Magisches Indonesien, 22 Tage

Sumatra-Sulawesi-Java


Buchungsnummer: INDO-0-04

Höhepunkte der Reise:

10 Tage Insel Sumatra

  • Orang-Utans im Nationalpark Gunung Leuser
  • Berstagi, Karo-Batak-Stamm + Sipiso piso Wasserfall
  • Tobasee mit Batak-Stämmen
  • Bukittinggi: Minangkabau-Stamm
  • Rafflesia, die größte Blume der Welt (saisonabhängig)
  • Dorfleben, Märkte, Wanderungen
  • szenereiche Vulkanlandschaft
  • freundliche fröhliche Bevölkerung


1 Tage Insel Java

  • Hauptstadt Jakarta (nur im Transit)


8 Tage Insel Sulawesi

  • Unberührter Kajang-Stamm
  • Traumhafte Korallen-Sandstrände
  • Hochland der Torajas mit Stammeskulturen
  • Faszinierende Landschaften, Reisterrassen, Vulkane, Wasserfälle

Auf der Magischen Indonesienreise lernen Sie zwei der ursprünglichsten und kontrastreichsten Inseln des riesigen Insel-Archipels kennen: Sumatra und Sulawesi.

Auf der kontrastreichen 10-tägigen Sumatra-Überlandreise entdecken Sie den Nationalpark Gunung Leuser, wo Sie mit großer Wahrscheinlichkeit Orang-Utans in ihrem natürlichen  Umfeld sowie eine artenreiche Flora & Fauna entdecken können. Am Tobasee erleben Sie eine großartige Vulkanlandschaft und die animistischen Stammeskultur der Bataker, der noch vor 200 Jahren gefürchteten Kopfjäger. Auf der Fahrt nach Süden durchstreifen Sie faszinierenden Dschungellandschaften und kommen an bizarr geformten Bergen, rauchenden Vulkanen, tiefblauen Seen, Schluchten und Wasserfällen vorbei; in dem klimatisch angenehmen Bukittinggi und Umgebung erwarten Sie Vulkane, Canyons, Wasserfälle und eine fantastische Vegetation. Sie werden mit den Eigenarten des Minangkabau-Stamms vertraut gemacht, der eine matriarchalische Lebensform in giebelreichen Langhäusern pflegt. Mit etwas Glück werden Sie die äußerst seltene Rafflesia arnoldii, die größte Blüte der Welt entdecken.

Sulawesi:
Auf der 8-tägigen Sulawesi-Überlandreise gelangen Sie abseits der Touristenpfade an den Südostzipfel der Insel und entdecken dort das ursprüngliche Stammesleben der Kajang. Ein weißer Korallenstrand mit transparentem Wasser lädt zum Baden ein. Ein weiterer Höhepunkt ist die Fahrt an der touristisch nahezu unbekannten Ostküste entlang zum Tempe-See, den Sie per Boot besuchen, um das Leben der Seebewohner zu erkunden.  Danach startet die szenenreiche Fahrt in das Torajahochland um die Stammeskultur der Toraja ausgiebig kennenzulernen; sie galten noch vor rund hundert Jahren als einer der gefürchtetsten animistischen Stämme Indonesiens. Mit etwas Glück können Sie einem der eindrucksvollen Totenfeste mit Schweine- und Büffelopfern und beiwohnen. Die faszinierenden Karst-Felsen-Landschaften mit Dschungel, Reisterrassen, Höhlen, Bergen, Flüssen und Seen begeistern jeden Besucher.

Bali/Komodo:
Auf Bali, der Insel der Götter und Dämonen endet Ihre Reise. Sollten Sie Bali noch nicht kennen, bieten wir Ihnen im Anschluss die Möglichkeit einer Badeverlängerung im Sanur Beach Hotel oder andere Bausteine  an Ihre Rundreise anzuschließen.

Als besonderes Naturerlebnis empfehlen wir Ihnen nach der Rundreise den Besuch der Insel Komodo, wo Sie Komodo-Warane beobachten können.

