Große Sumatra Abenteuerreise, 16 Tage

Natur - Kultur - Erlebnis (ab/bis Sumatra)


Buchungsnummer: INDO-RA-01

Highlights

  • Wanderungen und viel Natur
  • Orang Utan im Nationalpark Leuser
  • Dschungel Tour und Tubing
  • Elefantenritt + Flussbaden der Elefanten
  • Vulkan Sibayak Besteigung
  • Gute Kontakte zur Bevölkerung
  • Suche nach Rafflesia (größte Blume der Welt)
  • Batak- Stämme am und um den Tobasee
  • Minangkabau-Stamm bei Bukttinggi


Auf unserer Abenteuerreise entdecken Sie die kontrastreicheInsel Sumatra, die sechstgrößte der Welt, die über dem Äquator liegt. Im kleinen Dschungelorten erkunden Sie die Tier- und Pflanzenwelt mit Wasserfällen und Naturflüssen, die zum Baden einladen. Hier ist auch die Heimat des Sumatra-Elefanten, eine Unterart des Asiatischen Elefanten, der durch die Abholzung der Urwälder vom Aussterben bedroht ist. Im Nationalpark Leuser besteht eine sehr gute Möglichkeit den Orang-Utan (Pongo abelii) auf Dschungelwanderungen in seinem natürlichen Umfeld zu beobachten und die artenreiche Flora & Fauna zu entdecken (Nashornvogel, Elefanten, Thomaslanguren, Schweinsaffen, Javaneraffen, Siamang, Weißhandgibbons). Auf der Fahrt zum Tobasee besteht die Möglichkeit, lokale Märkte zu durchstreifen, den Reichtum der Orchideen zu bewundern, den Vulkan Sibayak zu besteigen und mehr über Sie Stammeskultur der ehemalig kannibalistischen Batak zu erfahren. Ihre Religion war animistisch mit hinduistischen Einflüssen
Am tiefblauen Tobasee werden Sie auf der Halbinsel Samosir mit der animistischen Stammeskultur der Toba-Batak vertraut. Auf der Fahrt nach Süden durchqueren Sie weitere Batak-Dörfer (Angkola- und Mandailing-Stamm) und bezaubernde Dschungellandschaften, kommen vorbei an bizarr geformten Bergen, rauchenden Vulkanen, Schluchten und Wasserfällen; in Bukittinggi erwartet Sie eine der schönsten und klimatisch angenehmsten Städte Indonesiens, umgeben von einer Szenerie von Vulkanen, Canyons, Wasserfällen und subtropischer Vegetation. Hier lernen Sie den Minangkabau-Stamm kennen, der seine matriarchalische Lebensform in traditionellen giebelreichen Langhäusern pflegt. Mit etwas Glück können Sie auf einer Dschungelwanderung die seltene Rafflesia arnoldii, die größte Blüte der Welt entdecken. Die Unterbringung auf der Reise erfolgt in den Dschungelgebieten in einfachen ökologischen Lodges und wo möglich in schönen landestypischen Hotels der Mittelklasse.


Reiseverlauf:

Abkürzungen

F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen


nach oben

1. Tag Flughafen - Medan

Nach der Ankunft am internationalen Flughafen von Kuala Namu (Medan) werden Sie herzlich von Ihrem deutschsprachigen Reiseleiter begrüßt. Danach fahren Sie nach Medan, der Hauptstadt von Nordsumatra. Übernachtung im Hotel.


nach oben

2. Tag Medan und Naturschutzgebiet Tangkahan, (F/A)

Morgens entdecken Sie Medan, die Hauptstadt von Nordsumatra. In der Stadt wohnen Javanesen, Sikhs, Araber, Inder, Chinesen, Malayen und verschiedene Batakstämme. Sie besuchen die Masjid Raya (Große Moschee) und den Maimun- Palast, der Sultane von Delhi. Danach fahren Sie in ca. 3,5 Stunden in nordwestlich Richtung zu dem Naturschutzgebiet Tangkahan, das zu dem Gunung Leuser National Park gehört (ca. 100 km von Medan). Die Straße ist teilweise noch im schlechten Zustand. Unterkunft in der neu erbauten einfachen Öko-Lodge. Abends können Sie am Flussufer die einzigartige Stimmung des  Dschungels genießen. Übernachtung in der Lodge


