Sommer Fern
abschluss

Klassisches Mexiko, 14 Tage

ab Mexiko City/bis Cancún



Buchungsnummer: MEX-NAT-06

Highlights

  • deutschsprachiger Reiseleiter
  • Stadtbesichtigung Mexiko City
  • Oaxaca
  • Sumidero Nationalpark
  • Palenque
  • Mérida - Kolonialhauptstadt Yucatáns
  • Chichen Itzá
  • Cancún

Das riesige Land Mexiko ist bekannt für seine Vielfalt an Landschaften und indianischen Kulturen sowie für seine prunkvolle Kolonialepoche. Ausgangspunkt der Reise ist die größte Metropole der Welt, Mexiko City mit dem Zócalo (Hauptplatz), der Kathedrale und dem Anthropologischen Museum. Sie besuchen die Azteken-Pyramiden von Teotihuacan (Sonnen- und Mondpyramide), die Kolonialstadt Puebla sowie Oaxaca, den Ort des wichtigsten Reliktes des Zapothekenreiches, Monte Albán. Auf einer Fahrt durch die imposante Bergwelt der Sierra Madre del Sur mit Bootsausflug in der Sumidero Schlucht gelangen Sie nach San Cristóbal de las Casas, wo ein bunter Markt viele Fotomotive bietet. Im Urwald von Chiapas entdecken Sie Palenque, eine beeindruckende Ausgrabungsstätte der Mayakultur. Weiter geht es Richtung Osten zur Mayastadt Campeche und nach Mérida, der Hauptstadt der Halbinsel Yucatán. Die Tempelanlagen Uxmal und Chichen Itza bilden den kulturellen Abschluss dieser facettenreichen Reise, bevor alle Eindrücke am türkisblauen Karibikstrand von Cancún nochmals nachwirken.


Reiseverlauf:

Abkürzungen:

F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen


nach oben

1. Tag: Mexiko City

Ankunft in Mexiko City und Transfer zum Hotel.


nach oben

2. Tag: México City, (F/M)

Heute machen Sie eine Stadtbesichtigung und erleben und bestaunen eine der größten Städte der Welt. Zunächst besuchen Sie den Präsidentenpalast, der seit 1821 Sitz der Regierung und Herzstück der mexikanischen Demokratie ist. Sie Überqueren den gewaltigen Zocalo, offiziell „Platz der Verfassung" genannt. An der Nordseite des Platzes erreichen Sie die prächtige Kathedrale Metropolitana. Das 1573 bis 1667 erbaute barocke Gotteshaus zählt zu den größten Kirchen Lateinamerikas. An der Nordostseite des Zócalo, nur wenige Schritte von der Kathedrale entfernt, besichtigen Sie die Überreste der früheren Aztekenhauptstadt Tenochtitlán. Anschließend besuchen Sie das berühmte Museo Nacional de Antropologia. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie das Universitätsgebäude von Mexiko Stadt mit seiner 12-stöckigen Bibliothek. An der Fassade des Gebäudes findet man einen dreidimensionalen Fries von Diego Rivera. Abschließend statten Sie Coyoacán, einem südlichen Stadtteil Mexikos, einen Besuch ab. Dort machen Sie einen kurzen Spaziergang durch das historische Zentrum und besichtigen das Museo Frida Kahlo in der Casa Azul (das blaue Haus).


nach oben

3. Tag: México City - Teotihuacán, (F)

Heute besichtigen Sie die Basilicas de Guadalupe. An der Plaza de las Américas stehen die alte wie die neue Basilika direkt nebeneinander. Die Kirche ist der bedeutendste Wallfahrtsort Lateinamerikas. Er ist der Jungfrau von Guadalupe geweiht, einer der wichtigsten Schutzheiligen Mexikos. Anschließend fahren Sie nach Teotihuacán. Sie besuchen die gewaltige Pyramidenanlage von Teotihuacán. In der von Bergen umgebenen Hochebene tauchen die Pyramiden der Sonne und des Mondes wie natürliche Anhöhen auf. Teotihuacán wurde 1988 von der UNO in die Liste der besonders schützenswerten Kulturgüter aufgenommen. Danach fahren Sie nach México Stadt zurück.


Ciudad de México - Teotihuacán (Bus / 50.0 km / 50 Min.)
Teotihuacán - Ciudad de México (Bus / 53.0 km / 60 Min.)


nach oben

4. Tag: Méxiko City - Oaxaca - Puebla, (F)

Morgens fahren Sie von México Stadt nach Puebla und besichtigen die Stadt. Die Architektur der kolonialen Stadt wird besonders durch die farbenprächtigen Talavera-Kacheln bestimmt, die in der ganzen Region Verwendung fanden und mit immer neuen Designs auch heute noch begeistern. Sie besuchen zunächst die Plaza de la Constitución. Als eine der größten und schönsten Plätze Mexikos ist sie von vielen Arkaden umgeben. Natürlich findet man auch hier die Kathedrale der Stadt, mit deren Bau man bereits 1575 begann. Der Besuch ist sehr interessant, da die Kirche ausdrucksvoll im Stil des mexikanischen Barocks erbaut wurde. Danach fahren Sie weiter nach Oaxaca