Hier finden Sie einen ausführlichen Reiseverlauf von der Reise "Magisches Indonesien", 22 Tage als PDF-Datei.






Reiseverlauf:

Abkürzungen

F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen


nach oben

1. Tag Flug Deutschland - Singapur

Abends Nonstop-Flug mit der renommierten Fluglinie Singapore Airlines von Frankfurt/Main nach Singapur (Verpflegung an Bord).


nach oben

2. Tag Singapur - Medan (Sumatra)

Frühstück und Mittagessen an Bord. Spätnachmittags Ankunft in Singapur und kurzer Weiterflug nach Medan. Ankunft am Abend und Transfer zu Ihrem Hotel.


nach oben

3. Tag Medan - Bukit Lawang, (F/A)

Nach Ihrer Ankunft auf Sumatra nehmen Sie an einer kleinen Stadtführung in Medan, der Hauptstadt von Nordsumatra teil.  Während der Führung besuchen Sie die große Moschee Masjid Raya und den Palast Maimun, der einst den Sultanen von Delhi als zeremonieller Ort diente.
Später fahren Sie ca. 70 km nordwestlich nach Bukit Lawang, unweit von Bohorok gelegen, von wo aus man den herrlichen Regenwald Gunung Leuser erreicht. Der Nationalpark ist mit rund 9.000 qkm eines der größten Naturreservate Indonesiens und zählt seit 2004 zum UNESCO-Welterbe. Der Park ist ein wichtiges Rückzugsgebiet für viele Tierarten. Für den Sumatra-Orang-Utan ist Gunung-Leuser das wichtigste Habitat. Die Übernachtung erfolgt in einem reizvoll gelegenen einfachen Hotel oder in einfachen Bungalows.


nach oben

4. Tag Nationalpark Leuser, Orang Utan Beobachtung, (F/A)

Morgens unternehmen Sie mit Ihrem Ranger eine Wanderung durch den Dschungel, um Orang-Utans in ihrem natürlichen Wohnraum zu beobachten. Mit etwas Glück können Sie auch Langschwanz-Makaken und Weißhand-Gibbons beobachten. Nach einer erlebnisreichen Wanderung kehren Sie zur Lodge zurück. Der restliche Nachmittag steht zur freien Verfügung, um im Bohorok-Fluss zu baden, weitere Naturbeobachtungen in der umliegenden Natur anzustellen oder das Dorf Bukit Lawang zu besuchen. Übernachtung.


nach oben

5. Tag Bukit Lawang - Medan - Berastagi, (F/A)

Morgens geht es per Fahrzeug an Kautschuk- und Ölpalmen-Plantagen vorbei nach Medan. Unterwegs werden Sie eine der Plantagen besuchen, wobei Sie ggf. den Einheimischen beim Kultivieren oder Ernten der Ölpalmfrüchte zusehen können. Von Medan sind es noch 66 km durch das Bukit Barisan-Gebirge nach Berastagi, das in angenehmer Höhe auf 1.330 m ü.d.M. liegt. Vom Ort aus haben Sie einen spektakulären Blick auf zwei Vulkane: den 2.095 m hohen Gunung Sibayak und den 2.454 m hohen Gunung Sinabung. Der attraktive Ort liegt am Rande des Toba-Hochlandes und hat eine artenreiche tropische Vegetation und ein erfrischendes gemäßigtes Klima. Der restliche Nachmittag dient dazu, die reizvolle Umgebung zu Fuß zu entdecken. Übernachtung im Hotel.


nach oben

6. Tag Berastagi - Parapat - Insel Samosir, (F/A)

Morgens besuchen Sie den Blumen- und Gemüsemarkt von Berastagi und bewundern die Dokar - traditionelle Pferdekutschen. Sie lernen unter anderem die Durian (Stinkfrucht) kennen, die in den umliegenden Wäldern wächst. Anschließend fahren Sie durch das Stammesgebiet der Karo Batak, die eine der 6 Batak-Volksgruppen ist und erkunden das Karo-Batak-Dorf Lingga, das sich durch ein traditionell gebautes Langhaus mit mächtigem Walmdach auszeichnet. Außerdem besuchen Sie den imposanten 120 m hohen Sipisopiso Wasserfall und den 200 Jahre alten Königspalast von Pematagan Purba. Nach einer szenenreichen Fahrt erreichen Sie den Ort Parapat am Tobasee. Mit dem Boot erreichen Sie nach ca. 30 Minuten die wunderschöne Insel Samosir. Übernachtung im Hotel.


