Sommer Fern
abschluss

Authentisches Kolumbien, 15 Tage

Fixe Abreisedaten – Optionale Verlängerung



Buchungsnummer: KOL-NEP-06

Highlights:

• Fahrradtour durch Bogotá
• Seilbahnfahrt auf den Monserrate
• Ausgrabungsstätten in San Augustín
• Besuch einer Kaffeehazienda in der Kaffeezone
• Medellín, Stadt des ewigen Frühlings
• Karibische Kolonialstadt Cartagena




Die 15-tägige Reise zeigt Ihnen Kolumbien authentisch. Sie lernen Bogotá, die geschäftige und koloniale Hauptstadt des Landes ebenso kennen, wie die abgelegenen Kaffeeplantagen. Dabei kommen Sie auch in Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung und können mehr über deren Lebensstil erfahren. Beispielweise nehmen Sie am allsonntäglichen "Ciclovía" Radfahren teil und können sich dabei ganz wie die Bewohner der Stadt fühlen. In verschiedenen Museen und Ausgrabungsstätten werden Sie mit der Geschichte und Vergangenheit Kolumbiens vertraut gemacht. Überzeugen Sie sich beim Besuch im Goldmuseum von der Kunstfertigkeit der prähispanischen Indianerkulturen, die durch einzigartige Goldschmiedekunst und durch religiöse Steinstatuen beeindrucken. Alles in allem ist Kolumbien eines der abwechslungsreichsten und beeindruckendsten Länder des amerikanischen Kontinents.


Reiseverlauf:

Abkürzungen:

F=Frühstück


nach oben

1. Tag: Ankunft in Bogotá (freitags)

Sie werden bei Ankunft in Bogotá von Ihrer zweisprachigen Reiseleitung begrüß und zu Ihrem Hotel im Kolonialteil der Stadt gebracht.


nach oben

2. Tag: Stadtbesichtigung und Ausblick vom Monserrate, (F)

Morgens besichtigen Sie bei einer halbtägigen Stadtrundfahrt die koloniale Hauptstadt Kolumbiens. Dabei sehen Sie sich den Plaza de Bolivar, verschiedenen Regierungsgebäude, die koloniale Altstadt "La Candelaria" sowie die Kirchen La Tercero und San Francisco an. Im Goldmuseum treffen Sie auf über 30.000 Ausstellungsgegenstände der präkolumbianischen Kulturen. Genießen Sie zum Abschluss des Tages die Seilbahnfahrt und den Blick vom Berg Monserrate (3.152 m. ü.d.M.) über die Stadt. Übernachtung im Hotel in Bogotá.


nach oben

3. Tag: Fahrradtour durch Bogotá und Sonnenuntergang in der Wüste, (F)

Sonntags findet in Bogotá immer die "Ciclovía" statt. Das heißt, dass zwischen 7 und 14 Uhr einige große Straßen für den Autoverkehr geschlossen werden um den Fahrradfahrern Platz zu machen. Sie beteiligen sich heute ebenfalls mit dem Rad an diesem sonntäglichen Treiben. Beginnend im Stadtzentrum fahren Sie weiter in den modernen Norden der Stadt. Zudem besuchen Sie das Kolonialviertel Usaquén. Am frühen Nachmittag fliegen Sie dann nach Neiva, der Hauptstadt des Departements Huila. Dort angekommen geht es weiter in die Tatacoa Wüste. Genießend Sie dort den Sonnenuntergang. Im Anschluss erfolgt der Transfer zum Hotel in Neiva.


nach oben

4. Tag: Entlang des Rio Magdalena nach San Augustín, (F)

Neiva- San Augustín

Auf einer 4-5 stündigen Überlandfahrt die entlang des Rio Magdalena führt, kommen Sie in San Augustín an. Dies ist eine der bedeutendsten Ausgrabungsstätten in Südamerika. Zuerst werden Sie dort in Ihr Hotel gebracht. Am Nachmittag besuchen Sie noch einige Sehenswürdigkeiten. Darunter der "Parque Archeologico de San Agustín", die "Mesitas" A,B, C und D (religiöse Monumente und Statuen), sowie die Zeremonialbrunnen "Fuente Ceremonial de Lavapatas". Weiter geht es mit dem Archäologischen Museum.


nach oben

5. Tag: Besuch von archäologischen Stätten, (F)

San Augustín -  Neiva

Sie fahren zur Flussenge am Rio Magdalena und dann überland weiter nach Isnos. Dort besuchen Sie den "Parque Archeologico" von Alto de los Idolos und Alto de las Piedras. Bei diesen archäologischen Stätten treffen Sie auf weitere religiöse Steinstatuen und Gräber.


