Sommer Fern
abschluss

Große Kuba Rundreise, 15 Tage

ab/bis Havanna



Buchungsnummer: KU-CRT-01

Highlights:

  • Havanna
  • Viñales-Tal
  • Schweinebucht
  • Sierra Escambray
  • Santiago
  • Tabak-Fabrik

Diese abwechslungsreiche Reise bietet für Gäste, die sich etwas mehr Zeit nehmen wollen, um die ganze Insel mit all ihren Facetten kennen zu lernen, eine optimale Voraussetzung. Sie erkunden die Hauptstadt des Landes Havanna und erleben den Charme der 50er Jahre. Entdecken Sie das Viñales-Tal auf der sogenannten Tabakroute mit herrlichen Ausblicken auf das Mogote-Tal, vielfältiger Flora und Fauna und Besuch von prähistorischen Fundstellen. Die Route führt Sie an der legendären Schweinebucht entlang und Sie können das UNESCO-Weltkultuerbe Trinidad mit kolonialer Bauarchitektur bestaunen. Auf dem Guayanara-Trail wandern Sie entlang des Rio Melodioso und durch die Sierra Escambray. Besuchen Sie die wichtigsten Orte der Revolution sowie den Geburtsort Fidel Castros. Genießen Sie kubanischen Rhythmus in Santiago, Stadt der Revolution und Wiege des kubanischen Son. Lassen Sie sich von der Lebensfreude und Einzigartigkeit des Landes begeistern!


Reiseverlauf:

Abkürzungen:

F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen


nach oben

1. Tag: Havanna

Ankunft in Havanna und Empfang am Flughafen. Transfer zu Ihrem Hotel in der Altstadt.


nach oben

2. Tag: Havanna

Morgens lernen Sie bei einem Welcome Drink Ihren Reiseleiter näher kennen und bekommen weitere Informationen zu Ihrer Reise. Anschließend erkunden Sie zu Fuß die Gassen und Plätze von Alt-Havanna mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten: Plaza de Armas, Templete, Palast der Generalkapitäne, Kathedralenplatz, Plaza Vieja, Cocktail in Hemingway's berühmter „Bodeguita del Medio" u.a. Landestypisches Mittagessen im kürzlich remodelierten Restaurant "Santo Angel" an der wunderschönen Plaza Vieja. Anschließend starten Sie zu einer Panorama-Tour durch das Havanna des 19. und frühen 20. Jahrhunderts entlang der Uferstrasse Malecón, vorbei am legendären Hotel Nacional und der Tribuna Abierta über die Avenida de los Presidentes bis zum Revolutionsplatz mit dem Konterfei von Che Guevara und dem Denkmal von José Martí. Ein kurzer Abstecher führt Sie zum legendären Friedhof Colón und weiter zum Capitol-Gebäude. Anschließend über den Prado vorbei am Gran Teatro, Bacardí Gebäude und Revolutionsmuseum zurück zum Hotel. Abendessen im Restaurant "El Aljibe".

Am Abend können Sie fakultativ die weltberühmte Tropicana Show besuchen.

F/M/A

nach oben

Tropicana: Paradies unter den Sternen

Das Tropicana ist seit den 30er Jahren eine Institution - ein absolutes Muss für Nostalgiker und Liebhaber kubanischer Rhythmen. Erleben Sie einen lockeren Querschnitt durch die kubanische Musikgeschichte, Open Air vor einer herrlichen tropischen Pflanzenkulisse, mit großem 50er Jahre Live-Orchester und über 200 Tänzern und Artisten.


Preis (inkl. Hin- und Rücktransfer im Bus):
Mit bester Sitzkategorie: EUR 115,-
Mit mittlerer Sitzkategorie: EUR 105,-

Beinhaltet: Eintritt, beste oder mittlere Sitzkategorie, 1 Glas Cava, 1/4 Fl. Rum Añejo, 1 kubanische Cola, 1 Mini-Snack.

Bitte beachten: Für die Zeit 27.12. - 02.01. gelten im Tropicana höherere Preise


nach oben

3. Tag: Havanna - Viñales - Havanna (390 km)

Sie fahren auf der Tabakroute in Richtung der Provinz Pinar del Rio. Sie besuchen das Casa del Veguero (=Haus der Tabakbauern) und machen einen Fotostopp am Mirador Los Jazmines, von wo aus Sie eine herrliche Aussicht auf das Mogote-Tal mit seinen imposanten Kalkstein-Felsen haben. Nachmittags besuchen Sie die prähistorischen Mauern von Palenque und fahren auf einem unterirdischen Fluss durch die Höhle Cueva del Indio. Spätnachmittags kehren Sie wieder zurück nach Havanna. Abendessen im Hotel.

