Sommer Fern
abschluss

Reisekommentare und Kundenstimmen

 

Lesen Sie hier Reisekommentare unserer zufriedenen Kunden.

Wir sind sehr an der Meinung unserer Kunden interessiert. Darum bitten wir unsere Kunden nach ihrer Reise, einen Reisekommentar zu verfassen und an uns zu senden. Dies gibt einerseits Ihnen die Möglichkeit, sich vorab ein Bild über unsere Arbeit als Reiseveranstalter zu machen, und andererseits uns die Chance, unsere Arbeit ständig zu pefektionieren.

 

Hinweis für Ihren Reisekommentar:

Wenn Sie selbst eine Reise beurteilen möchten, senden Sie uns einfach eine Email mit dem Stichwort "Reisekommentar". Wir freuen uns auf Ihren Bericht!

Bitte geben Sie neben Ihrer Beurteilung auch die Bezeichnung der Reise, die Buchungsnummer und das Reisedatum an. Nach redaktioneller Prüfung veröffentlichen wir Ihre Beurteilung auf dieser Seite.

Vielen Dank!

 

Die aktuellen Reiseberichte der folgenden Länder finden Sie auf der jeweiligen Website: 

 


Hinweis:

Bitte geben Sie neben Ihrer Beurteilung auch die Bezeichnung der Reise, die Buchungsnummer und das Reise-datum an. Nach redaktioneller Prüfung veröffentlichen wir Ihre Beurteilung auf dieser Seite.

Vielen Dank!

 

Rundreise Chile, 13 Tage von 11.01. - 23.01.2017

Liebes Team von Sommer Fernreisen,

nachdem wir bereits im letzten Jahr 2016 eine traumhafte Rundreise in Ecuador & Galaoagos Inseln mit Ihnen erleben konnten, haben wir uns auch in diesem Jahr wieder für Sommer Fernreisen entschieden und eine spektakuläre Rundreise in Chile gebucht. Organistorisch war mal wieder alles perfekt, besser kann man es nicht machen. Wir hatten keine langen Wartezeiten, unsere Guides waren immer pünktlich, zuverlässig und gut informiert.

Die Rundreise war mit fünf Inlandsflügen schon recht anstrengend, aber nur so ist möglich, dieses extrem lange Land in seiner vollen Gänze zu erleben.
Bereits der Hinflug wird mit einem spektakulären Blick auf die Anden belohnt, der auch nach dem fünften Inlandslug nicht an Fazination verloren hat.
Nach ersten Eindrücken in der Hauptstadt Santiago de Chile begann unsere Rundreise in der Atacama Wüste. Beeindruckend sind dort nicht nur die unendlichen Weiten, die rot/orangen Felsformationen in der Mondlandschaft und die grelle/eindrucksvolle Salzwüsten mit den farbenfrohen Flamingos, sondern auch die Geysire auf 4.500 m Höhe. Dank El Nino konnten wir in der Atacama, der trockensten Wüste der Welt, ein besonderes Schauspiel erleben: Gewitter mit atemberaubenden Blizten und Regenbögen ... zum Glück nie direkt über uns. ;-) Dadurch blieb oft der bekannte, blaue und wolkenfreie Himmel aus und bot uns insbesondere in der Mondlandschaft einen tollen dunklen Kontrast zu den rötlichen Felsen.

Im Mittleren Chile bei Puerto Mont und Puerto Varas zeigen sich Landschaften, die unserem deutsch Schwarzwald sehr ähnlich sind. Viele Wasserfälle, Spaziergänge in den heimischen Wäldern, eine Bootstour mit einem wolkenfreien Blick auf den Vulkan Osorno und eine Wanderung auf halber Höhe des Osornos zu einem Seitenkrater waren die Highlights in diesem Teil von Chile.

Weiter unten in Patagonien wurden wir bei unerwartet sommerlichen Temperaturen mit einer kurzen Wanderung am Lago Azul und einem tollen Blick auf die Torres belohnt. Allerdings schlug das Wetter am nächsten Tag leider um und unser Ausflug zum Lago Grey und dem Gletscher Grey wurde von starkem Wind und später auch Regen beeinträchtigt. Ein kleines Manko dieser Tour war leider der kurze Wanderweg zum Aussichtspunkt am Lago Grey, denn hier hatten wir gehofft näher an den Gletscher zu kommen. Dennoch sollte ein Besuch des Nationalparks Torres del Paine bei einer Chile Rundreise unbedingt mit auf dem Plan stehen.

Ein echtes Highlight dieses Land zu erleben. Landschaftlich ist Chile beeindruckend, facettenreich und ursprünglich. Ein Muss für jeden Weltenbummler wie wir vier. :-)

Bis zur nächsten Reise.


Reise nach Nicaragua, Honduras, El Salvador und Guatemala, 29 Tage (11.02. - 11.03.17)

Gut vier Wochen ist es nun schon her, dass wir nach einer gut organisierten, gut verlaufenen und ebenso gut abgeschlossenen Reise aus Zentralamerika zurückgekehrt sind. Da wird es höchste Zeit, einen kurzen Rückblick schriftlich festzuhalten.

1. Nicaragua haben wir als ein sicheres Land (man sieht keine Polizei und kaum Militär, aber Sicherheitsdienste) mit sehr freundlichen Menschen erlebt. Das Land bietet genügend Natur- und Kulturschätze, um einen Aufenthalt von vier Wochen zu empfehlen. Die Naturschönheiten werden nur überboten durch die ausgezeichneten Straßen. Ich habe noch kein Land (Deutschland eingeschlossen) erlebt, in dem alle Straßen in einem so guten Zustand sind wie in Nikaragua. Auch die Straßenränder sind sauber; man wirft (fast) nichts einfach aus dem Auto.