nach oben

6. Tag: Interessante Vegetationsformen in Kolumbien, (F)

San Augustín - Popayan

Vorbei am Puracé National Natur Park fahren Sie ca. 4-5 h bis nach Popayan. Unterwegs können Sie den Nebelwald und den Paramo bewundern. Dabei handelt es sich um zwei sehr verschiedenen Vegetationsformen. Nach Ankunft haben Sie Zeit, um Poayan "Die weisse Stadt" kennen zu lernen.


nach oben

7. Tag: Wo der Kaffee wächst, (F)

Popayan - Kaffeezone

Auf Ihrem Weg in die Kaffeezone Kolumbiens halten Sie kurz in Buga um dort die Basilica del Señor de los Milagros zu besichtigen. In der Kaffeezone werden Sie zwei Nächte lang auf einer Kaffee-Hazienda schlafen


nach oben

8. Tag: Die Herstellung von Kaffee, (F)

Sie besuchen die neben dem Hotel gelegene Kaffeefarm. Dort lernen Sie einigs über den kolumbianischen Hochlandkaffee, wie er angebaut und wie er weiterverarbeitet wird. Am Nachmittag besuchen Sie noch das Schmetterlingshaus und den botanischen Garten.


nach oben

9. Tag: Szenenreiche Landschaften und Kunsthandwerk, (F)

Das Cocora Tal besticht mit einer szenenreichen Landschaft, die zu Fuß oder mit dem Pferd erkundet werden kann. Dort treffen Sie auch auf den Nationalbaum Kolumbiens, eine Wachspalmenart, die "Palma de Cera". Hierbei handelt es sich um eine der höchsten Palmenarten der Welt. Außerdem besuchen Sie das eindrucksvolle Dorf Salento, das über viele Kunsthandwerksstätten verfügt.


nach oben

10. Tag: Medellín- Stadt des ewigen Frühlings, (F)

Kaffeezone - Medellín

Den heutigen Morgen können Sie entspannt genießen und ihre Zeit auf der Hazienda ausklingen lassen. Später fahren Sie ca. 5 h lang, bevor Sie ihr Hotel in Medellín erreichen. Die Unterkunft befindet sich dort im Viertel "El Poblado".


nach oben

11. Tag: Stadtbesichtigung in Medellín, (F)

Heute besuchen Sie verschiedene Sehenswürdigkeiten in der Stadt des Frühlings. Darunter der San Antonio Park, der San Ignacio Platz, die Avenida La Playa, das Coltejer Gebäude und den Skulpturenpark. In letzterem treffen Sie auf über 20 Skulpturen des Künstlers Fernando Botero. Ein weiterer Besichtigungspunkt ist das "Pueblito Paisa". Dies ist eine Nachbildung eines typischen Dorfes aus Antioquia. Die Aussicht von dort aus über die Stadt Medellín ist sehr beeindruckend. Diese Tour dauert ungefähr 5 bis 6 h. Den Abschluss des Tages bildet eine Seilbahnfahrt zur Biblioteca de España, die nicht zuletzt wegen ihrer einzigartigen Architektur bekannt ist.


nach oben

12. Tag: Flug in die Kolonialstadt Cartagena, (F)

Medellín - Cartagena

Sie fliegen heute direkt nach Cartagena de Indias, wo ein Hotel in der Altstadt auf Sie wartet. Am Abend unternehmen Sie noch einen Spaziergang durch Cartagena um einen ersten Eindruck von der Kolonialstadt zu erhalten, die als UNESCO Weltkulturerbe gilt.


nach oben

13. Tag: Die Sehenswürdigkeiten in Cartagena, (F)

Sie besuchen die Festung "San Felipe" und das Kloster "La Popa", sowie das Denkmal der Alten Schuhe "Zapatos Viejos" und die Altstadtmauer. In der Altstadt tummeln sich Kirchen, Museen, Plätze, Restaurants, Schmuckläden und diverse Geschäfte. Ein Eindruck den Sie nie vergessen werden. Die Tour dauert ca. 4 h.


nach oben

14. Tag: Ein freier Tag in Cartagena, (F)

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Option 1: Sie können jedoch an einer Halbtagestour nach La Boquilla teilnehmen (nicht eingeschlossen). Dieses Fischerdorf liegt ungefähr 30 Minuten mit dem Auto von Cartagena entfernt. In die Nähe des Dorfes gelangen Sie mit der Hilfe von Einheimischen, die Sie in Kanus durch Mangrovenwälder begleiten.

Option 2: Zusammen mit anderen Touristen können Sie zu den weißen Stränden und kristallblauem Wasser der Rosario Insel fahren. (nicht eingeschlossen)


nach oben

15. Tag: Flug nach Hause oder Verlängerung (F)

Cartagena - Bogotá

Transfer zum Flughafen oder Verlängerung.
Besuchen Sie beispielsweise Mompox, Die Smaragdstadt Chivor oder beenden Sie ihre Reise mit einer Badeverlängerung auf der Insel Baru oder in Cartagena.


nach oben