Sommer Fern
abschluss

Weltwunder Angkor, 4 Tage

Mystisches Tempelareal



Buchungsnummer: KAM-ICS-02

Die sagenhafte Königs- und Tempelstadt Angkor ist eine der eindruckvollsten religiösen Komplexe der Welt. Sie stammt aus dem 9. bis 13. Jh. und gehörte zu dem ausgedehnten Khmerreich, das bis ins 14. Jh. seinen Einfluss bis nach Thailand und Laos erstreckte. Die Stadt stellt die hinduistische Kosmologie da und ist für jeden kulturinteressierten Menschen eine Reise wert. Erst Anfang des 20. Jh. wurden die vom Urwald überwucherten Tempelkomplexe von französischen Forschern freigelegt.

Außer der weltweit berühmten Tempelstätte Angkor Wat entdecken Sie eine Vielzahl weiterer einzigartig schöner Tempelanlagen wie z.B. Angkor Thom mit dem großartigen Bayon- Tempel, die ebenfalls zu Angkor gehören und weitere Höhepunkte darstellen. Sie sind bekannt für die Reliefs mit dem geheimnisvollen Khmer-Lächeln. Einige Tempel sind zum Teil noch von Baumriesen umschlungen. Sie spüren die Faszination, die von der Geschichte der Monumente ausgeht

Angkor Wat

Reiseverlauf:

Abkürzungen:

F=Frühstück


nach oben

1. Tag: Siem Reap - Weltkulturerbe Angkor

Morgens Ankunft in Siem Reap. Besuch der bedeutungsvollsten Tempelanlagen der Königsstadt Angkor Thom. Dazu zählen die Tempelberge Bayon und Phimeanakas mit der Elefantenterrasse und der etwas nördlich gelegenen Terrasse des Leprakönigs. Dann besichtigen Sie die Überreste des ehemaligen Königspalastes sowie den Tempel Baphuon. Den stimmungsvollen Sonnenuntergang erleben Sie von der Tempelruine Phnom Bakheng aus mit einer faszinierenden Aussicht auf Angkor Wat.



2. Tag: Siem Reap - Angkor Wat
Morgens Besuch von Angkor Wat, das zu den sieben Weltwundern der Neuzeit zählt. Nachmittags besuchen Sie die Tempel Ta Phrom, Ta-Som und Neak-Pean. Übernachtung in Siem Reap

F

nach oben

3. Tag: Weltkulturerbe Angkor

Den Morgen beginnen Sie mit einem Besuch der Tempel der Roluos-Gruppe. Die Tempel Preah Ko, Bakong und Lolei wurden schon im 9. Jh. erbaut, 300 Jahre vor der Hauptepoche Angkors. Die Heiligtümer sind den Gottheiten Shiva und Vishnu geweiht. Das am häufigsten verwendete Motiv ist der Kopf des Monsters Kala, das über vielen Portalen thront. Die Abgeschiedenheit von den anderen Sehenswürdigkeiten sowie die Integration der Tempel in das religiöse Leben der von Mönchen und Novizen bevölkerten Pagoden machen einen Besuch besonders reizvoll. Am Nachmittag besichtigen Sie den Tempel Banteay-Srey - "die Zitadelle der schönen Dame". Ihre Entdeckungen in Angkor enden mit dem Besuch des Banteay-Samre und des Pre-Rup Tempels. Übernachtung in Siem Reap.

F

nach oben

4. Tag: Siem Reap

Je nach Abflugzeit steht der Tag zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen.

F

nach oben