F/M/A

nach oben

4. Tag: Havanna

Am Morgen besuchen Sie eine traditionelle und bekannte Tabak-Fabrik und anschließend das Rum-Museum Fundacíon Havanna Club sowie die Festung "El Morro". Mittagessen in dem in der Avenida del Puerto gelegenem Restaurant "La Barca", das auf kubanisch-kreolische Küche spezialisiert ist. Der restliche Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, bevor Sie abends in einem typisch-kubanischen Restaurant mit besonderem Ambiente (z.B. im prominenten Kult-Paladar "La Guarida" - Kulisse für den Film "Erdbeer und Schokolade") dinieren.

F/M/A

nach oben

5. Tag: Havanna – Guamá – Schweinebucht – Santa Clara (360 km)

Frühmorgens startet Ihre Fahrt nach Guamá in Zentralkuba. Während der Tour besichtigen Sie eine Krokodil-Aufzuchtstation und fahren an der legendären Schweinebucht entlang. Nachmittags erreichen Sie Santa Clara, wo Che Guevara seinen größten Sieg errang und seine letzte Ruhestätte fand. Besichtigen Sie das Che Guevara Denkmal mit Mausoleum und Museum. Übernachtung und Abendessen: Hotel América oder Bungalow-Anlage Hotel Los Caneyes (2,5*) in der Nähe des Che Guevara Denkmals. Oder Bungalow-Anlage Hotel La Granjita (2,5*) unter Königspalmen etwas ausserhalb der Stadt.

F/M/A

nach oben

6. Tag: Santa Clara – Cienfuegos – Trinidad (150 km)

Am Vormittag besuchen Sie das Denkmal Tren Blindado aus dem Revolutionskrieg und fahren in die Hafenstadt Cienfuegos, die geprägt ist von der französischen Kolonialarchitektur. Cocktail auf der Dachterasse des "maurischen" Palacio del Valle auf der Halbinsel Punta Gorda und anschließend Spaziergang über den Hauptplatz José Martí mit dem Terry Theater, wo einst Caruso sang. Mittagessen in einem besonderen Palader wie z.B. im "El Tranvía". Nachmittags geht die Fahrt weiter nach Trinidad, UNESCO-Weltkulturerbe mit einzigartiger Kolonialarchitektur. Spazieren Sie dort über den Hauptplatz, der von prächtigen Herrenhäusern umsäumt ist, besichtigen Sie die urige Canchancharra (=Honiglikör-Bar) und lassen Sie sich durch das romantische Museum im Palacio Brunet oder durch das Stadtmuseum führen.

Übernachtung mit Abendessen: Bungalow-Anlage Hotel Las Cuevas (3*) auf einem Hügel mit Panoramablick über die Stadt. Oder Bungalow-Anlage Hotel Finca Maria Dolores (3*) inmitten von Natur an einem idyllischen Fluss kurz vor der Stadt.

F/M/A

nach oben

7. Tag: Trinidad - Sierra Escambray - Trinidad (70 km)

Der Tag startet für Sie früh am Morgen mit der Fahrt zum Nationalpark Topes de Collantes in der Sierra Escambray. Von dort geht es weiter mit russischen Trucks oder Jeeps auf abenteuerlichen Feldwegen zum Ausgangspunkt des Guayanara-Trails. Wandern Sie entlang des Rio Melodioso durch vielfältige Natur, beobachten Sie die endemische Tier- und Pflanzenwelt und baden Sie unterwegs in natürlichen Schwimmbecken unter Wasserfällen. Nach diesem speziellen Ausflug kehren Sie nach Trinidad zurück.

Abendessen in eigener Regie. Abends fakultativer Streifzug durch das romantisch-musikalische Nachtleben und Möglichkeit zum Besuch im Casa de la Trova oder Casa de la Musica mit Tanz und Live-Musik ganz volksnah. Übernachtung mit Frühstück: Bungalow-Anlage Hotel Las Cuevas (3*) oder Bungalow-Anlage Finca Maria Dolores (3*).