nach oben

7. Tag Tobasee: Die Toba Batak - In die Vergangenheit der Kopfjäger, (F/A)

Sie besuchen auf einem Ganztagesausflug von der Insel Samosir aus zu Wasser und zu Land das Stammesgebiet der Toba-Batak. Die aus Holz gebauten Batak-Häuser stehen auf Pfählen und werden von einem steil hochragenden Dach gekrönt, das aus den Fasern der Zuckerpalme gefertigt wurde. Der Dachfirst hat die Form eines riesigen Büffelhorns. Sie besuchen die historischen Batak-Dörfer Ambarita, Tomok und Simanindo. Der Animismus der Batak war mit deren megalithischen Kultur gepaart und so werden Sie um die Dörfer Schutzmauern mit zyklopischen Steinen vorfinden. Außerdem werden Sie kunstvoll behauene Steinsarkophage bewundern. Übernachtung im Hotel auf der Insel Samosir.


nach oben

8. Tag Auf der Trans-Sumatrastraße nach Padang Sidempuan, (F/A)

Von Samosir aus fahren Sie mit dem Boot zurück nach Parapat, und dann mit dem Fahrzeug Richtung Süden nach Padang Sidempuan. Die Strecke führt durch grüne Täler und an imposanten Bergen vorbei, darunter den 1.886 m hohen Lubuk Raya, an dessen Hängen die schmackhafte Salak (Schlangenfrucht) angebaut wird. Unterwegs machen Sie mehrere Fotostopps und unternehmen kleine Wanderungen. Sie besuchen unter anderem einen Botanischen Garten, den Markt von Balige und das Grabmal des letzten Batak-Königs Sisingamangaraja XII. Nach einem erlebnisreichen Tag übernachten Sie in Padang Sidempuan, einer Stadt von ca. 200.000 Einwohnern.


nach oben

9. Tag Äquatorüberquerung bei Bonjol und weiter nach Bukittinggi, (F/A)

Morgens fahren Sie Richtung Bukittinggi, einem Ort, der 290 km südlich liegt. Unterwegs besuchen Sie mehrere Dörfer, eine Koranschule mit hunderten kleinen Hütten, eine heiße heilvolle Wasserquelle und das Batak-Dorf Usortolang, in dem Sie die traditionellen Häuser der Mandailing Batak bestaunen können. Ein geographischer Höhepunkt ist das Dorf Bonjol, das genau auf der Äquatorlinie liegt. Diese ist mit dem Monument Tugu Khatulistiwa gekennzeichnet; hier werden Sie die „Nulllinie" überqueren. Später erreichen Sie auf 920 m Höhe gelegen das wunderschöne Bukittinggi, die Hauptstadt der ethnischen Volksgruppe Minangkabau, der größten matriarchalischen Gesellschaft der Welt. Übernachtung in Bukittinggi.


