Sommer Fern
abschluss

Abenteuer Kolumbien, 22 Tage

Zubuchertour - Aktivreise



Buchungsnummer: KOL-NEP-07

Highlights:

• Bogotá, koloniale Hauptstadt des Landes
• Mountainbike Touren
• 4 Tage Trekking zur "Verlorenen Stadt" in der Sierra Nevada
• Rafting auf dem Rio Fonce
• Abseilen vom Wasserfall
• Tyrona Nationalpark
• Cartagena, koloniale tropische Festungsstadt mit Flair
• Baden und Entspannen an Karibikstränden


Bei unserer attraktiven 22 -tägigen Aktivreise lernen Sie Kolumbien auf eine abenteuerliche Weise kennen. Erkunden Sie die Städte und die Landschaften mit dem Mountain-Bike und entdecken Sie bei Wanderungen und Trekkings die kontrastreiche Natur Kolumbiens. Einen der Höhepunkte der Reise stellt der 4 tägige Trek zur "Vergessenen Stadt" in der Sierra Nevada dar. Diese präkolumbianische Stätte wurde erst 1975 wieder entdeckt. Weitere abenteuerliche Aktivitäten sind der Abstieg an einem Wasserfall und ein Rafting-Tour auf dem Rio Fonce. Bevor es dann für Sie wieder nach Haus geht, können Sie noch an den schönsten Karibikstränden baden und entspannen.


Reiseverlauf:

Abkürzungen:

F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen


nach oben

1. Tag: Willkommen in Kolumbien (jeweils samstags)

Bogotá - Ankunft

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie durch die örtliche Reiseleitung begrüßt und zu Ihrem Hotel in die geschichtsträchtige koloniale Altstadt von Bogotá gebracht.


nach oben

2. Tag: Radtour durch Bogotá, (F)

Sonntagvormittag sind einige Straßen in Bogotá für die "cicloruta" geschlossen. Das heißt, dass sie nur von Radfahrern, Joggern oder Fußgängern benutzt werden dürfen. Dies nutzen Sie, um die Stadt mit den Mountain-Bikes zu erkunden. Am Nachmittag wird dann die Stadtbesichtigung zu Fuß fortgesetzt. Sie besuchen die koloniale Altstadt, verschiedenen Kirchen, den Bolivar-Platz und das Goldmuseum. Zum Abschluss des Tages fahren Sie mit der Seilbahn auf den Berg Monserrate (3.152 m ü.d.M.). Von hier aus haben Sie einen beeindruckenden Ausblick auf die Stadt.


nach oben

3. Tag: Das Kolonialdorf Villa de Leyva, (F)

Bogotá - Villa de Leyva

Das heutige Ziel ist das Kolonialdorf Villa de Leyva, das als eines der schönsten Dörfer Kolumbiens gilt. Dazu fahren
Sie in Richtung Norden und kommen unterwegs durch die Gemeinden Zipaquira, Chiquinquira und Raquira. Dort legen wir jeweils kurze Stopps ein. Villa de Leyva wird am frühen Nachmittag erreicht und Sie werden in ein schönes Kolonialhotel gebracht. Anschließend erfolgt ein Rundgang durch das Dorf.


nach oben

4. Tag: Biketour bei Villa de Leyva, (F)

Die Umgebung um Villa de Leyvas ist landschaftlich sehr ansprechend. Sie können diese heute den ganzen Tag bei einer Biketour erkunden. Besuchen Sie zum Beispiel die "Wüste La Candelaria", das Dominikaner Kloster Santa Ecce Homo oder bestaunen Sie Fossilienfunde. Letzte wurden häufig in der Gegend gemacht. Diese fanden unter anderem als Dekoration auf Wegen oder Mauern Verwendung.


nach oben

5. Tag: Trekking zur Wiege der Menschheit, (F)

Villa de Leyva

Vom Besucherzentrum des Iguaque-Nationalparks aus wandern Sie bis zu einer Lagune auf 3.600 m Höhe. Diese wurde von den Musica-Indianern als "Wiege der Menschheit" bezeichnet. Von dort aus bietet sich ein guter Panoramablick auf die Umgebung mit den vielen "Frailejones". Dabei handelt es sich um Sonnenblumengewächse, die in dieser Vegetationsform häufig vorkommen und mehrere Meter hoch wachsen können. Am Nachmittag können Sie sich auf eine schöne Abfahrt freuen, die größtenteils mit dem Mountain-Bike zurückgelegt wird. Villa de Leyva erreichen Sie am späten Nachmittag.


nach oben

6. Tag: Nach Norden in das Dorf Cocuy, (F)

Villa de Leyva - Sierra Nevada del Cocuy

Richtung Norden fahren Sie heute eine lange Strecke bis zum Dorf Cocuy. Unterwegs kommen Sie an den Städten Tunja, Sogamoso und Capitanejo vorbei. Cocuy liegt auf ca. 3.000 Metern Höhe und stellt das Tor Zur Sierra Nevada del Cocuy da. Unterkunft in einem einfachen, aber gemütlichen Bergsteigerhotel.


nach oben

7. Tag: Willkommen im Nationalpark , (F)

Sierra Nevada del Cocuy

Sie erkunden zuerst Cocuy und fahren anschließend tiefer in den Nationalpark bis zu den "Lagunillas", einer Reihe von Seen. Von dort aus geht es weiter nach Sisuma. Die Strecke legen Sie teilweise zu Fuß und teilweise mit dem Mountain Bike zurück. Am Nachmittag biken Sie dann zu den Cabañas Kanwara. In diesen Berghütten die auf 3.900 m ü.d.M. liegen, werden Sie die nächsten drei Nächte verbringen.

