Kreuz des Südens, 21 Tage

Lodge Safari von Kapstadt zu den Victoriafällen (Simbabwe)


Buchungsnummer: AFR-OUT-01

Highlights:

  • Südafrika: Kapstadt Citytour und eine Fahrt zum Kap der Guten Hoffnung
  • Namibia: Kanu-­Abenteuer auf dem Oranje Fluss, Besuch des Fish River Canyons, Wanderung zum Sossusvlei in der Namib Wüste
  • Swakopmund, ein Wüstenstädtchen an der Westküste Nambias
  • Damaraland mit seinen Wüstenelefanten und Buschmannzeichnungen
  • Die unvergleichliche, afrikanische Tierwelt im Etoscha Pfanne Nationalpark
  • Der Kavango Fluss und das Mahango Reservat im Norden Namibias, Natur pur bei einem Tagestrip im Einbaum-Kanu im oberen Teil des Okavango Delta
  • Botswana: Besuch des einzigartigen Chobe Nationalpark, mit seinen Elefanten und Löwen
  • Simbabwe: Abenteuerunternehmungen an den unvergesslichen Viktoriafällen


Dies ist der Klassiker unter unseren Touren. Wir erkunden schwerpunktmässig Namibia, das mit seinen unglaublich weiten Landschaften eines der tierreichsten Länder Afrikas ist. Wir starten in der Traumstadt Kapstadt in Südafrika und führen Sie zu den grössten Naturwundern des südlichen Afrikas, dem Okavango Delta in Botswana und den unvergesslichen Viktoriafällen an der Grenze von Sambia und Simbabwe. Eine Tour die seinesgleichen sucht, mit Höhepunkten an allen Tagen. Diese Safari bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Kleine Reisegruppe
  • Professionelle und erfahrene Reiseleitung
  • Ausgezeichnete Busch-Cuisine
  • Komfortable und zuverlässige Fahrzeuge
  • Qualitativ hochwertiges Equipment
  • Sorgfältig ausgesuchte Routen und ausgewählte Highlights
  • Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis


Hinweis: Diese Tour wird auch als Camping Tour durchgeführt. Preis € 2.590,- p.P.


Reiseverlauf:

Abkürzungen

Mahlzeiten: F= Frühstück P=Picknick-Mittagessen A= Abendessen


nach oben

1. Tag Ankunft in Kapstadt

Kapstadt liegt malerisch am Fuße des Tafelberges am Atlantischen Ozean und gilt aufgrund seiner einzigartigen Lage als eine der schönsten, lebendigsten und vielseitigsten Städte der Welt. Nach dem Flughafentransfer unternehmen wir eine kurze Rundtour durch die Stadt. Nachmittags besteht die Möglichkeit den Tafelberg, den botanischen Garten von Kirstenbosch, die Waterfront oder einen der schönen Strände zu besuchen (alles fakultativ).

Distanz: 40 km

Abendessen: auf eigene Kosten im Restaurant


nach oben

2. Tag Kap der Guten Hoffnung und Pinguinkolonie, F

Heute folgt eine interessante Fahrt zum Kap der Guten Hoffnung. Die Fahrt geht entlang der False Bay, wo wir eine Pinguinkolonie besuchen. Von Juni bis November hat man außerdem gute Chancen, die gewaltigen Glattwale und auch Buckelwale aus nächster Nähe zu beobachten - ein unvergessliches Naturerlebnis.
Wir unternehmen eine Wanderung am südwestlichsten Punkt Afrikas und fahren via dem Chapmans Peak Drive zurück nach Kapstadt. Übernachtung in einer Lodge.

Distanz: 190 km

Abendessen: auf eigene Kosten im Restaurant


nach oben

3. Tag Cederberge, F/P/A

Wir verlassen morgens Kapstadt und fahren Richtung Norden, wo wir nach einer 3-4 stündigen Fahrt die Cederberge (im Frühling in voller Blumenpracht stehend) erreichen. Hier unternehmen wir am Nachmittag eine Wanderung zu verschiedenen Buschmannzeichnungen. Abends beobachten wir bei einem gemütlichen Feuer den großartigen afrikanischen Sternenhimmel.