nach oben

10. Tag Bukittinggi das Reich des Matriarchats (Frauenherrschaft), (F/A)

Morgens erkunden Sie die betriebsame Stadt Bukittinggi und werfen einen Blick auf die mächtigen Strato-Vulkane Merapi und Gunung Singgalang. Der farbenfrohe Markt ist der richtige Ausgangspunkt für die Stadtbesichtigung. In Riesenkörben werden Obst und Gemüse herangekarrt. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Uhrturm Jam Gadang, der den Stadtplatz überragt. Auf einem Hügel mit Park befindet sich die Befestigungsanlage des Fort de Kock aus der niederländischen Kolonialzeit. Das im Minangkabaustil erbaute Museum exponiert prächtige königliche Gewänder und andere Objekte aus der Minangkabau-Dynastie. Sie besuchen außerhalb der Stadt den bezaubernden Sianok Canyon, ein Flusstal mit Wasserfällen sowie Batunsangkar, ein farbenfrohes Städtchen, umgeben von kunstvoll angelegten Reisterrassen; hier war die ehemalige Residenz der Minangkabau-Könige. Der Weg führt weiter nach Pariangan, einem traditionellen Ort mit den mehrgiebligen typischen Minangkabau-Langhäusern, in denen mehrere Familien im mütterlichen Verband leben. Der malerische tiefblaue Singkara-See, 362 m ü.d.M., am Fuß der ca. 1.000 m hohen gezackten Barisan-Bergkette mit vier großen Vulkanen ist ein weiteres landschaftliches Highlight. Die Berghänge sind mit immergrünem Urwald bedeckt. Rückfahrt nach Bukittinggi zu Ihrem Hotel. Übernachtung.


nach oben

11. Tag Rafflesia Arnoldii - größte Blüte der Welt, Dörfer und Dschungel, (F/A)

Morgens erreichen Sie nach einer szenenreichen 1-stündigen Fahrt das kleine Dorf Palupuh, das sich bei der Herstellung von Zimt und den Verkauf des einzigartigen Luwak Kaffees einen Namen gemacht auch salopp "Katzenkaffee" genannt. Sie können den Einheimischen bei der Kaffeeaufbereitung über die Schulter schauen, den Kaffee probieren und erwerben. Der Höhepunkt des Tages ist die Wanderung durch Reisterrassen, Zimtbaumwälder und den tropischen Urwald, der Heimat von Gibbon-Affen und Hornvögeln und nicht zuletzt der berühmten Rafflesia arnoldii, der größten Blüte der Welt. Zu erwähnen ist, dass die Rafflesia-Blüte äußerst selten vorkommt, aber vielleicht bietet sich die Gelegenheit, eine frisch erblühte Rafflesia zu entdecken? Nach einer erlebnisreichen Wanderung kehren Sie nach Bukittinggi zu Ihrem Hotel zurück. Übernachtung.


nach oben

12. Tag Von Padang nach Jakarta, (F/A)

Morgens geht es ca. 1,5 Stunden über Padang Panjang nach Padang zum Flughafen mit einem Stopp unterwegs am ca. 30 m hohen Anai-Wasserfall. Nach einem 2-stündigen Flug erreichen Sie im Laufe des Nachmittags die Landeshauptstadt Jakarta auf der Insel Java. Transfer zu Ihrem Hotel und Übernachtung.


nach oben

13. Tag Von Java nach Sulawesi, (F/M)

Morgens heißt es früh aufstehen, um von Jakarta/Java nach Makassar, der Hauptstadt der Insel Sulawesi (früherer Name Celebes) zu fliegen. Makassar war schon im 13. Jhdt. ein Handelszentrum für alle nördlichen und östlichen Inseln des indonesischen Archipels. Zuerst besuchen Sie das mächtige Fort Rotterdam aus der holländischen Kolonialzeit (17. Jhdt.) sowie den geschäftigen Tere Hafen mit den stolzen Pinisi-Segelschiffen, die heute noch für den interinsularen Frachtverkehr eingesetzt werden. Mit ihren eleganten, seegängigen Schiffen, den Pinisis, waren die Einwohner über Jahrhunderte gefürchtete Seefahrer, die die Meerenge der "Straße von Makassar" kontrollierten. Die heutige Bevölkerung stellt ein buntes Völkergemisch aus Buginesen, Makassars, Torajas, Javanesen und Chinesen dar. Danach fahren Sie in ca. 6 Std. zu den herrlichen Sandstränden von Tanjung Bira. Übernachtung im geschmackvollen Hotel am weißen Korallenstrand der Pantai Bira.


nach oben

14. Tag Tag zur freien Verfügung am herrlichen Bira-Strand, (F)

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung und dient zum Entspannen. Der weißliche Korallensand und das transparente Wasser der tropische See laden zum Baden ein. Strandspaziergänge und der Besuch des Dorfes Bira sind weitere Aktivitätsmöglichkeiten.
Übernachtung im geschmackvollen Hotel am Pantai Bira-Strand.