nach oben

3. Tag Dschungelwanderung und Tierbeobachtungen, (F/M)

Morgens wandern Sie ca. 2,5 Stunden, begleitet von einem einheimischen Ranger durch den tropischen Regenwald. Verschiedene tropische Gewächse, bunte Schmetterlinge und mit etwas Glück Affen wie Gibbons, Makaken sowie Nashornvögel sind die Highlights der Beobachtung. Auf Wunsch geht es mit "Tubing" (aufgepumpten zusammengebundenen Autoschläuchen) zu dem Wasserfall Kenangan, wo Sie ihr Mittagsesseng enießen. Übernachtung in der Lodge in Tangkahan.


nach oben

4. Tag Elefantenritt und Besuch des Elefanten-Camps, (F/A)

Morgens besichtigen Sie das nahe gelegene Elefantencamp, in dem Elefanten trainiert und gepflegt werden. Die Elefanten werden von den Rangern zur Kontrolle des National Parks zu Dschungelpatrouillen eingesetzt. Sie haben die Möglichkeit, im Fluss im unberührten Urwald und unter einem Wasserfall zu baden und zusammen mit dem Elefanten-Trainer die Elefanten im Fluss zu waschen; auf einem einstündigen Dschungelritt (fakultativ) erleben Sie den Dschungel aus einer anderen Warte, mit der Möglichkeit, Wild zu beobachten (außer Montag und Donnerstag).
Übernachtung in der Lodge in Tangkahan.


nach oben

5. Tag Tangkahan, Dschungelbeobachtungen, (F/A)

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung und bietet sich an, das Flussufer und die nähere Umgebung des Urwalds direkt vor der Haustür selbst zu erkunden. genießen Sie die Natur-Dusche unter einem Wasserfall oder baden Sie in heißen Quellen und lassen Sie sich im kristallklaren Fluss treiben; auf Wunsch organisiert Ihre Lodge eine Rafting- oder Tubingtour - oder einen weiteren Elefantenausritt. Mit etwas Glück können Sie Orang-Utans und Urwaldtiere beobachten.
Übernachtung in der Lodge in Tangkahan.


nach oben

6. Tag Fahrt nach Bukit Lawang (Nationalpark Gunung Leuser), (F/A)

Morgens fahren Sie von Tangkahan nach Bukit Lawang, einem Dorf, am Bohorok-Fluss gelegen. Die Fahrt dauert etwa 3 bis 4 Stunden. Unterwegs kommen Sie mit der Bevölkerung in Kontakt und bekommen einen Einblick in das tägliche Leben auf Ölpalm- und Kautschukplantagen. In Bukit Lawang wird Sie Ihr Nationalpark-Ranger begrüßen. Bukit Lawang ist der Ausgangspunkt für die nächsten zwei Tage, um den herrlichen Nationalpark Gunung Leuser zu erkunden, der mit 9.000 qkm das größte Naturreservat Indonesiens darstellt; er wurde im Jahr 2004 zum UNESCO-Welterbe erklärt. Der Nationalpark ist ein wichtiges Rückzugsgebiet für viele bedrohte Tierarten. Besonders für den Sumatra Orang-Utan, den Sumatra-Tiger und den Sumatra-Elefanten ist er das wichtigste Habitat. Die Übernachtung erfolgt in einem reizvoll am Fluss gelegenen einfachen Hotel oder in einem einfachen Bungalow-Hotel.


nach oben

7. Tag Dschungeltour im National Park Gunung Leuser, (F/M/A)

Morgens wandern Sie mit Ihrem lokalen Ranger im Nationalpark Gunung-Leuser. Das Gelände ist unregelmäßig, jedoch mit Wanderstöcken (werden vor Ort gestellt), gut begehbar. Auf Dschungelpfaden geht es durch den Urwald, um Orang-Utans an Futterstellen und in freier Wildbahn zu beobachten. Außerdem gilt es, die reiche Flora und Fauna des Dschungels zu entdecken, dem Gesangskonzert  der Vögel, der Zikaden und der Tierwelt zu lauschen. Mit etwas Glück können Sie auch andere Affenarten (Thomaslanguren, Schweinsaffen, Javaneraffen, Siamang und Weißhandgibbons) wie auch Nashornvögel beobachten. Ihr erfahrener Ranger steht Ihnen bei Fragen zur Flora und Fauna hilfreich zur Seite. Fakultativ werden Sie heute in Zelten oder einfachen Hütten im Dschungel übernachten (das große Gepäck bleibt in Ihrer Lodge); wir empfehlen lediglich die Mitnahme von kleinen Rucksäcken.
Übernachtung im Dschungel oder alternativ in Ihrer Lodge in Bukit Lawang.