4. Tag: Oranje Fluss, F/P/A

Wir verlassen die Cederberge und fahren Richtung Norden zum Oranje Fluss, dem Grenzfluss zwischen Südafrika und Namibia. Dort  haben wir die Möglichkeit, eine halbtägige Kanutour auf dem Oranje Fluss zu unternehmen Extrakosten € 40,- p.P., ca. 3 Stunden, kann auch am nächsten Tag durchgeführt werden). Übernachtung in komfortablen, großen Safarizelten am Flussufer.

Distanz: 490 km

Abendessen: an einem der Camps


nach oben

5. Tag Kanutour durch das Richtersveld und Fish River Canyon, F/P/A

Halbtägige Raftingtour auf dem Oranje Fluss (Extrakosten: 40 Euro, Dauer: ca. 3 Stunden). Wir erleben die einmalige Mondlandschaft des Richtersveld vom Kanu aus. Alternativ unternehmen wir eine Wanderung zur Erkundung der außergewöhnlichen Landschaft sowie Vogel­ und Pflanzenwelt.

Nachmittags Weiterfahrt zum Fish River Canyon, dem zweithöchsten nach dem Grand Canyon. Wir erleben den Sonnenuntergang in einer unvergesslichen Farbenvielfalt.

Distanz: 210 km

Abendessen: Restaurant an der Lodge


nach oben

6. Tag Namib Wüste, F/P/A

Fahrt durch die faszinierende Namib Wüste, eine der ältesten Wüsten der Welt. Picknick in der endlosen Wüste unter einem Kameldornbaum. Unterbringung in einer schön gelegenen Lodge.

7. Tag: Namib Wüste und Sossusvlei, F/P/A

Wir unternehmen zum Sonnenaufgang einen Ausflug zu den höchsten, freistehenden Sanddünen der Welt (ca. 300m). Bei einer anschliessenden Wanderung zum Sossusvlei, einem meist ausgetrockneten See, erleben wir die Dünenlandschaft zu Fuss. Auch das "Dead Vlei" stellt ein eindrucksvolles Naturerlebnis dar. Des Weiteren besuchen wir den Sesriem Canyon.

Distanz: 200 km (Abfahrt: ca. 05:00 h)

Abendessen: Restaurant an der Lodge


nach oben

8. Tag Namib - ­Naukluft Park, F/P

An diesem Tag besteht die Möglicheit wilde Geparden aufzuspüren (fakultativ: € 40,- p.P.). Wir durchqueren einen der größten Nationalparks Afrikas, den Namib-Naukluft Park, auf dem Weg Richtung Swakopmund, wo wir die nächsten 2 Nächte verbringen.

Distanz: 320 km

Mittags-Stop: Namib Naukluft Nationalpark

Abendessen: auf eigene Kosten im Restaurant

9. Tag: Swakopmund, F

Wir erkunden Swakopmund, ein "deutsches" Städtchen am Atlantischen Ozean.
Wir haben Zeit zum Einkaufen, Baden und Relaxen. Ausserdem haben Sie die Möglichkeit eine Bootstour in Walvis Bay zu unternehmen, um Delfine, Wale, Pelikane und Robben zu beobachten (fakultativ € 50,- p.P.)


nach oben

10. Tag Spitzkoppe und White Lady am Brandberg, F/P/A

Wir dringen in das Damaraland vor. Dies ist eine der letzten Gegenden Afrikas wo Elefanten, Spitzmaulnashörner und Giraffen noch außerhalb von Nationalparks vorkommen. Morgens besuchen wir das Matterhorn Namibias, die Spitzkoppe. Nachmittags machen wir eine Wanderung zur White Lady, die wohl bekannteste Buschmannzeichung des südlichen Afrikas. Wir übernachten wunderschön am Brandberg, Namibias höchstem Berg.


