Sommer Fern
abschluss

Die große Vietnam - Rundreise, 16 Tage

Hanoi - Halong Bucht - Hue - Danang - Hoi An - My Son - Nha Trang - Da Lat - Ho Chi Minh City - Mekong Delta



Buchungsnummer: VIE-ACT-03

HIGHLIGHTS

  • Ausführliche Besichtigung von Vietnams Attraktionen
  • Stadtbesichtigung in Hanoi mit Cyclo-Fahrt
  • Kreuzfahrt in der Halong Bucht
  • Kaiserstadt Hue
  • Bootsfahrt auf dem Fluss der Wohlgerüche
  • UNESCO Weltkulturerbestadt Hoi An
  • Tempelstadt My Son
  • Küstenstadt Nha Trang
  • Hochland von Da Lat
  • Ho Chi Minh City, Cu Chi Tunnel und Cao Dai Sekte
  • Mekong Delta, schwimmender Markt von Cai Be

Tauchen Sie mit uns ein in das geschichtlich und landschaftlich interessante Vietnam, in ein Land, geprägt von den bedeutendsten Kulturen Asiens sowie von bewegter und oft auch tragischer Geschichte. Die Reise beginnt im Norden mit Hanoi, der Hauptstadt des wiedervereinigten Vietnams. Während einer Bootsfahrt entdecken Sie einige der 2.000 Felsinseln der Halong Bucht. In Zentralvietnam lernen Sie die prachtvolle Kaiserstadt Hue und die Hafenstadt Danang kennen. Über den Wolkenpass, vorbei an den Mamorbergen und der China Beach gelangen Sie nach Hoi An. Von hier aus unternehmen Sie Ausflüge nach My Son, der ehemaligen Tempelstadt des Königreichs der Champa sowie in das Bergland rund um Dalat sowie nach Nha Trang, das traumhaft malerisch an einer langen Bucht liegt. In Südvietnam erreichen Sie die Stadt Ho Chi Minh (Saigon), die einstige "Perle des Orients". Die unterirdischen Gänge von Cu Chi und Tay Ninh mit dem Tempel des Caodaismus sind weitere interessante Aspekte. Die Reise schließt ab mit dem Besuch des Mekong-Deltas, der "Reisschüssel Vietnams".


Reiseverlauf:

Abkürzungen:

F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen


nach oben

1. Tag: Hanoi

Ankunft in Hanoi, der modernen Hauptstadt des wiedervereinigten Vietnams, das auch "Venedig des Ostens" genannt wird.
Abendessen und Übernachtung in Ha Noi.

A
Ho-Chi-Minh-Mausoleum

Ho-Chi-Minh-Mausoleum


nach oben

2. Tag: Hanoi - Ganztagestour

...auch das „Venedig des Nordens" genannt, ist eine der schönsten Städte Südostasiens. Zu Fuss, per Fahrrad und Cyclo erkunden Sie die interessantesten Plätze der Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten. Auf dem Programm stehen der im Kolonialstil erbaute Präsidentenpalast, das Ho Chi Minh Haus, der Tempel der Literatur, ein ethnologisches Museum über die kulturelle Vielfalt Vietnams, der Hoan-Kiem-See und das Museum der bildenden Künste. In einem Cyclo fahren Sie im Anschluss durch die alten Viertel von Hanoi. Sie übernachten in Ihrem Hotel in Hanoi.

F/A
Der Pavillon des Sternbildes der Literatur im Literaturtempel

Der Pavillon des Sternbildes der Literatur im Literaturtempel


nach oben

3. Tag: Hanoi - Ha Long Kreuzfahrt

Nach dem Frühstück fahren Sie Überland zur Halong-Bucht, wo Sie eine 2-tägige Kreuzfahrt mit Übernachtung an Bord unternehmen. Mittags checken Sie auf dem Boot ein. Die Halong-Bucht liegt inmitten von ungefähr 2.000 Kalkstein-Inseln, die wie von Geisterhand gestreut aus dem Wasser ragen. Sie gehören zu den spektakulärsten Sehenswürdigkeiten Vietnams. Während Ihrer Bootsfahrt um die Inseln und zu einem schwimmenden Dorf genießen Sie ein spezielles Meeresfrüchte-Mittagessen.
Sie besuchen die Tropfsteinhöhle Sung Sot und machen einen Spaziergang an einem Strand, von wo aus Sie über 400 Stufen den höchsten Punkt der Insel erreichen können. Hier haben Sie einen herrlichen Panoramablick über die Bucht. Abendessen und Übernachtung an Bord.