nach oben

8. Tag Dschungel Tour im National Park Gunung Leuser, (F/M)

Nach dem Frühstück, welches vom Hilfspersonal zubereitet wird, setzen Sie Ihre Wanderung durch den Urwald fort, um Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Im Laufe des Nachmittags kehren Sie nach Ihrer Nationalparkerfahrung in Ihre Lodge zurück.
Übernachtung in der Öko-Lodge in Bohorok.


nach oben

9. Tag Fahrt durch das Flachland in die Berge nach Berastagi, (F/A)

Heute fahren Sie durch das Flachland mit Ölpalm- und Kautschukplantagen und besuchen das Timbang Lawan Eco Farming-Centre, das sich für die Erhaltung der Natur und für ökologische Landwirtschaft einsetzt (u.a. Wasser-Farming mit Bio-Filtern, Fischteiche, Viehzucht, Gemüseanbau, Kompostierung, Aufzucht von Urwaldbäumen, Medizinpflanzen) und nur wenige Kilometer vor Medan die Krokodilfarm Asam Kumbang, in der Leistenkrokodile (Crocodillus polosus) und Sunda Gaviale (Tomistoma schlegelii) in Tanks und in einem künstlichen See gezüchtet werden. Danach geht es in die Barisan-Gebirgskette nach Deram, einem Dorf des Karo Batak-Stammes. In Berastagi (1.400 m ü.d.M), Ihrem Ziel, besuchen Sie den Obstmarkt mit vielen tropischen und subtropischen Früchten. Hier finden Sie auch die Durian "Stinkfrucht", die in Süd-Ost-Asien wegen ihres eigenwilligen Geschmacks besonders geschätzt wird. Der Blumenfreund wird sich an den vielen verschiedenen Orchideenarten erfreuen.
Übernachtung im komfortablen Hotel.


nach oben

10. Tag Berastagi - Vulkan Sibayak - Parapat - Insel Samosir, (F/A)

Frühmorgens starten Sie mit dem Auto und fahren bis zur halben Höhe des Vulkans. Dann wandern Sie mit Ihrem Führer in etwa 2 Stunden zum Rand eines Kratersees auf 2.150 m Höhe. Unterwegs bieten sich grandiose Ausblicke auf das Karo-Hochland. In der Ferne sieht man auch den Vulkan Sibalung, der in den letzten Jahren immer wieder aktiv war. Die Luft ist von Schwefeldämpfen erfüllt. Auf dem Rückweg haben Sie die Möglichkeit, in heißen Schwefelquellen zu baden. Danach fahren Sie zu dem prächtigen 120 m hohen Sipisopiso Wasserfall und besuchen den 200 Jahre alten Königspalast in Pematagan Purba, der auf einer Lichtung steht. Er steht im Stammesgebiet der Simalungun Batak und beeindruckt durch die typischen Büffeldächer. Die kannibalistischen Batak lebten bis ans Ende des 19. Jahrhunderts isoliert und konnten somit ihre Kultur bewahren. Durch eine szenenhafte schöne Landschaft geht es weiter nach Parapat zum tiefbauen Toba See, dem größten Kratersee der Erde. Mit der Fähre geht es in ca. einer halben Stunde zur Halbinsel Samosir, wo Sie bei Tuk-Tuk in einem im Batak-Stil erbauten behaglichen Hotel übernachten.