Ciudad de México - Puebla (Bus / 137.0 km / 120 Min.)
Puebla - Oaxaca (Bus / 367.0 km / 330 Min.)






nach oben

5. Tag: Oaxaca - Monte Albán, (F)

Heute besuchen Sie den mächtigen Monte Alban. Lassen Sie sich von diesem Ort faszinieren. Die grandios auf einem künstlich abgeflachten Hügelrücken gelegenen Ruinen sind von einem Kranz aus Terrassen, Häusern, Tempeln und Gräbern an den Hängen des Berges umgeben. Anschließend besuchen Sie Oaxaca. Zunächst besichtigen Sie die prachtvolle Kirche Santo Domingo sowie das Museo Regional de Oaxaca, ein ehemaliges Kloster aus dem Jahre 1556. Das Kloster mit seinem herrlichen Treppenhaus, den Spuren von Wandfresken und den Resten des großzügig überdachten Brunnens im Innenhof beherbergt heute das Museum. Zu den sicherlich beeindruckendsten Funden gehören die Goldarbeiten aus dem Grab 7 (1250-1480) von Monte Alban.


nach oben

6. Tag: Oaxaca - Mitla, (F)

Zwischen Oaxaca und Mitla befindet sich die beschauliche Gemeinde Santa María del Tule. Im Zentrum der Ortschaft besuchen Sie neben der kleinen Kirche den gewaltigen Ahuehuete-Baum, der im Laufe seiner ca. 2.000 Lebensjahre einen Umfang von mehr als 59 m erreicht hat. Anschließend fahren Sie nach Teotitlán del Valle. Die Zapoteken Kultur dort war berühmt für die Qualität seiner Teppiche. Danach geht es weiter nach Mitla. Dort besichtigen Sie die archäologische Stätte von Mitla. Deren Bedeutung bis heute nicht geklärt ist. Heute besticht die Umgebung Mitla's mit den pittoresken Kleinmärkten, die insbesondere Webarbeiten anbieten.
Rückfahrt nach Oaxaca.


Oaxaca - Tule (Bus / 13.0 km / 20 Min.)
Oaxaca - Teotitlán del Valle (Bus / 28.0 km / 40 Min.)
Teotitlán del Valle - Mitla (Bus / 35.0 km / 40 Min.)
Mitla - Oaxaca (Bus / 55.0 km / 70 Min.)


nach oben

7. Tag: Oaxaca - Chiapa de Corzo, (F)

Heute fahren Sie auf einer ganztägigen Fahrt von Oaxaca nach Chiapa de Corzo (579 km / 443 Min.)


Oaxaca - Chiapa de Corzo (Bus / 555.0 km / 500 Min.)


nach oben

8. Tag: Chiapa de Corzo - San Cristóbal de las Casas, (F)

Sie starten heute zu einer Bootsfahrt durch den grandiosen Sumidero Canyon. Ihre Fahrt führt durch die tief eingeschnittene Schlucht des Rio Grijalva. Steile, bis zu 1.000 m hohe Felswände erinnern an Nordische Fjorde, hohe Wasserfälle mit üppig überwuchernden Farnen und Moosen überraschen durch ihre Vielfalt. Im Sumidero Nationalpark gibt es neben tropischer Vegetation viele exotische Tiere wie Mini-Alligatoren, Tukane, Pelikane und Reiher. Nach diesem eindrucksvollen Ausflug kehren Sie zur Anlegestelle zurück.
Anschließend fahren Sie nach San Cristóbal de las Casas


Chiapa de Corzo - San Cristóbal de las Casas (Bus / 70.0 km / 60 Min.)






nach oben

9. Tag: San Cristóbal de las Casas - Chamula, (F)

Auf einer Stadtbesichtigung lernen Sie San Christóbal de las Casas (2.783 m) kennen. Sie besichtigen die Stadt mit Besuch des Marktes, der Kathedrale, dem Palacio Municipal und der Kirche Iglesia del Convento Santo Domingo, das schönste Bauwerk der Stadt. Danach fahren Sie nach Chamula und besuchen das Indianerdorf San Juan Chamula - dem Zeremonialzentrum der Chamula und Zinacantán. In der Kirche von Chamula verbinden sich eindrucksvoll Katholizismus und alte Mayarituale in einer ungewöhnlichen, aber beeindruckenden Weise. Danach besuchen Sie noch den Ort Zinacantán


San Cristóbal de las Casas - Chamula (Bus / 13.0 km / 22 Min.)
Chamula - Zinacantán (Bus / 9.0 km / 15 Min.) (Hike / 7.0 km / 150 Min.)
Zinacantán - San Cristóbal de las Casas (Bus / 17.0 km / 22 Min.)


nach oben

10. Tag: Misol Ha - Palenque, (F)

Morgens fahren Sie nach Misol-Ha. Sie besuchen den Wasserfall von Misol-Ha, nur ca. 50 km südwestlich von Palenque gelegen. Über eine steile Felswand fällt das Wasser ca. 30 m in ein von dichtem Dschungel umstandenes Becken. Anschließend fahren Sie weiter nach Palenque (20 km / 20 Min.) Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.