F/M/A

nach oben

4. Tag: Halong - Hanoi

Heute setzen Sie Ihre Kreuzfahrt fort und genießen einen Brunch an Bord bevor Sie kurz vor Mittag von Bord gehen.
Anschließend Fahrt zurück nach Hanoi und unterwegs Besuch einer Keramikfabrik. Danach Check-In im Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Hanoi.

F
Bucht von Halong

Bucht von Halong


nach oben

5. Tag: Von Hanoi zur Kaiserstadt Hue

Mittags fliegen Sie nach Hue, der ehemaligen Kaiserstadt. Zentrum der Universitätsstadt ist der Kaiserpalast, ein 5,2 Quadratkilometer großes Areal mit Befestigungswällen, Kanälen, Toren und Gärten, das zur Besichtigung einlädt. Nachmittags besichtigen Sie das Mausoleum der Kaiser Tu Duc und Khai Dinh sowie die kaiserliche Zitadelle. Übernachtung in Hue.

F

nach oben

6. Tag: Auf dem Fluss der Wohlgerüche

Morgens fahren Sie in Hue auf dem "Fluss der Wohlgerüche" (Song Huong) zu der Tempelanlage von Chua Thien Mu. Danach besuchen Sie das Minh Mang Mausoleum, das harmonisch Architektur und Natur verbindet und zum Weltkulturerbe erklärt wurde.
Nachmittags fahren Sie zum Tu Duc-Grab. Im "Stelen-Pavillon" befindet sich die größte Marmorstele Vietnams. Danach besuchen Sie die Pagode Chua Tu Dam, die das Zentrum des buddhistischen Widerstandes war. In dem gepflegten Garten befindet sich die Büste des Begründers der Bewegung. Übernachtung in Hue.

F
Thien Mu Pagode

Thien Mu Pagode


nach oben

7. Tag: Über den Wolkenpass nach Hoi An

Vormittags fahren Sie über den Pass der Ozean-Wolken nach Danang. Der an einer weiten Bucht gelegene und von hohen Bergen geschützte Hafen diente in den verschiedenen Epochen den Portugiesen, Franzosen und Amerikanern als "Einfallstor nach Vietnam". Sie besuchen das Cham-Museum, eine Sammlung von Reliefs und Skulpturen aus dem 7. bis 15. Jh. und fahren dann über die Marmorberge zum China-Beach, der aus vielen Vietnamfilmen bekannt ist. Weiterfahrt nach Hoi An, ca. 30 km südlich von Danang. Der idyllische Ort, von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt, galt vom 16. bis 18. Jh. als einer der führenden Häfen Südostasiens. Übernachtung in Hoi An.

F
Cham Museum

Cham Museum


nach oben

8. Tag: Ausflug zur Tempelstadt My Son

Morgens fahren Sie in die idyllisch gelegene Tempelstadt My Son, welche von Bergen und üppiger Natur umgeben ist. Von den ehemals 70 shivaistischen Bauwerken aus fast allen Epochen der Cham Kultur sind noch Überreste von 20 Bauwerken erhalten. Danach fahren Sie zurück nach Hoi An.
Nachmittags durchstreifen Sie die engen Gassen der Stadt und besuchen die Japanische Brücke, sowie das Tan-Ky Haus. Übernachtung in Hoi An.

F
Chua Cau (Japanische Brücke)

Chua Cau (Japanische Brücke)


nach oben

9. Tag: Zur malerischen Küstenstadt Nha Trang

Vormittags Flug von Danang nach Nha Trang, dem beliebtesten vietnamesischen Seebad. Am Nachmittag besuchen Sie die malerische Küstenstadt mit dem schönsten Fischerhafen Vietnams mit buntbemalten Fischkuttern sowie die alles beherrschenden Türme des Cham-Tempels der Göttin Po Nagar. Einen Einblick in die Unterwasserwelt erhalten Sie im Institut für Ozeanografie. Übernachtung in Nha Trang.