nach oben

11. Tag Damaraland und Twyfelfontein, F/P/A

In Twyfelfontein, das für seine größte Ansammlung von Buschmannkunst in Afrika bekannt ist, erkunden wir morgens die jahrtausendealten, versteckten Felsgravierungen der Khoisan. Nachmittags besuchen wir den versteinerten Wald, den verbrannten Berg und die Orgelpfeifen. In dieser Gegend treffen wir auch oft auf das interessante Volk der Ovahimba und Herero.

Distanz: 450 km

Mittags-Stop: Aba Huab Trockenfluss

Abendessen: An der Gästefarm


nach oben

12. Tag Pirschfahrten im Etoscha Nationalpark, F/P/A

Wir erleben den Etoscha Pfanne Nationalpark. Mit einer Fläche von 22.000 km² ist dies eines der wichtigsten Schutzgebiete für Afrikas Tierwelt. Mit ein wenig Glück sehen wir hier Elefanten, Löwen und große Herden von Antilopen. Spitzmaulnashörner und Leoparden kommen hier auch vor und werden oft nachts am Wasserloch gesehen. Darüber hinaus gibt es über 326 verschiedene Vogelarten. Wir unternehmen eine Ganztagespirschfahrt. Die heissen Mittagsstunden können am Pool oder am Wasserloch verbracht werden.

Distanz: 200 km Pirschfahten (Abfahrt: ca. 05:00 h)

Mittags-Stop: in einem der Camps in Etoscha

Abendessen: an der Gästefarm


nach oben

13. Tag Etoscha Nationalpark, Pirschfahrt, F/P/A

Wir unternehmen eine weitere lange Pirschfahrt durch den gesamten Etoscha Nationalpark. Nachmittags verlassen wir den Park und fahren zur nächsten Lodge.

Distanz: 270 km (Abfahrt: ca. 05:00 h)

Mittags-Stop: in einem der Camps in Etoscha

Abendessen: Restaurant an der Lodge


nach oben

14. Tag Okavango Fluss bei Rundu, F/P/A

Wir brechen früh morgens auf in Richtung Rundu. Hier erkunden wir die Gegend am Okavango Fluss. Abends unternehmen wir eine Sundowner Bootsfahrt nach Angola (fakultativ, € 15,- p.P.).

Distanz: 330 km

Abendessen: Restaurant an der Lodge

15. bis 16. Tag Okavango Delta / Bwabwata National Park im Einbaum, F/P/A

Die nächsten zwei Tage verbringen wir im Okavango Delta. Besonderer Höhepunkt ist eine Tagesexpedition: Wir starten bei den Popa Fällen, von wo aus wir uns in Mokoro-Einbäumen mit einheimischen Guides flussabwärts in die Sumpflandschaft des Deltas begeben. Dies ist die herrlichste Art und Weise die unglaubliche Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt zu erleben. Wir besuchen ein traditionelles Dorf bevor wir den Bwabwata Nationalpark mit einem Geländewagen erkunden. Wir unternehmen eine Pirschfahrt durch das Mahango Game Reserve, welches sich direkt neben dem Okavango Fluss befindet. Hier kommt eine Vielzahl von Tieren, wie große Herden von Elefanten, die seltenen Rappen- und Pferdeantilopen, Krokodile, Flußpferde und eine große Anzahl verschiedener Vögel vor (Expeditionsgebühr € 90,- p.P.).

Distanz: Tag 15: 220 km; Tag 16: 40 km Pirschfahrt

Abendessen: am Lagerfeuer vom Guide zubereitet


nach oben

17. Tag Caprivi Nationalpark / Chobe National Park, Botswana, F/P

Die bizarre Schönheit der trockenen Gebiete Afrikas hinter uns lassend, tauchen wir dann in das erfrischende Grün des nach dem deutschen Grafen Caprivi benannten Landstrichs. Nachmittags fahren wir durch den nördlichen Teil Botswanas. Hier erreichen wir nach einer Fahrt entlang des Chobe Nationalparks am nachmittag Kasane und suchen unsere Unterkunft am Chobe Fluss auf.

