Sommer Fern
abschluss

Safari Kapstadt - Caprivistreifen Namibia - Botswana - Simbabwe, 24 Tage

Lodge-Safari von Kapstadt zu den Victoria Falls



Buchungsnummer: AFR-JEN-01

Die Reise führt Sie von Südafrika über Namibia und den Caprivistreifen, Botswana bis nach Simbabwe.

Von Kapstadt aus fahren Sie entlang der Westküste Südafrikas vorbei an atemberaubenden Bergketten zum Orange River. Im Frühling erwartet Sie hier ein bezaubernder Wildblumenteppich der berühmten Namaqualand Region. Nach einer Kanufahrt im südlichen Namibia und den heißen Quellen von Ai-Airs erreichen Sie den Fish River Canyon.
Auf Ihrem Weg nach Swakopmund besuchen Sie die Sanddünen von Sossusvlei, die bis zu 300 m hoch werden, den Namib Naukluft Nationalpark und den Kuiseb Canyon. Weiter nach Norden entlang der Skelettküste besuchen Sie die Cape Cross Seelöwenkolonie.
Landeinwärts erwartet Sie dann die Wüstenlandschaften am Brandberg, dem höchsten Berg in Namibia. Nach der Besichtigung der berühmten "White Lady" Felsmalereien begeben Sie sich auf die Suche nach den Wüstenelefanten. Ihre Reise führt Sie weiter über Twyfelfontein und den versteinerten Wald zum Etosha Nationalpark, wo Sie auf mehreren Wildtiersafaris einen umfassenden Einblick in die heimische Tierwelt erhalten. Entlang der Kavango Flusses kommen Sie zum Okavango-Delta in Botswana. Hier besuchen Sie auch den faszinierenden Chobe Nationalpark bevor Sie zu den Victoria-Wasserfällen/Simbabwe aufbrechen.

Sie übernachten in Lodges.


Reiseverlauf:

Abkürzungen:

F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen


nach oben

1. Tag: Kapstadt

Ankunft in Kapstadt, Transfer zum Hotel.

Unterkunft: The Townhouse Hotel (Zimmer mit Bad/WC; Bar und Restaurant) oder ähnlich.


nach oben

2. Tag: Kapstadt Tafelberg

Heute unternehmen Sie die berühmte Seilbahnfahrt auf den legendären Tafelberg, um von dort die herrliche Aussicht auf die Halbinsel zu genießen. Zurück in der Stadt, besuchen Sie den Company Garten, den Greenmarket Platz, das Südafrika-Museum und das pittoreske Viertel Malay (Bo-Kaap).


nach oben

3. Tag: Kapstadt

Sie fahren entlang der Küste via Sea Point, Clifton und Camps Bay zur Hout Bay. Unterwegs stoppen Sie am Maiden Cove. Danach erreichen Sie den atemberaubenden Küstenabschnitt Cape Point und Good Hope Nature Reservat. Nach dem Mittagessen geht es weiter nach Simon-Stadt, einer kleinen Gemeinde mit charmanter viktorianischer Architektur sowie zur Pinguin-Kolonie am schönen Boulders Strand.
F/M


nach oben

4. Tag: Cedarberg Mountains, Südafrika

Eine morgendlicher Start vom Lady Hamilton Hotel (oder ähnlich) bringt uns zum Strand des Atlantischen Ozeans, um einen letzten Blick über die Bucht auf den Tafelberg zu werfen. Nach unserem Mittag machen wir uns auf den Weg in die Cedarberge, wo wir in Clanwilliam, einer der ältesten Städte übernachten werden. Bei Ankunft können Sie verschieden Rooibos Tees probieren. Der Tee mit vielen gesunden Wirkungen kommt in dieser Region sehr häufig vor.

Distanz: 230 km Abfahrt: 8h00
Unterkunft: Clanwilliam Lodge (Zimmer mit Bad/WC; Swimming-Pool, Restaurant und Bar) oder ähnlich.

F/M/A

nach oben

5. Tag: Westküste Südafrikas zum Orange River, Südafrika

Während wir die Westküste entlang fahren, passieren wir atemberaubende Bergketten auf unserem Weg zum Orange River. Wenn Sie im Frühling reisen, werden sie die spektakulären Wildblumenteppiche in der berühmten Namaqualand Region bewundern können.