F
Skorpionfisch im Institut für Ozeanografie

Skorpionfisch im Institut für Ozeanografie


nach oben

10. Tag: Nha Trang

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Entdecken Sie selbst den aus Film und Fernsehen bekannten Badeort mit seinem traumhaften Sandstrand oder unternehmen Sie einen fakultativen Bootsausflug zu den vorgelagerten Inseln im Südchinesischen Meer mit der Möglichkeit, im türkisfarbenen Wasser zu schnorcheln und zu baden.

F

nach oben

11. Tag: In das Hochland von Da Lat

Fahrt von der heißen Küstenebene ins das gemäßigte Hochland nach Da Lat (1.475 m), umgeben von Seen, Wasserfällen und Wäldern. Von Da Lat aus besuchen Sie in der näheren Umgebung den Xuan-Huong See, der wegen seiner wildromantischen Lage äußerst beliebt ist und die Chua Linh Son-Pagode mit einer schwergewichtigen Bronzestatue des Buddhas Sakyamuni. Das Programm wird durch den Besuch des Dalat Zentralmarkts abgerundet. Übernachtung in Da Lat.

F
Da Lat Hochland

Da Lat Hochland


nach oben

12. Tag: Vom Hochland nach Ho Chi Minh (Saigon)

Morgens besuchen Sie den Botanischen Garten und den Bao Dai Palast. Anschließend Transfer zum Flughafen und Flug nach Ho Chi Minh City. Transfer zum Hotel. Übernachtung in Ho Chi Minh City.

F
Bao Dai Palast

Bao Dai Palast


nach oben

13. Tag: Ho Chi Minh-City - die "Perle des Orients"

Morgens besuchen Sie das moderne Ho Chi Minh City. Die einstige "Perle des Orients" ist drauf und dran, ihrem Namen wieder alle Ehre zu machen. Sie besichtigen das quirlige Chinatown, die Thien Hau Pagode, das Geschichtsmuseum, die Kathedrale von Notre Dame, das attraktive Hauptpostamt, die Oper und den ehemaligen Präsidentenpalast sowie den Markt Ben Thanh, der mit dem Uhrenturm, dem Wahrzeichen der Stadt, der größte Markt von Ho Chi Minh City ist. Übernachtung in Ho Chi Minh City.

F
Kathedrale Notre Dame

Kathedrale Notre Dame


nach oben

14. Tag: Cao-Dai-Sekte und die Tunnel von Cu Chi

Morgens fahren Sie Richtung kambodschanische Grenze nach Tay Ninh, dem Zentrum der skurrilen und farbenfreudigen Cao-Dai-Sekte. Anschließend Fahrt nach Cu Chi. Sie besuchen die Tunnel, ein System unterirdischer Gräben und Stollen des Vietkongs, heute ein Symbol für den Widerstand des vietnamesischen Volkes gegen Fremdbestimmung und Unterdrückung. Danach Rückfahrt nach Ho Chi Minh City. Übernachtung.

F
Tunnel in Cu Chi

Tunnel in Cu Chi


nach oben

15. Tag: Ins Mekong Delta - schwimmender Markt von Cai Be - Ho Chi Minh City

Heute machen Sie einen Tagesausflug in das Mekong Delta in die Provinz Vinh Long. Mit dem Boot besuchen Sie den schwimmenden Markt von Cai Be. Sie besichtigen eine Baumwollfabrik und haben die Möglichkeit bei der Herstellung von Puffreis, Kokosbonbons, Reispapier und weiteren lokalen Aktivitäten zuzusehen. Außerdem besuchen Sie einen Bonsai Garten, probieren tropische Früchte und den Mekong-Reiswein. Sie fahren mit dem Fahrrad auf schmalen Pfaden durch die Dörfer, machen eine Fahrt mit dem Ruderboot durch die natürlichen Kanäle und besuchen eine Töpferei. Anschließend fahren Sie zurück nach Ho Chi Minh City. Übernachtung.

F
Schwimmender Markt

Schwimmender Markt


nach oben

16. Tag: Ho Chi Minh City

Je nach Flugzeit haben Sie den Tag zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und Ende einer schönen und erlebnisreichen Reise.

F
Bananenhändler auf dem Mekong

Bananenhändler auf dem Mekong


nach oben