Thailand Explorer, 12 Tage

von Bangkok über Kanchanaburi, Ayutthaya, Khao Yai, Khorat, Khon Kaen, Phitsanulok, Sukhothai, Lampang, Chiang Rai bis Chiang Mai


Buchungsnummer: THA-AAE-10

Wer Thailand genauer kennen lernen will, kommt an dieser 12-tägigen Reise nicht vorbei. Sie beginnen in der pulsierenden Hauptstadt Bangkok und besichtigen dort alle wichtigen Sehenswürdigkeiten, unter anderem den Königspalast, den Pak Klong Talat Blumenmarkt und den Tempel Wat Arun. Aus der Großstadt hinaus fahren Sie zum Eisenbahnmarkt von Samut Songkram und besichtigen die Brücke am Kwai in Kanchanaburi. Auch ein Besuch und eine Fahrt mit der Todesbahn zwischen Thailand und Burma stehen auf dem Programm. Von Kanchanaburi fahren Sie nach Ayutthaya und erkunden dort die ehemalige Hauptstadt des siamesischen Königreichs auf dem Fahrrad. Am 5. Tag der Reise sehen Sie wie Räucherstäbchen hergestellt werden und besuchen den Khao Yai Nationalpark, der zahlreiche Wasserfälle beherbergt. Weiter gen Norden passieren Sie Nakhon Ratchasima und Khon Kaen bevor Sie nach Phitsanulok gelangen, wo Sie eine Buddhagießerei sehen werden und Tempel aus der Sukhothai-Periode erkunden. Über die historischen Städte Sukhothai und Lampang, wo der innerstädtische Verkehr noch auf Pferdekutschen stattfindet, gelangen Sie schließlich nach Chiang Rai und fahren hoch bis zum sagenumwobenen Goldenen Dreieck, wo sich Thailand, Laos und Burma einen Grenzpunkt teilen. Über Chiang Rai und seinen berühmten weißen Tempel Wat Rong Khun geht es schließlich nach Chiang Mai um die nahegelegenen Mae Krajan Hot Springs und den Tempel Doi Suthep zu besuchen.


Reiseverlauf:

Abkürzungen

F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen


nach oben

1. Tag Ankunft in Bangkok

Nach der Ankunft am Bangkoker Flughafen werden Sie von Ihrem einheimischen Reiseführer begrüßt und zu Ihrem Hotel gebracht. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.


nach oben

2. Tag Bangkok - Stadtbesichtigung mit Klongbootsfahrt

Morgens besuchen Sie den Pak Klong Talat Blumenmarkt, wo zahlreiche exotische Blumen und Pflanzen verkauft werden. Sie können zusehen wie Händler kunstvolle Sträuße und Gestecke binden. Weiter geht es zum Tempel Wat Pho mit dem 45 Meter langen liegenden Buddha. An einer der Anlegestellen am Chaopraya Fluss steigen Sie in ein Longtailboot und fahren durch die Kanäle Bangkoks und besichtigen auf der Strecke den Wat Arun (Tempel der Morgenröte). Nach dem Mittagessen in einem Restaurant besichtigen Sie die märchenhafte Tempelanlage des Wat Phra Kaeo (Tempel des Smaragdbuddha) sowie den großen Königspalast. Der Smaragdbuddha ist das Nationalheiligtum des Landes, dessen Verehrung eng mit dem Wohlergehen von Königshaus und Nation zusammenhängt. Die Jadestatue verfügt über drei Roben und drei Kronen die den Jahreszeiten entsprechen. Sie übernachten in Ihrem Hotel in Bangkok.

F/M

nach oben

3. Tag Bangkok - Samut Songkran - Kanchanaburi

Frühmorgens fahren Sie zum „Eisenbahnmarkt" in Samut Songkram, auf dem die Stände zu beiden Seiten der Eisenbahngleise aufgebaut sind. Wenn der Zug hindurchfährt, werden in Windeseile die Zeltdächer und Waren entfernt und danach innerhalb von wenigen Sekunden wieder aufgebaut, so dass man keinen Durchgang für einen Zug vermutet. Weiter geht es zu einer Bootsanlegestelle, wo Sie mit einem Longtail-Boot den berühmten Schwimmenden Markt besuchen und dort aussteigen. Danach Danach fahren Sie nach Kanchanaburi, wo Sie zuerst die Don-Rak Kriegsgedenkstätte und dann das Thai-Burmese Railway Centre (TBRC) besuchen, welches ein interaktives Museum ist, das sich mit der Geschichte der einst 415 km langen Thailand-Burma-Todesbahn beschäftigt. Die Bahnlinie hatten die Japaner zur Sicherung des Nachschubs als Verbindung zwischen dem thailändischen und birmanischen Eisenbahnnetz von 200.000 asiatischen Zwangsarbeitern und 62.000 Kriegsgefangenen durch den Dschungel legen lassen, wobei nahezu 100.000 Menschen durch Unfälle, Unterernährung und Krankheiten ums Leben kamen. Außerdem besuchen Sie den Soldatenfriedhof. Nach dem Mittagessen geht es zur Brücke am Kwai, international bekannt durch die Verfilmung des gleichnamigen Romans. Am Abend fahren Sie nach einer einstündigen Zugfahrt mit der Todesbahn zu Ihrem Hotel.