Distanz: 470km Abfahrt: 07h00
Unterkunft: Felix Unite River Camp Provenance (Chalet mit Bad/WC; Swimmingpool und Bar) oder ähnlich

F/M/A

nach oben

6. Tag: Per Kanu auf dem Orange River, Namibia

Heute bewegen wir uns nur mit dem Kanu fort. Legen Sie ihre Füβe hoch und relaxen Sie, während die Strömung uns flussabwärts trägt - aber passen Sie auf die Stromschnellen auf.

Distanz: 20 km (auf dem Fluss)
Unterkunft: Felix Unite River Camp Provenance oder ähnlich.

F/M/A

nach oben

7. Tag: Ai-Ais Hot Springs - Fish River Canyon, Namibia

Eine kurze Fahrt bringt uns zu den heiβen Quellen von Ai-Ais, wo wir im Winter zum Mittag anhalten und relaxen werden. Danach machen wir uns auf den Weg zum Fish River Canyon. Am späteren Abend werden wir einen weiteren perfekten afrikanischen Sonnenuntergang mit einem atemberaubenden Schauspiel am Rande des Canyons erleben.

Distanz: 220km Abfahrt: 08h00
Unterkunft: Canon Road House (Zimmer mit Bad/WC; Swimmingpool, Restaurant und Bar) oder ähnlich

F/M/A

nach oben

8. Tag: Sossusvlei, Namibia

Heute fahren wir landeinwärts auf unserem Weg zum Nambi Naukluft National Park.

Distanz: 600 km Abfahrt: 07h00
Unterkunft: Hammerstein Lodge (Zimmer mit Bad/WC; Swimmingpool, Restaurant und Bar) oder ähnlich.

F/M/A

nach oben

9. Tag: Sesriem und Sossusvlei, Namibia

Am Tag 9 besuchen wir die höchsten Sanddünen der Welt in Sossusvlei (Wanderung) und Deadvlei. Es gibt einen Shuttle zu den Dünen, der optional genommen werden kann (auf eigene Kosten, R95 p.P. Tranfers vom Parkplatz zum Sossusvlei/ Dead Vlei). Bei Sonnenaufgang bieten diese Dünen, welche über 300 m hoch sind, eine spektakuläre Fotokulisse für jede Kamera. Mit ein wenig Glück ist auch etwas Wasser im Vlei (See). Außerdem besuchen wir den Sesriem Canyon, der vor millionen von Jahren vom Tsauchab Fluss geformt wurde.
Strecke: 230 km 
Abendessen: auf eigene Kosten
Unterkunft: Agama River Camp oder ähnlich.

F/M

nach oben

10. Tag: Namib Naukluft National Park - Swakopmund, Namibia

Heute verbringen wir den Tag mit einer Fahrt durch den Namib Naukluft Nationalpark und dem Kuiseb Canyon auf unserem Weg nach Swakopmund.
Abendessen: auf eigene Kosten
Distanz: 295 km Abfahrt: 9h00
Unterkunft: Hotel A La Mer (Standardzimmern mit Bad/WC) oder ähnlich. Restaurant, Bars, Wäschereiservice und Internetcafe in der Stadt.

F/M

nach oben

11. Tag: Swakopmund, Namibia

Wir haben die Möglichkeit diese malerische deutsche Stadt bei Tag und bei Nacht zu erkundschaften. Es gibt eine Vielzahl von Aktivitäten, an denen Sie hier teilnehmen können.
Mittag-und Abendessen: auf eigene Kosten
Distanz: 0km (day of leisure)
Unterkunft: Hotel A La Mer oder ähnlich. Restaurant, Bars, Wäschereiservice und Internetcafe in der Stadt.

Optionale Exkursionen in Swakopmund

Sand boarding

R 300

Sand boarding (stehend)

R 400

Wüstentour

R 650

Quad-biking

R 550

Fallschirmspringen

R 2100

F

nach oben

12. Tag: Cape Cross Seelöwenkolonie, Skeleton Coast and Brandberg, Namibia

Wir folgen der kahlen namibischen Atlantikküste auf unserem Weg von Swakopmund, um Afrikas gröβte Seelöwenkolonie zu besuchen. Danach lassen wir die kalte atlantische Küste hinter uns und fahren landeinwärts zu den Wüstenlandschaften vor Brandberg, dem höchsten Berg in Namibia. Je nach Ankunftszeit gehen wir entweder am Nachmittag oder am nächsten Morgen auf Wanderung durch ein Tal und besuchen die berühmte ‘White Lady' Felsmalerei.