nach oben

15. Tag Stammesleben der Kajang - Korallenstrand Tanjung Bira, (F/A)

Vormittags besuchen Sie den Volksstamm der Kajang im Südosten von Süd-Sulawesi; er ist dafür bekannt, dass man streng seine Riten beachten muss; die Einwohner sind eng mit der Natur und der Überlieferung ihrer Vorfahren verbunden und teilen ihre Dörfer in drei Bezirke auf (äußerer, mittlerer und innerer). Bevor Sie das "innere Dorf" betreten dürfen, das aus Naturmaterialen besteht (Dach aus der Faser der Zuckerpalme), werden Sie vor Ort schwarz eingekleidet. Anschließend können Sie je nach Einverständnis des Häuptlings seine Hütte nur barfuß betreten, vorausgesetzt, dass das Feuer darin brennt. Nach einem guten Einblick in Sitten und Bräuche fahren Sie zur Anda-Beach zu Ihrem Hotel zurück. Unterwegs besuchen Sie zuvor noch die Bootsbauer der traditionellen Pinisi Segler in Tanahberu und haben Gelegenheit, ihnen beim Handwerk zuzusehen wie sie mit einfachen Werkzeugen prachtvolle Bootsrümpfe fertigen.

Übernachtung im geschmackvollen Hotel am weißen Korallenstrand der Pantai Bira.


nach oben

16. Tag Von Bira nach Sengkang, (F/A)

Morgens fahren Sie über Sinjai an der touristisch schönen Ostküste in nördlicher Richtung nach Wattampone. Hier besuchen Sie das kleine aber eindrucksvolle Museum des letzten Königs des ehemaligen örtlichen Bone Königreiches. Am Nachmittag erreichen Sie den malerischen Fischerort Sengkang und besuchen auf einem Bootsausflug den Tempe-See. Sie erkunden das tägliche Leben der Fischer des Bugi-Volkes, die hier auf Stelzenhäusern und auf Schwimmenden Häusern leben. Eine weitere Attraktion ist das Feuchtgebiet zwischen dem Tempe- und dem Sidenreng-See, ein Naturschutzgebiet, indem sich viele verschiedene Wasservögel aufhalten. Der Umfang der Bootsfahrt ist vom Wasserstand abhängig. Abendessen und Übernachtung in einem einfachen sauberen Hotel.


nach oben

17. Tag Fahrt zu den Toraja - landschaftliche Poesie, (F/A)

Morgens besuchen Sie eine Seidenweberei, wo Sie bei der Herstellung der feingearbeiteten Seidenstoffe zusehen können. Die Einheimischen weben per Hand herrliche Bahnen für traditionelle Sutra-Sarongs (Wickelröcke) Danach fahren Sie über Sidenreng und Enrekang nach Tanah Toraja (Toraja Land). Unterwegs bieten sich szenenhafte Landschaften, geformt von turmartigen Karstbergen, zum Teil vom Dschungel überwuchert. Sie legen mehrere Stopps ein, um das Berg-Panorama zu genießen. Nach einem erlebnisreichen Tag erreichen Sie das Toraja-Städtchen Rantepao. Tana Toraja liegt zwischen 1.300 bis 1. 600m Höhe, einem klimatisch sehr angenehmen und landschaftlich reizvollem Gebiet. Übernachtung in einem im Toraja-Stil erbauten Hotel bei Rantepao.