F/M/A

nach oben

4. Tag Kanchanaburi - Ayutthaya

Morgens machen Sie einen Spaziergang durch den Hellfire Pass. Der 25 Meter breite und 75 Meter lange Bergeinschnitt wurde nur mit Hammer und Meißel geschlagen. Da die Arbeiten auch nachts im Schein von Karbid- und Diesellampen ausgeführt wurden, erhielt er den Namen Hellfire. Nach dem Mittagessen fahren Sie weiter nach Ayutthaya, der einstigen Hauptstadt des siamesischen Königreiches, bis sie im Jahre 1767 durch die birmanische Armee eingenommen und praktisch dem Erdboden gleichgemacht wurde. Sie besichtigen Wat Mahathat, Wat Phra Si Sanpet und Wat Chai Wattanaram.

F/M

nach oben

5. Tag Ayutthaya - Saraburi - Nationalpark Khao Yai

Auf dem Weg zum Nationalpark Khao Yai machen Sie einen Stopp in Saraburi und sehen zu wie Räucherstäbchen hergestellt werden. Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Nachmittags erkunden Sie den Nationalpark Khao Yai und wandern zu einem der zahlreichen Wasserfälle. Der Park zeigt verschiedene Landschaftstypen, wie immergrüne Trocken-, Regen- und Nebelwälder sowie Graslandschaften mit über 2.000 verschiedenen Pflanzenarten sowie eine reiche Fauna mit insgesamt 72 verschiedenen Säugetierarten. Vogelliebhaber kommen ebenfalls auf ihre Kosten, denn dort gibt es über 358 verschiedene Arten zu beobachten. Ihr Mittagessen erhalten Sie in einem lokalen Restaurant. Danach fahren Sie zu Ihrem Hotel.

F/M

nach oben

6. Tag Nationalpark Khao Yai - Khorat - Khon Kaen

Ein Blick auf die Landkarte der Provinz Nakhon Ratchasima zeigt, dass sich im Süden dieser Region, die von einem lang gestreckten Gebirgszug begrenzt wird, einige Staudämme befinden. Sie besichtigen den bekanntesten und größten Damm Lam Takhong. Weiter geht es zu einer Steinfigurenwerkstatt, in der Sie den Steinmetzkünstlern bei der Arbeit zusehen können. Nach dem Mittagessen besuchen Sie im Zentrum von Phimai den „Geschichtspark", der die Ruinen des ehemaligen Khmerreiches von Angkor aus dem 11. Jahrhundert umfasst. Die Übernachtung findet in Ihrem Hotel in Khon Kaen statt.

F/M

nach oben

7. Tag Khon Kaen - Phitsanulok

Der heutige Tag bringt uns zuerst zu einer Buddha Gießerei, wo Sie den Handwerkern beim Gießen der Buddhastatuen im Sukhothai-Stil zusehen können. Der Arbeitsprozess wird den Besuchern auf Schautafeln erläutert. Im Anschluss fahren Sie weiter zum Wat Phra Si Rattana Mahathat (Wat Yai), einem Tempel mit Wandmalereien und dem 500 Jahre alten Phra Buddha Chinarat, dem attraktivsten und bedeutendsten Buddhastandbild Thailands aus der späten Sukhothai-Periode, gefertigt aus vergoldeter Bronze. Wegen seiner perfekten Form diente er oftmals als Vorlage für andere Buddhastatuen. Der Rest des Tages steht Ihnen frei zur Verfügung. Sie übernachten in Ihrem Hotel in Phitsanulok.

F/M

nach oben

8. Tag Phitsanulok – Sukhothai – Lampang

Von Phitsanulok fahren Sie weiter nach Sukhothai, wo Sie den Geschichtspark, das heißt die Ruinen der Hauptstadt des Sukhothai-Königreiches aus dem 13. und 14. Jahrhundert besuchen. Die alte Stadt, Muang Kao genannt, war von Erdwällen und Wassergräben umgeben und hatte vier Eingangstore. Innerhalb sind die Überreste des königlichen Palastes und und Ruinen von 20 weiteren Tempeln zu sehen. Nach dem Mittagessen fahren Sie weiter nach Lampang, einer traditionellen Stadt, in der noch Pferdekutschen als innerstädtisches Verkehrsmittel eingesetzt werden. Auf einer Kutschfahrt erkunden Sie die Altstadt. Danach geht es zum Tempel Wat Phra That Lampang Luang, welcher sich auf einem grasbewachsenen Hügel erhebt. Umgeben von dicken Mauern, kann man heute noch die ehemalige Festung erkennen. Im Anschluss werden Sie in Ihr Hotel in Lampang gebracht.