San Cristóbal de las Casas - Misol-Ha (Bus / 194.0 km / 233 Min.)
Misol-Ha - Palenque (Bus / 20.0 km / 20 Min.)


nach oben

11. Tag: Palenque - Campeche, (F)

Mit dem Besuch von Palenque erwartet Sie ein ganz besonderes Erlebnis. Von der Siedlung Palenque aus fahren Sie über Eichen bestandene Hügel dem undurchdringlichen Dschungel entgegen. Schließlich erreichen Sie den dichten Urwald und die Ruinenstadt Palenque liegt vor Ihnen. Der „Tempel der Inschriften" beeindruckt mit mehr als 620 Hieroglyphen und erzählt die Geschichte Pacals von seiner Thronbesteigung im Jahre 615 nach Christus. Besichtigen Sie den großen Palast mit seinem hohen Turm, dem Observatorium oder den südöstlichen Teil inklusive der Dampfbäder, Bänke und Schlafstätten. Ebenso beeindruckend sind der Sonnentempel und der Nordtempel mit seinen Stucküberresten und kriegerischen Szenen. Danach gehen Sie wenige Meter in den Dschungel hinein und entdecken die Grabstätte von Pacals Frau - Ahpo-Hel. Danach fahren Sie nach Campeche (354 km / 249 Min.) und besuchen die Stadt, aufgrund häufiger Attacken von der spanischen Krone mit einer wehrhaften Mauer und zahlreichen Bastionen umgeben wurde. Heute zählt diese Baluarte - wie sie von den Mexikanern genannt wird - zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und wird auch von Ihnen bei einem kleinen Rundgang besucht. Innerhalb dieses Gürtels liegen die schönsten und liebevoll restaurierten Kolonialgebäude Campeches. Sie besichtigen die Kathedrale La Concepción und überqueren das Herz der Stadt - den kleinen Zocalo Parque Principal. Langsam schlendern Sie durch die kleinen Gässchen und lassen sich zurückversetzen in die Zeit der spanischen Eroberer.


Palenque - Campeche (Bus / 354.0 km / 249 Min.)


nach oben

12. Tag: Campeche - Uxmal - Mérida, (F)

Heute fahren Sie via Uxmal nach Mérida und besuchen die koloniale Hauptstadt Yucatáns. Neben der riesigen Kathedrale, 1598 fertig gestellt und die größte Yucatáns, ist der Bischofssitz, der Palacio Municipal und die Casa de Montejo - das Wohnhaus des Stadtgründers mit seinem figurengeschmückten Portal - zu erwähnen. Mérida beeindruckt mit kolonialem Charme, engen Straßen und romantischen Pferdedroschken. In Uxmal tauchen Sie in die Geschichte der spätklassischen Maya-Epoche ein. Die Puuc-Architektur kommt zum Tragen und präsentiert eine der schönsten und interessantesten Ruinenanlagen der Welt. Auch hier hat sich die Ruinenanlage über verschiedene Bauphasen entwickelt und beeindruckt den Besucher mit wunderschön verzierten Fassaden, riesigen Terrassen und Plätzen, Säulen und Torbögen.


Campeche - Uxmal (Bus / 153.0 km / 150 Min.)
Uxmal - Mérida (Bus / 78.0 km / 100 Min.)


nach oben

13. Tag: Mérida - Chichén Itzá - Cancún, (F)

Sie fahren heute von Mérida nach Chichén Itzá und besuchen dort die Kultstätte. Die durch den Einfluss der Tolteken aus Zentralmexiko weiter entwickelte Kultur der Maya kommt in Chichén Itzá in ihrem ganzen Glanz zum Ausdruck. Von den vielen verschütteten und vom Urwald überwucherten Bauwerken sind bis heute knapp 30 freigelegt und restauriert worden. "El Castillo", das beeindruckendste Gebäude mit einer Höhe von 30 m, erhebt sich weit über die Anlage hinaus und dominiert die Ruinenanlage. Weiter geht es zum größten Ballspielplatz in Yucatán. Danach spazieren Sie im Schatten der Bäume zum Opferbrunnen. Das Observatorium „El Caracol" erinnert an ein Schneckenhaus. Es diente den Maya unter anderem zur Beobachtung der Venus und ihrer Bahn. Danach fahren Sie nach Cancún


Chichén Itzá - Cancún (Bus / 201.0 km / 157 Min.)
Mérida - Chichén Itzá (Bus / 126.0 km / 117 Min.)


nach oben

14. Tag: Cancún

Je nach Abflugszeit, werden Sie zum Flughafen gebracht. Ende einer schönen und erlebnisreichen Reise.


nach oben