F/M

nach oben

8. Tag: Trinidad - Zuckerrohrtal - Sancti Spiritus – Camaguey (255 km)

Morgens besichtigen Sie im Tal die Zuckerrohrmühlen mit der Hazienda der Zuckerbarone und dem legendären "Sklaventurm". Sie erreichen durch die Ausläufer der Sierra Escambray das koloniale und vom Tourismus noch kaum berührte Sancti Spiritus. Während eines Stadtrundgangs besuchen Sie u. a. die Yayabo-Brücke. Anschließend fahren Sie weiter durch die grüne Zuckerrohrebene nach Camaguey, Stadt der "Tinajones" und Heimat des großen Dichters Nicolas Guillén. Spazieren Sie abends über die Plaza Agramonte und sehen Sie das Geburtshaus des gleichnamigen Freiheitskämpfers.

Essen mit Kolonialambiente im Restaurant „La Campana de Toledo". Übernachtung mit Frühstück: Hotel Colón (2,5*) oder Hotel Gran Hotel (2,5*) oder Hotel Santa Maria(3,5*). Alle mit einfacher Ausstattung (aber bestmögliche Hotels der Stadt).

F/M/A

nach oben

9. Tag: Camaguey – Holguin (oder Pin. Mayarí) (210 km)

Am Morgen Spaziergang über die Plaza Aramonte mit dem Geburtshaus des gleichnamigen Freiheitskämpfers und Fahrt bis zur Provinzmetropole Holguin. Mittagessen in der Stadt oder ausserhalb mit Panoramablick, z.B. im Restaurant „Mirador Mayabe". Nachmittag zur freien Verfügung.
Übernachtung mit Abendessen: Hotel Mirador Mayabe in Holguin (2.5*). 

F/M/A

nach oben

10. Tag: Holguin (oder Pinares de Mayarí) - Birán - Baracoa (250 km)

Frühmorgens weiter in Richtung Cueto mit Abstecher zur Finca Manacas bei Birán. Der Geburtsort von Fidel Castro ist erst seit einigen Jahren zugänglich für die Öffentlichkeit und bietet interessante Einblicke in sein Leben und die Zustände vor der Revolution. Anschliessend weiter über Moa (Nickelabbau) und weiter entlang der holprig- abenteuerlichen Küstenstrasse vorbei an exotischen Buchten in Richtung Baracoa, wo einst Kolumbus landete. Ankunft in Baracoa am späten Nachmittag oder gegen Abend. Abendessen auf der Festung „La Punta" oder im Hotel Castillo. Abends Rundgang durch den kolonialen Kern mit der Kirche Nuestra Señora Asunción in der sich auch das berühmte Kolumbus-Kreuz befindet.
Übernachtung mit Frühstück: Hotel Castillo (2,5*) mit Panoramablick über Stadt und Bucht oder Hotel Porto Santo (2,5*) am Meer, Hostal "1551", oder Hostal „La Habanera" (2,5*) mit Kolonialambiente, direkt am Hauptplatz

F/A

nach oben

11. Tag: Baracoa – Guantánamo - Santiago (235 km)

Baracoa, welches idyllisch vor der malerischen Kulisse des Tafelbergs El Yunque liegt, ist umgeben von einer üppigen tropischen Naturlandschaft mit Kaffee-, Kakao- und Bananenplantagen - Karibikfeeling pur. Morgens Rundgang durch den kolonialen Kern mit der Kirche Nuestra Senora Asunción in der sich auch das berühmte Kolumbus-Kreuz befindet. Während eines Ausflugs in diese herrliche Umgebung paddeln Sie auf dem Rio Toa mit den einheimischen "Cayucas". Nachmittags fahren Sie durch tropische Bergwelt, über atemberaubende Passstraßen und entlang der Küste durch wüstenähnliche Kaktuslandschaften in Richtung Guantánamo, Hochburg der afrokubanischen Santería und des haitianischen Voodoo-Kults. Spätnachmittags kommen Sie in Santiago an, Stadt der Revolution und Wiege des kubanischen Son (traditionell kubanische Musikrichtung). Die Stadt ist eine Mischung aus Farbe und Kultur und viele berühmte Musiker begannen hier Ihre musikalische Karriere.