Hinweis: Sie können auch im Begleitfahrzeug zu den Cabañas de Kanwara fahren.


nach oben

8. Tag: Weitere Eindrücke der Sierra Nevada del Cocuy, (F/M/A)

Heute erkunden Sie erneut die Umgebung. Allerdings konzentrieren Sie sich dabei auf ein anderes Gebiet als am Tag zuvor.


nach oben

9. Tag: Besteigung des Ritucuba Blanco (F/M/A)

Am heutigen Tag versuchen Sie auf den Gipfel des Ritucuba Blanco (5.350 m ü.d.M.), dem höchsten Berg der Andenkette zu wandern. Falls Sie nicht an der Besteigung teilnehmen wollen, wird Ihnen ein leichteres Alternativprogramm angeboten.


nach oben

10. Tag: Mit den Mountain-Bikes nach Onzaga (F)

Sierra Nevada del Cocuy - Onzaga

Mit den Bikes geht es "downhill" von den Cabañas Kanwara über Guican bis nach Soata. Von dort gelangen Sie weiter über eine kurvige Strecke nach Onzaga hinunter.
Tageskilometer: ca. 95 km

Hinweis: Es kann auch mit dem Begleitfahrzeug nach Soata gefahren werden.


nach oben

11. Tag: Weiter nach San Gil, (F)

Onzaga - San Gil

Auf beeindruckenden Andenpisten fahren Sie mit dem Mountain-Bike weiter nach San Gil, das als Zentrum für Abenteuersportler in Kolumbien gilt. Dabei kommen Sie an San Joaquín und Mogotes vorbei. Wenn das Wetter es zulässt, haben Sie eine gute Aussicht auf die Gipfel der Sierra Nevada del Cocuy.
Tageskilometer: ca. 120 Km

Hinweis: Die Strecke ist teilweise sehr steil und führt über einen hohen Pass. Auf Wunsch werden Teile der Strecke im Begleitfahrzeug gefahren.


nach oben

12. Tag: Abenteuer in San Gil, (F)

Der heutige Tag in San Gil ist von abenteuerlichen Aktivitäten geprägt. Zuerst seilen Sie sich den Wasserfall am Juan Curi Fluss hinunter. Am Nachmittag unternehmen Sie dann eine Rafting Tour auf dem Rio Fonce (ca. 4 h).


nach oben

13. Tag: Mount-Bike Tour (F)

Sie unternehmen eine ganztägige Mountainbike Tour durch szenenreiche Landschaft mit vielen crosscountry und downhill Elementen. Ihr Ziel ist Barichara, ein malerisches Kolonialdorf. Am Nachmittag fahren Sie dann auf einer anderen Strecke nach San Gil zurück.


nach oben

14. Tag: Flug nach Santa Marta, (F)

San Gil - Santa Marta

Mit ihrem Reiseleiter fahren Sie im Privatauto zurück nach Bogotá. Sie können Ihre Reise hier beenden (Preise auf Anfrage) und nach Deutschland zurück fliegen oder am folgenden Programm teilnehmen:
Am Nachmittag fliegen Sie dann nach Santa Marta.


nach oben

15. bis 18. Tag: Trekking zur verlorenen Stadt, (F/M/A)

Die Ciudad Perdida (Verlorene Stadt) ist eine präkolumbianische Stätte die zwischen dem 11. und 16. Jhdt. erbaut wurde. Erst 1975 wurde die Stadt wieder entdeckt.

Gegen 9.30 Uhr werden Sie im Hotel abgeholt und die 4-tägige Trekkingtour beginnt.

Tag Route Dauer/Strecke Übernachtung
15 Santa Marta - Mamey - Adán 3 h/5 km Hängematte
16 Adán - Gabriel - Ciudad Perdida 8 h/14 km Hängematte
17 Ciudad Perdida - Adán 8 h/14 km Hängematte
18 Adán - Mamey - Santa Marta 3 h/5 km


nach oben

18. Tag: Fahrt zum Tayrona Park, (F)

Nach Beendigung des Treks werden Sie zur Posada (Gasthaus) Ecoturistica San Rafael gebracht. Es liegt am Eingang des Tayrona-Nationalparks. Am Nachmittag besuchen Sie die Strände des Parks, die zu den landschaftlich reizvollsten des Kontinents zählen, wobei jedoch das Schwimmen durch starke Unterströmungen sehr eingeschränkt ist.


nach oben

19. Tag: Wanderung durch den Trockenwald, (F)

Heute wandern Sie durch den tropischen Trockenwald im Tayrona Park. Dabei stoßen Sie auf die Ruinen der Indianersiedlung Pueblito. An den Stränden San Juan del Cabo, La Piscina, Arrecige und Cañaveral bleibt Ihnen dann noch Zeit zum Baden und Entspannen.


nach oben

20. Tag: Fahrt nach Cartagena, (F)

Tayrona Park - Cartagena

Über Santa Marta und Barranquilla fahren Sie mit einem öffentlichem Bus nach Cartagena, einer der schönsten Kolonialstätte Südamerikas. Dort liegt Ihr Hotel in der Altstadt.


nach oben

21. Tag: Stadtbesichtigung in Cartagena, (F)

Am Vormittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Cartagena, das direkt an der Karibikküste liegt. Bewundern Sie die herrschaftlichen Häuser im andalusischen Stil, das ummauerte Stadtzentrum und die Kathedrale. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.


nach oben

22. Tag: Abschied von Kolumbien, (F)

Sie werden zum Flughafen in Cartagena gebracht und fliegen dann über Bogotá nach Europa zurück.


nach oben