Hinweis: In den folgenden zwei Tagen haben Sie im Toraja-Land die Gelegenheit, eine der ursprünglichsten animistischen Kulturen kennen zu lernen. Bevor im Jahre 1905 die Holländer nach Sulawesi kamen, waren die Toraja einer der gefürchtetsten und abgeschiedensten lebenden Stämme Indonesiens. Ihre Fähigkeiten, mit dem Speer noch auf 30 m Entfernung einen Feind zu durchbohren, machten sie sehr gefürchtet.Bitte beachten Sie, dass Ihre Aktivitäten während des Toraja-Landaufenthaltes lediglich ein Rahmenprogramm darstellen, das von Straßen-und Witterungsbedingungen und Festlichkeiten abhängig ist und dass wir keinen Anspruch darauf erheben, dass alle aufgeführten Besichtigungspunkte durchgeführt werden sowie in der angegebenen Reihenfolge. Sollte ein Totenfest oder eine andere Festlichkeit vorliegen, so ist diese vorrangig und das Programm wird entsprechend angepasst. Wir können Ihnen aber mit Gewissheit sagen, dass Ihr Aufenthalt im Torajaland für Sie ein einzigartiges Erlebnis sein wird.


nach oben

18. Tag Unterwegs bei den Toraja, (F/A)

Morgens wandern Sie zu den Felsgräbern von Lemo, wo von hängenden Felsgräbern ein Reihe von Tau-Tau Figuren von den Balkonen auf Sie herabschauen - sie sind die Bewacher der Felsgräber. Anschließend besuchen Sie die Tampangallo-Grabhöhle. Auf dem Weg nach Kambira erkunden Sie den „Baby Baum", eine besondere, andere Art der Bestattung für Kinder. Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant in Rantepao besuchen Sie die Toraja Dörfer Marante und Nanggala, die prächtige Tongkonan Häuser (Häuptlingshaus) und mächtige Reisspeicherhäuser besitzen. Lassen Sie sich von der einzigartigen Baukunst der Torajas begeistern. Danach lernen Sie das traditionelle Nanggala Dorf kennen, das sich durch besonders schöne Stammeshäuser auszeichnet. In dessen Umgebung sich in den hohen Bäumen in der Regel Fliegende Hunde aufhalten. Zuletzt besuchen Sie das traditionelle Kete Kesu Toraja-Dorf, das von Wald und Felshöhlen umgeben ist und das inzwischen zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Nach einem Tag voll von Eindrücken fahren Sie zurück zu Ihrem Hotel bei Rantepao.


nach oben

19. Tag Toraja: Schönheit der Natur und Kultur, (F/A)

Morgens besuchen Sie den Markt von Rantepao und können dort den frisch vergorenen "Tuak" (Palmwein) probieren, der in Bambusrohren serviert wird und die verschiedenen anderen Abteilungen aufsuchen, in denen Tabak-, Sarongs, Gewürze, Torajadolche oder traditionelle Medizin angeboten wird. Interessant sind die Büffel- und Schweineabteilungen. Danach erkunden Sie die archäologische Stelle "Bori Bunder" mit jahrtausendalten Megalithsäulen. Sie fahren dann in das Tinombayo Hochland und wandern vorbei an herrlichen Reisterrassen mit Panoramablick auf die umliegenden Dörfer. Anschließend besuchen Sie das Dorf Batutumonga mit herrlichen Reis-Landschaften und Aussichten auf die Bergwelt. Dann geht es weiter nach Lokomata, wo sich neben der Straße riesige Megalithgräber befinden. Nachmittags besuchen Sie Pallawa und Sa'dan, berühmte Zentren der Holzschnitzerei und Webkunst. All die Muster, die man an den Häusern der Torajas findet, befinden sich auch auf den traditionellen Stoffen mit roten, weißen, gelben und schwarzen Farben. Aber auch sehr schöne Sarongs (Stoffbahnen für Wickelröcke) und Ikat-Gewebe mit schwarz-blauen Mustern sind zu entdecken. Übernachtung im Hotel bei Rantepao.


nach oben

20. Tag Vom Toraja-Land nach Bali, (F/M)

Morgens fahren Sie von Rantepao aus nach Süden. Unterwegs bieten sich mehrere Fotostopps an wie am erotischen Berg Bambapuang. Nach dem Mittagessen in einem Fischrestaurant in Pare-Pare geht es weiter nach Makassar, um vom Flughafen Hasanuddin Makassar Ihren Flug nach Bali zu nehmen. Willkommen auf der Insel der Götter und Dämonen und Transfer zu Ihrem Hotel am Sanurstrand.


nach oben

21. Tag Flug Bali - Deutschland, (F)

Heute werden Sie zum Flughafen gebracht, um Ihren Rückflug über Singapur nach Deutschland oder Ihr Anschluss Programm anzutreten. (z.B.: Flores mit Komodo-Waranen, Bali Badeverlängerung, Java-Bali Überland oder Bali-Rundreise oder Singapur Stop-over Programm).