Abends Besuch im legendären Casa de la Trova wo viele berühmte Musiker (u.a. Compay Segundo von Buena Vista Social Club) Ihren Weg begannen. Übernachtung mit Abendessen: Hotel Meliá Santiago (4*), führendes Haus der Stadt mit grossem Pool und herrlichem Panoramablick.

F/M/A

nach oben

12. Tag: Santiago – Gran Piedra/Parque Bacanao – Santiago (70 km)

Morgens machen Sie einen Abstecher zum "Jurassic Park" Kubas, dem "Valle de la Prehistoria". Anschließende Führung durch das "Museo Nacional de Transportes" in Baconao. Hier befinden sich 36 original Oldtimer und 2500 Miniaturkarossen. Sie fahren weiter zu dem kleinen Bauernhaus 12 km ausserhalb von Santiago, wo die letzten Vorbereitungen zum Überfall auf die Moncada Kaserne 1935 getroffen wurden. Heute befindet sich hier in fünf Zimmern ein Museum mit Fotos und persönlichen Gegenständen der Teilnemer des Überfalls. Mittagessen mit Aussicht auf die Festung El Morro und anschließender Besuch der Festung.
Anschliessend Stadtbummel mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten: Parque Cespedes, Casa Velazquez, Karnevals-Museum, Calle Heredia und Plaza Dolores. Abendessen in einem Spezialitäten Restaurant des Hotels. Anschliessend Besuch im legendären Casa de la Trova wo viele berühmte Musiker (u.a. Compay Segundo von Buena Vista Social Club) ihre Karriere begannen. 
Übernachtung mit Abendessen: Hotel Meliá Santiago (4*).

F/M/A

nach oben

13. Tag: Santiago – El Cobre – Santiago - Havanna

Morgens unternehmen Sie eine Panorama-Tour durch Santiago und besichtigen u. a. die von Fidel Castro 1953 erstürmte Moncada-Kaserne, das ehemalige Villenviertel "Vista Alegre", den San Juan Hügel und den Revolutionsplatz. Sie fahren zum etwas außerhalb gelegenen Wallfahrtsort El Cobre und besuchen die Basilika mit der Schutzheiligen Kubas. Auf dem Rückweg nach Santiago machen Sie einen Abstecher zum Friedhof Santa Ifigenia, hier befindet sich das Grab des Nationalhelden José Martí. Nach dem Mittagessen erfolgt der Transfer zum Flughafen und Flug nach Havanna. In Havanna angekommen werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht.

Übernachtung mit Frühstück: 4* Traditions- oder Kolonialhotel.

F/M

nach oben

14. Tag: Havanna – Hershey - Havanna

Morgens Fahrt nach Madruga in der Provinz Mayabeque. Sie besichtigen die Zuckerfabrik "Boris Luis", wo Sie über den Prozess vom Zuckerrohr bis zum Zucker informiert werden. Danach wird Ihnen gezeigt wie Zuckerrohr geschnitten wird und Sie können selbst Zuckerrohrsaft "Guarapo" pressen und probieren. Die Fahrt geht weiter zu den Escaleras de Jaruco. Per Zug fahren Sie ca. 40 Minuten weiter nach Hershey. Der Ort ist nach dem amerikanischen Schokoladenkönig benannt, der hier bis in die 40er Jahre sein Zuckerimperium betrieb. Ein spezialisierter Guide wird Sie herumführen und Ihnen die Rest der ehemalige Zuckerzentrale und Gebäude im Pensylvania-Stil zeigen. In den Gärten von Hershey startet die "Fiesta Cubana" mit Open-Bar (Bier und kubanische Cocktails, Wasser, Soft-Drinks), Tanz und Live-Musik der Gruppe "Hershey-Son".
Spätnachmittags zurück nach Havanna. Am Abend gemeinsames Abschluss-Essen in einem Restaurant mit besonderer Atmosphäre (z.B. im Paladar Atelier. Übernachtung mit Frühstück: 4* Traditions-oder Kolonial-Hotel in der Altstadt.

F/M/A

nach oben

15. Tag: Havanna

Je nach Abflugszeit haben Sie morgens noch Zeit, Havanna ein letztes Mal zu erkunden. Mit dem Transfer zum Flughafen endet die Reise durch Kuba oder Sie verlängern die Reise z. B. mit einem Badeurlaub.

F

nach oben