nach oben

11. Tag Insel Samosir, die Toba Batak – animistische Bräuche und Gegenwart, (F/A)

Heute besuchen Sie das Stammesgebiet der Toba-Batak. Die Häuser stehen auf Pfählen und haben ein steil geschwungenes Dach in der Form eines riesigen Büffelhorns aus Fasern der Zuckerpalme gefertigt. Die Toba-Batak sind der älteste Stamm der Batak und alle anderen Batak-Stämme ihren Stammbaum auf diesen zurück. Sie besuchen die historischen Dörfer Ambarita, Tomok und Simanindo. Alle Dörfer waren ursprünglich von Lehm-Schutzmauern mit zyklopischen Steinen umgeben. Im Mittelpunkt des Dorfes befinden sich symbolisch steinerne Stühle und Tische zum Gedenken der Ahnen, die bei wichtigen Zusammenkünften und bei der Rechtsprechung immer anwesend sein sollten. Kunstvoll behauene Steinsarkophage gibt es bei den Dörfern zu bewundern. Die Häuser und Stoffe der Batak weisen traditionelle Farben auf, wonach weiß der oberen, rot der mittleren und schwarz der unteren Welt entsprechen. Die ehemals kannibalistischen Batak glaubten, dass durch das Erbeuten des Kopfes des Feindes und der Verzehr des Körpers, dessen Kräfte und Seelenenergie auf den Sieger übergingen.
Übernachtung im Hotel auf der Insel Samosir.


nach oben

12. Tag Vom Tobasee nach Sibolga, (F/A)

Morgens fahren Sie mit der Fähre nach Parapat. Von dort fahren Sie auf dem Trans-Sumatra-Highway in südwestlicher Richtung zur Hafenstadt Sibolga (ca. 170 km), die auf der Westseite Sumatra liegt. Unterwegs besuchen Sie in der Nähe des Tobasees das traditionelle Dorf Jangga Dolok mit den ursprünglichen Toba Batak Häusern, mit Dächern der Zuckerpalme und kunstvollen bemalten Vorder- und Seitenbemalungen. Weiterhin lernen Sie einen einheimischen Markt kennen und in der Nähe von Tarutung die Sipoholon Schwefelquellen, deren heiße Temperaturen von dem 3 km entfernten Vulkan Martimbang kommen. Nach einem Tag mit vielen landschaftlich schönen Stopps erreichen Sie die Hafenstadt. Die malerische Bucht mit zahlreichen Inseln liegt abseits der Touristenpfade. Übernachtung im Hotel.


nach oben

13. Tag Äquatorüberquerung nach Bukittinggi (West-Sumatra), (F/A)

Morgens setzen Sie Ihre Fahrt über den Trans-Sumatra-Highway nach Bukittinggi (370 km) fort. Unterwegs besuchen Sie eine Salak-Palmen (Salacca zalacca)-Plantage. Die köstliche tropische Frucht, deren Haut ähnlich einer Schlange geschuppt ist, ist bei uns unter dem Namen Schlangenhautfrucht bekannt. Danach besuchen Sie einen Wasserfall und das Rimbo Panti Naturschutzgebiet, das aus sumpfigem Urwald besteht. Mit etwas Glück können Sie Fliegende Hunde, verschiedene tropische Vögel und bunte Schmetterlinge beobachten. Eine geographische Besonderheit ist das Dorf Bonjol am Äquator; Sie überqueren diesen Richtung Süden. Nach einer weiteren Stunde erreichen Sie Bukittinggi, die auf 920 m ü.d.M. gelegene landschaftlich reizvoll gelegene Hauptstadt der Minangkabau, eines Volkstammes, der für sein matriarchalisches Gesellschaftssystem bekannt ist.
Übernachtung im Hotel Royal Denai.


nach oben

14. Tag Bukittinggi – Vulkane und Minangkabau-Stamm, (F/A)

Morgens besuchen Sie die schöne klimatisch angenehme Stadt Bukittinggi umgeben von den konusförmigen Vulkanen Merapi und Gunung Singgalang. Der lebendige farbenfrohe Markt ist der richtige Einstieg in die Stadtbesichtigung. Obst, Gemüse, Blumen, Lebensmittel und Kleider und vor allem die geschäftigen Marktfrauen und Händler sind sehenswert. Der Uhrenturm Jam Gadang überragt den Stadtplatz. Danach besuchen Sie auf einem Hügel die Befestigungsanlage des Fort de Kock aus der niederländischen Kolonialzeit mit einem von hohen Bäumen bewachsenen Park. Bis zur Unabhängigkeit von den Holländern trug die Stadt den Namen Fort de Kock. Das Minangkabau-Museum beeindruckt durch prächtige Exponate aus der Königszeit; außerhalb der Stadt  besuchen Sie den tiefen Sianok Canyon, sowie das farbenfrohes Städtchen Batunsangkar, die ehemalige Residenz der Minangkabau-Könige, umgeben von Reisterrassen. Außerdem besuchen Sie Pariangan mit traditionellen mehrgiebligen Minangkabau-Langhäusern und danach den malerischen Singkara-See, überragt von der pittoresken Barisan-Bergkette mit vier großen Vulkanen. Nach einem erlebnisreichen szenenreichen Tag fahren Sie zurück nach Bukittinggi zu Ihrem Hotel. Übernachtung.