Hinweis: Falls früher Flughafentransfer (vor 07.00 Uhr) kann das Frühstück entfallen.


nach oben

22. Tag Ankunft in Deutschland

Ende einer schönen erlebnisreichen Reise.


nach oben

Termine und Preise

Preise in € p.P. im DZ

EZ-Zuschlag: € 890,-

Die Reise ist in der Trockenzeit von April bis Oktober auch jederzeit zu Ihrem Wunschtermin ohne internationalen Flug buchbar.

Preise p. P. im DZ mit internationalen Flug ab/bis Deutschland, 22 Tage

10-12 Pers.
02.09.18 - 23.09.18 3937.-

Preise p.P. im DZ ab/bis Indonesien 20 Tage

2-3 Pers. ab 4 Pers.
01.04.18 - 31.10.18 2655.- 2182.-

Leistungen
  • Internationaler Hinflug mit der renommierten Singapore Airlines in der Touristenklasse ab Frankfurt/Main, 20 kg Freigepäck p.P. nach Medan und zurück von Denpasar
  • Internationale Flughafensteuern
  • 3 Inlandsflüge in Indonesien mit der nationalen Fluglinie Garuda Indonesia
  • Örtliche deutschsprachige Reiseleitung auf Sumatra, Bali und Sulawesi
  • Unterbringung im DZ oder im EZ mit DU/WC in 3-4 Sterne Hotels (Klimaanlage im tropischen Klima, in den Bergen ohne Klimaanlage)
  • Sämtliche Transfers
  • Sämtliche Ausflüge laut Reiseverlauf
  • Transport: Klimatisierter Bus bzw. klimatisierter Kleinbus (je nach Teilnehmerzahl); in Celebes werden Gruppen wegen Straßenführung, Festlichkeiten in Kleingruppen von max. 5 Teilnehmer/Kleinbusaufgeteilt; Fähre, Motorboot in Sumatra, Boot in Sulawesi
  • Sämtliche Eintritte
  • Mahlzeiten lt. Reiseverlauf; 15 Tage Halbpension; 4 Tage nur Frühstück in (Jakarta, Strand in Sulawesi und Bali)
  • Trinkwasser, 2 Flaschen/Tag während Aktivitäten und jeweils 1 Flasche p.P. in Hotels
  • Sicherungsschein gegen Insolvenz

Nicht eingeschlossen

nationale Flughafensteuern (US$ 2-3 p.P./pro Flughafen), Visumgebühr US$ 35,- p.P. (am Flughafen Medan erhältlich), Ausreisesteuer aus Bali 25 USD p.P., Foto- und Filmgebühren, Gepäckträger, persönliche Trinkgelder, Reiserücktrittskostenversicherung oder sonstige Versicherungen, nicht erwähnte Leistungen


Ihre Hotels


Ort Hotel Ü. Kat.
Medan Santika / Tiara 1
Bohorok Rindu Alam / Bukit Lawang Cottages 2
Berastagi Sinabung Hotel 1
Samosir Island / Lake Toba Toledo Inn 2
Padang Sidempuan Natama Hotel 1
Bukittinggi The Hills / Grand Rocky 3
Jakarta Alila 1
Anda Beach / Bira Anda Beach Bungalow 3
Sengkang Pondok Eka Sengkang 1
Torajaland Misiliana Toraja 3
Bali Sanur Beach Hotel 1

SOMMER FERNREISEN NATUR - KULTUR - ERLEBNIS
Nelkenstr. 10 94094 Rotthalmünster/Germany
Tel: (++49) 8533-919161 Fax: (++49) 8533-919162 sommer.fern@t-online.de www.sommer-fern.de