Distanz: 410 km

Mittags-Stop: Picknick beim Chobe Nationalpark

Abendessen: auf eigene Kosten im Restaurant


nach oben

18. Tag Chobe National Park, F/P

Heute besteht die Möglichkeit eine Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss und/oder eine Pirschfahrt durch den Chobe Nationalpark in einem offenen Geländewagen zu unternehmen (jeweils ca. 40 Euro oder eine Kombo für ca. 60 Euro).

Distanz: 50 km Pirschfahrt (Abfahrt: ca. 05:45 h)

Brunch: Picknickplatz bei der Lodge

Abendessen: auf eigene Kosten im Restaurant


nach oben

19. Tag Viktoriafälle, Simbabwe, F

Wir erreichen die Viktoriafälle in Simbabwe. Dies sind die höchsten und atemberaubendsten Wasserfälle Afrikas (Eintritt auf eigene Kosten). Zum Sonnenuntergang wandern wir durch den Nationalpark und kommen an den mehr als 100 Meter tief stürzenden Zambezi Fluss heran.

Distanz: 90 km

Abendessen: auf eigene Kosten im Restaurant


nach oben

20. Tag Viktoriafälle, Simbabwe, F

Der Tag steht zur freien Verfügung. Sie können Ihre Zeit z.B. zum Einkauf afrikanischer Kunst oder einem Spaziergang an den Viktoriafällen nutzen. Mutige können sich einer der zahlreichen Abenteueraktivitäten, wie z.B. Bungeejumping oder Rafting auf dem Zambesi Fluss anschließen (alle Aktivitäten sind fakultativ).

Distanz: 0 km

Abendessen: auf eigene Kosten im Restaurant


nach oben

21. Tag Ende der Tour nach dem Frühstück, F

Transfer zum Flughafen und Ende einer schönen und erlebnisreichen Reise.


nach oben

Termine und Preise

Preise in € p.P. im DZ

Teilnehmerzahl: 6-12 Personen

Hinweis: Diese Tour wird auch als Camping Tour durchgeführt. Preis € 2.590,- p.P.

ab Kapstadt bis Simbabwe

Gruppentermine

DZ EZ-Zuschlag
24.09.17 - 14.10.17 2950.- 590.-
22.10.17 - 11.11.17 2950.- 590.-
12.11.17 - 02.12.17 2950.- 590.-
17.12.17 - 06.01.18 2950.- 590.-

Leistungen
  • Übernachtungen in Hotels/Lodges/Bungalows/ Gästehäusern und festen Zelten
  • Mahlzeiten wie angegeben; 20 x Frühstück und 15 x Picknick
  • Transport im zuverlässigen, bequemen Safari-­Fahrzeug
  • Rundreise laut Ausschreibung
  • Eintrittsgelder in die Nationalparks (außer Viktoriafälle)
  • Deutschsprachige Reiseleitung bzw. deutschsprachige Reisebegleitung
  • Sicherungsschein gegen Insolvenz


Nicht eingeschlossen

Internationaler Flug, Visagebühren USD 30,- p.P. (vor Ort zu entrichten; erforderlich für Simbabwe), Impfgebühren, Reiseversicherungen, Getränke, Trinkgelder, persönliche Ausgaben

Vorortzahlung bei Anreise von 250 Euro für 12 Abendessen und verschiedene Eintrittsgelder



SOMMER FERNREISEN NATUR - KULTUR - ERLEBNIS
Nelkenstr. 10 94094 Rotthalmünster/Germany
Tel: (++49) 8533-919161 Fax: (++49) 8533-919162 sommer.fern@t-online.de www.sommer-fern.de