nach oben

15. Tag Suche nach Rafflesia Arnoldii – größte Blüte der Welt, Dörfer und Dschungel, (F/A)

Morgens fahren Sie zu dem kleinen Dorf Palupuh, das sich durch Verkauf von Zimtstangen und Luwak Kaffee einen Namen gemacht hat. Dieser wird aus den Bohnen-Exkrementen der in freier Wildbahn lebenden Zibetkatzen zubereitet. In einem Familienbetrieb können Sie bei der Kaffeeaufbereitung zusehen und den Kaffee "verkosten". Der Höhepunkt des Tages ist sicherlich die Wanderung durch Reisterrassen, Zimtbaumwälder in den tropischen Urwald, der Heimat von Gibbon-Affen, Hornvögeln und nicht zuletzt von der berühmten Rafflesia arnoldii, der größten Blüte der Welt, die vor allem in den Monaten September, Oktober blüht. Sollten Sie die Rafflesia nicht blühend sehen, so werden Sie durch die schöne Wanderung kompensiert, die Ihnen einen guten Einblick in das Landleben und in die herrliche Natur vermittelt. Danach kehren Sie nach Bukittinggi zu Ihrem Hotel zurück. Übernachtung.


nach oben

16. Tag Bukittinggi – Padang (Flughafen), (F)

Heute heißt es Abschied nehmen von Ihrer Sumatra-Abenteuerreise. Sie fahren über Panjang und Solok zur Hafenstadt Padang (Hauptstadt der Provinz West Sumatra) zum internationalen Minang Kabau Flughafen. Nach der Reise bieten sich Verlängerungsmöglichkeit auf den indonesischen Nachbar-Inseln oder in Singapur an.


nach oben

Termine und Preise

Preise in € p.P. im DZ

Preise auf Anfrage 16 Tag(e)


Leistungen
  • Örtliche deutschsprachige Reiseleitung sowie lokale Ranger/Führer in den Dschungelgebieten
  • Naturbeobachtungen, Wanderungen
  • Elefantenritt, Fluss-Tubing (Autoschläuche)
  • Unterbringung in 3-4 Sterne Hotels und einfachen Lodges
  • Sämtliche Transfers, Ausflüge, Aktivitäten lt. Reiseverlauf
  • Klimatisierter Bus bzw. klimatisierter Kleinbus (je nach Teilnehmerzahl)
  • Fähre, bzw. Motorboot ab 10 Personen Parapat-Samosir
  • Sämtliche Eintritte
  • Mahlzeiten lt. Reiseverlauf (Halb- und Vollpension)
  • Trinkwasser, 2 Flaschen/Tag + jeweils 1 Flasche p.P. in Unterkünften
  • Gepäckträger
  • Sicherungsschein

Nicht eingeschlossen

Nationale Flughafensteuern, Visumgebühr US$ 35,- p.P. (Flughafen Medan), Ausreisesteuer ca. 3 USD p.P., Foto- und Filmgebühren, persönliche Trinkgelder, nicht erwähnte Leistungen


Ihre Hotels


Ort Hotel Ü. Kat.
Medan Grand Elite oder Garuda Plaza 1 ***
Tangkahan River View Lodge 4
Bukit Lawang Öko-Lodge 3
Berastagi Mutiara 1 ***
Toba-See/Samosir Tabo Cottages 2 ***
Sibolga Bumi Asih 1 **
Bukittinggi Royal Denai oder Pusako 3 ***

SOMMER FERNREISEN NATUR - KULTUR - ERLEBNIS
Nelkenstr. 10 94094 Rotthalmünster/Germany
Tel: (++49) 8533-919161 Fax: (++49) 8533-919162 sommer.fern@t-online.de www.sommer-fern.de