Distanz: 330 km Abfahrt: 08h00
Unterkunft: Brandberg White Lady Lodge (Zimmer mit Bad/WC; Swimmingpool, Restaurant und Bar) oder ähnlich.

F/M/A

nach oben

13. Tag: Twyfelfontein, Petrified Forest, Fahrt nach Kamanjab, Namibia

Am frühen Morgen begeben wir uns auf den Weg von Brandberg nach Kamanjab. Unsere ersten Stopps legen wir in Twyfelfontein und Petrified Forest (Versteinerter Wald) ein. Unser Ziel für heute ist der Ort Kamanjab - übersetzt: Der Fels. Je nach Ankunftszeit besuchen wir entweder am Nachmittag oder am Morgen des nächsten Tages das nahegelegene Himba Dorf, um die Bräuche, Sitten und den Glauben des letzten traditionellen Stammes in Namibia kennenzulernen.

Distanz: 350 km Abfahrt: 07h00
Unterkunft: Oppi Koppi Restcamp (Chalet mit Bad/WC; Swimmingpool, Restaurant und Bar) oder ähnlich.

F/M/A

nach oben

14. Tag: Kamanjab und Etosha Nationalpark, Namibia

Nach dem kulturellen Highlight der letzen Stunden brechen wir auf in Richtung Etosha Nationalpark. Unser heutiges Ziel ist Etosha. Von Sonnenuntergang bis spät in die Nacht hat die Gruppe die Möglichkeit wilde Tiere an den Flutlicht-Wasserstellen zu beobachten.

Distanz: 280 km Abfahrt: 08h00
Unterkunft: Okaukuejo (Zimmer mit Bad/WC; Swimmingpool, Restaurant und Bar)

F/M/A

nach oben

15. /16. Tag: Etosha National Park, Namibia

Der Etosha-Nationalpark wurde 1907 zum Nationalpark erklärt und ist das Zuhause von ungefähr 114 Säugetierarten, 340 Vogelarten, 110 Reptilienarten, 16 Amphibienarten und überraschanderweise 1 Fischart. Wir werden die nächsten zwei Tage mit Wildtiersafaris füllen, was auch nächtliche Wildtierbeobachtungen an der Flutlichtwasserstelle beinhaltet. In den Morgenstunden haben wir die Möglichkeit an einer Wildtiersafari bei Sonnenaufgang teilzunehmen. In allen drei Camps, Namutoni, Okaukuejo und Halali können sie auch im Pool schwimmen oder ihre Zeit nach Sonnenuntergang an der Flutlicht-Wasserstelle verbringen.

Tag 15: Distanz: ungefähr 100 km, Abfahrt: 8h00
Tag 16: Distanz: ungefähr 150 km Wildtiersafaris Abfahrt: 8h00
Unterkunft: Tag 15: Halali (Zimmer mit Bad/WC; Swimmingpool, Restaurant und Bar) oder ähnlich.

Unterkunft: Tag 16: Namutoni (Zimmer mit Bad/WC: Swimmingpool, Restaurant und Bar) oder ähnlich.

F/M

nach oben

17. Tag: Etosha zum Kavango River, Namibia

Etosha verlassend machen wir uns auf den Weg zur Kaisosi River Lodge, welche am Ufer des Kavango Rivers liegt, nahe des kleinen Ortes Rundu. Ein Besuch des Mbunza Living Museums, einer traditionellen kulturellen Schule der Kvango und eine Bootsfahrt bei Sonnenuntergang sind optionale Aktivitäten. Oder Sie können einfach ihre Füβe hochlegen und am Ufer des Flusses den Sonnenuntergang beobachten.

Distanz: 435 km Abfahrt: 08h00
Unterkunft: Kaisosi River Lodge (Zimmer mit Bad/WC; Swimmingpool, Restaurant und Bar) oder ähnlich.