F/M

nach oben

9. Tag Lampang – Goldenes Dreieck

Morgens fahren Sie über Bergstraßen zum Goldenen Dreieck, dem Grenzgebiet zwischen Thailand, Laos und Myanmar. Von einem Aussichtspunkt haben Sie einen hervorragenden Blick auf das Mekong-Tal und die angrenzenden Länder. Nach dem Mittagessen besuchen Sie das Opium-Museum, in welchem der Anbau und die Weiterverarbeitung des Mohns dargestellt werden und auf den verheerenden Schaden gesundheitlicher und sozialer Art hingewiesen wird. In Thailand ist der Anbau illegal und das Land hat ihn in seinen Nordprovinzen weitestgehend eindämmen können. Dazu beigetragen haben unter anderem die Subventionen für Tee- und Kaffeeanbau. Anschließend werden Sie zu Ihrem Hotel am Goldenen Dreieck gebracht.

F/M

nach oben

10. Tag Goldenes Dreieck - Chiang Rai - Chiang Mai

Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie zum Wat Rong Khun, bekannt als der „Weiße Tempel". Entgegen den meisten Tempeln, welche eine Jahrhunderte alte Geschichte haben, ist der Wat Rong Khun noch immer in der Erbauungsphase. Er ist die Traumverwirklichung des bekannten thailändischen Künstlers Chalermchai Kositpipat, der den Tempel entworfen hat und die Bauarbeiten dieses schönen Tempels und den vielen Statuen und religiösen Figuren leitet. Auf dem Weg nach Chiang Mai machen Sie noch eine Pause bei den Mae Krajan Hot Springs. Nach dem Mittagessen besuchen Sie den bekannten Doi Suthep (1056 m ü.M) mit dem gleichnamigen Tempel. Für den Doi-Suthep ist die heilige Naga-Schlange das Wahrzeichen. Über 290 Treppenstufen erreichen Sie den beeindruckenden Bergtempel, der von König Gue-Na im Jahr 1383 erbaut wurde. Mittelpunkt ist der große, goldene Chedi, worin Reliquien von Lord Buddha aufbewahrt sein sollen. Der Tempel ist wohl der Bekannteste in Nordthailand und ein sehr heiliger Ort, der von buddhistischen Pilgern aus der ganzen Welt aufgesucht wird. Sie übernachten in Ihrem Hotel in Chiang Mai.

F/M

nach oben

11. Tag Chiang Mai

Am heutigen Morgen besuchen Sie das Mae Taman Elefantencamp. Hier schauen Sie den Dickhäutern bei ihrem morgendlichen Bad zu. Sehen Sie zu, wie Elefanten trainiert werden, Baumstämme ziehen und stapeln, Fußball spielen und sogar Bilder malen. Fakultativ ist ein Elefantenritt durch die Berge zu einem Lisu Bergdorf möglich (Bezahlung vor Ort). Auf dem Weg zurück in die Stadt machen Sie einen Abstecher zu einer Orchideenfarm. Hier wird eine große Zahl verschiedener Orchideenarten gezüchtet und auf überdachten Beeten ausgestellt. Das Mittagessen findet in einem lokalen Restaurant. Nach der Rückfahrt in Ihr Hotel spazieren Sie durch den Nachtmarkt von Chiang Mai. Kleidung, Kunsthandwerk, Schmuck - hier bekommt man alles, was das Herz begehrt. Handeln ist angesagt! Sie übernachten in Ihrem Hotel in Chiang Mai

F/M

nach oben

12. Tag Chiang Mai - Chiang Mai Flughafen

Je nach Ihrer Abflugzeit erfolgt der Transfer zum Chiang Mai Flughafen.

F

nach oben

Termine und Preise

Preise in € p.P. im Doppelzimmer

12 Tage

Zeitraum

2 Pers. 3-4 Pers. 5-6 Pers. EZ-Zuschlag
01.01.17 - 31.10.17 2471.- 1889.- 1425.- 321.-

Leistungen
  • Reiseverlauf wie beschrieben mit deutschsprechender Reiseleitung
  • Transfer und Rundreise in einem klimatisierten Fahrzeug
  • Übernachtungen in den angegebenen oder gleichwertigen Hotels
  • Ausflüge, Eintrittsgelder und Bootsfahrt wie im Programm erwähnt
  • Mahlzeiten wie im Programm angegeben
  • Sicherungsschein

Nicht eingeschlossen

Flugtickets und Flughafensteuern, saisonbedingte Aufschläge, Ausflüge, Besichtigungen, Mahlzeiten und Getränke, welche nicht erwähnt sind, persönliche Ausgaben


Ihre Hotels


Ort Hotel Ü. Kat.
Bangkok Hotel de Bangkok 2 ***
Kanchanaburi Hintok River Camp 1 ***
Ayutthaya Krungsri River Hotel 1 ****
Khao Yai Greenery Resort 1 ***-
Khon Kaen Wishing Tree Resort 1 ****
Phitsanulok Ayara Grand Palace Hotel 1 ****
Lampang Lampang River Lodge 1 ***
Goldenes Dreieck Imperial Golden Triangle 1 ****
Chiang Mai Chiang Mai Gate Hotel 2 ***

SOMMER FERNREISEN NATUR - KULTUR - ERLEBNIS
Nelkenstr. 10 94094 Rotthalmünster/Germany
Tel: (++49) 8533-919161 Fax: (++49) 8533-919162 sommer.fern@t-online.de www.sommer-fern.de