F/M

nach oben

18./19. Tag: Vom Kavango River zum Okavango Delta, Botswana

Wir verlassen Namibia, um nach Etosha an der westlichen Grenze zum Okavango Delta zu fahren. Hier werden wir in unser Camp gebracht. Die nächsten 2 Tage verbringen wir damit das Netzwerk aus Wasserwegen durch die dicke Vegetation mit Mokoros (traditionelle Einbaum-Kanus) und Schnellbooten zu erkundschaften.
Das Delta ist ein sehr gut erhaltenes Wunder von Afrika. Es gibt eine Oase von kristallklaren Wasserwegen, Lagunen und mit Palmen bewachsenen Inseln. Das Okavango Delta zählt definitiv zu einem der beliebtesten Highlights auf dieser Tour. Wir machen einen Zwischenstop auf einer abgelegenen Insel und unternehmen eine geführte 1,5-stündige Wanderung in der Hoffnung, Elefanten, Wasserböcke und andere Tiere zu sehen, die in diesem Paradies leben.

Tag 18
Distanz: 360 km  Abfahrt: 08h00
Unterkunft: Guma Lagoon Camp (Feste Zelte mit Bad/WC; Barbereich) oder ähnlich.

Tag 19
Distanz: 20 km mit einem motorisierten Boot Abfahrt: 08h00
6 km mit einem Mokoro / etwa 5 km Wandern in Delta
Unterkunft: Guma Lagoon Camp (Feste Zelte mit Bad/WC; Barbereich)

F/M/A (Tag 19: Lunchpaket)

nach oben

20. Tag: Ost-Caprivi, Namibia

Botswana verlassend, fahren wir entlang der westlichen Grenze des Okavango Deltas und gelangen nach Namibia. Wir folgen dem Caprivi Streifen und gelangen zu unserem Camp am Ufer des Flusses Kwando. Nachmittags werden sie auf eine Wildtiersafari zum berühmten Mudumo Nationalpark gehen. Mudumo beherbergt Herden der Red Lechwe und den gelegentlichen Sitatunga. In diesen fruchtbaren Wasserwegen findet man ebenfalls die Fleckenhalsotter, Nilpferde und Krokodile.
Abendessen: auf eigene Kosten

Distanz: 385 km Abfahrt: 08h00
Unterkunft: Camp Kwando (Chalet mit Bad/WC; Swimmingpool, Restaurant und Bar) oder ähnlich.

F/M/A

nach oben

21/22. Tag: Chobe National Park, Botswana

Den nächsten Tag verlassen wir Camp Kwando und machen uns auf den Weg entlang des westlichen Caprivis nach Kasane, dem Tor zum Chobe Nationalpark. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und es können optionale Aktivitäten unternommen werden.  

Am nächsten Tag unternehmen Sie eine morgendliche Tour durch den Chobe Nationalpark, der die größte Dichte an Elefanten auf dem afrikanischen Kontinent aufweist. Am Nachmittag unternehmen Sie ein Bootstour auf dem Chobe Fluss. 

Distanz: 265 km Abfahrt: 09h00
Unterkunft: Chobe Safari Lodge (Zimmer mit Bad/WC; Swimmingpool, Restaurant und Bar), Chobe Marina oder ähnlich.

Tag 21: F/M/A, Tag 22: nur F

nach oben

23. Tag: Chobe National Park zu den Victoria Fällen/Simbabwe

Heute verlassen wir Chobe und begeben uns auf den Weg zu den Victoria Fällen/Simbabwe. Ihr Guide nimmt Sie auf eine geführte Wanderung zu den mächtigen Victoria Wasserfällen mit, die bei den Einheimischen als Mosi oa Tunya - „Der donnernde Rauch" bekannt sind. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung und Sie haben die Möglichkeit, an den zahlreichen Aktivitäten (optional) teilzunehmen.

Distanz: 90 km Abfahrt: 09h00
Unterkunft: A`Zambezi River Lodge (Zimmer mit Bad/WC; Swimmingpool und Bar), Llala Lodge oder ähnlich.

Optionale Exkursionen in Victoria Falls:

Helikopter Flug (13 min.)
USD 140
Elefanten-Safari (Halbtags)
USD 140
Rafting (Halbtags)
USD 130
Rafting (Ganztags)
USD 150
Flying Fox
USD 40
Sunset Cruise
USD 60
F/BL

nach oben

24. Tag: Victoria Falls/Simbabwe

Nach dem Frühstück endet unsere Safari. Ende einer schönen erlebnisreichen Reise.

F

nach oben