Hier finden Sie den ausführlichen Reisebericht!


Rundreise Chile, 12 Tage vom 12.01. - 23.01.17

Hallo Frau Hoffmann,
dieses Mal wollen wir uns die Zeit nehmen und Ihnen ein paar Zeilen zu unserer Reise schreiben.
Es war wieder mal eine schöne Reise, wenn auch aufgrund der vielen Inlandsflüge etwas anstrengend.
Aber das schöne weitläufige Land und die überaus freundlichen Leute haben uns dafür entschädigt.
Der Transfer vom Flughafen zum Hotel und vom Hotel zum Flughafen lief wieder reibungslos.
Die Reiseleitung vor Ort war vielseitig, wir hatten je Station einen Reiseleiter, jeder hatte auf seinem Gebiet bzw. Bereich eine Menge Erfahrungen und konnte uns so das Land und die Leute näher bringen. Dieses Mal waren wir insgesamt 11 Personen, diese
waren durch unterschiedliche Veranstalter zusammen gewürfelt worden, was mal ganz interessant war.
Die Unterbringung war gut. Es hat uns weder kulturell noch kulinarisch an etwas gefehlt. Kurz um, es war wieder einmal eine wunderschöne Reise. Vielen Dank für die gute Vorarbeit und Ihren Einsatz, dass wir als Urlauber eine wunderschöne Zeit verleben durften.
Um Ihre Frage in Ihrer Reisebeurteilung zu beantworten „Würden Sie wieder mit Sommer Fernreisen verreisen“, können wir nur mit einem klaren ja beantworten.
 
Viele sonnige Grüße aus Bremen
 
A.S.


Bolivien Individuell, 25 Tage vom 18.04. - 12.05.16

Sehr geehrter Herr Sommer, sehr geehrte Frau Kapp,

wir hätten diese Reise nicht gewagt, wenn wir nicht schon vor 2 Jahren eine ähnliche Reise
mit "Sommer Fernreisen" durch Ecuador gemacht hätten. Wir waren schon damals von einem
reibungslosen Ablauf angenehm überrascht. In Bolivien waren an der Durchführung eine ganz
Anzahl von Kooperationspartnern beteiligt. Trotzdem gab es während unserer 4-wöchigen
Reise keine einzige Situation, die auch nur den geringsten Zweifel gerechtfertigt hätte; wir
wurden absolut zuverlässig von der einen Agentur der nächsten übergeben. Dahinter muss
eine enorme Koordination stecken, die dem Reisenden im Wesentlichen verborgen bleibt.
Eine Reiseagentur kann in der Reisebeschreibung nur die Highlights anpreisen, die auch
zuverlässig stattfinden. Was jedoch abseits des Weges z.T. überraschend auftaucht, hängt z.T.
vom Guide vor Ort ab. Ob der Guide nun Javier, Miguel, Mariebelle oder Irina heißt, ist
unerheblich. Sie sprechen alle so gut Deutsch, Spanisch oder Quechua, dass wir auch bei
zufälligen lokalen Events voll auf unsere Kosten kamen. Zugegeben: einige Unternehmungen
waren so anstrengend, dass wir uns gelegentlich fragten, ob wir uns das antun müssten. Zum
größten Teil ist das der ungewohnten Höhenlage von 4.000 – 5.000 m geschuldet. Am Ende des
Tages und nun am Ende der Reise waren und sind wir der Ansicht, dass wir keine steinige
Strecke, ob mit Fahrzeug oder zu Fuß, keine Höhlen-"wanderung", keinen Höhenmeter in der
Wüste oder am Titicacasee missen wollten. Und nicht zuletzt hinterließ der Salar einen
bleibenden Eindruck. Noch einmal: Eine perfekte Organisation hat diese Reise zu einem
unvergesslichen Erlebnis gemacht.

Was dem glücklichen Zufall überlassen bleibt, was niemand vorausahnen kann, was keine Agentur planen kann, was uns widerfuhr:

  • In einem kleinen Andendorft präsentierte uns ein Kindergarten sein Liederrepertoire
  • Der Minenarbeiter in Potosí bedankt sich überschwänglich, als wir ihm für ein kleines Stück Silbererz einen halben Tageslohn bezahlen (Peanuts für uns).
  • Der Anblick des Salars ist einfach eine Augenweide.
  • Während einer anstrengenden Wanderung auf der Ciudad de Itas in 4.000 m Höhe trifft man auf die gewaltigen Höhlen.
  • Die Wüste kann wunderschön sein, man muss nur ein Auge dafür haben.
  • Die Salzlagunen zeigen sich in den unterschiedlichsten Farben...
  • und trotz einfacher Lebensbedingungen sind die Menschen fröhlich.

Wer sich entschließt eine Reise nach Bolivien zu machen, der sollte sich Folgendes bewusst
machen:

  • Bolivien hat eine große Anzahl von Sehenswürdigkeiten; sie liegen jedoch nicht aufgereiht an einer Touristenroute, sondern sind über das ganze Land verstreut.
  • Bolivien ist dreimal so groß wie Deutschland. Die Fahrstrecken sind dementsprechend lang und z.T. unbefestigt.
  • Boliviens Infrastruktur ist nicht mit der europäischen zu vergleichen. Banken sind, zumal in ländlichen Gegenden, rar gesät; Kreditkartenzahlungen werden nur in großen Hotels akzeptiert. Das Mitführen von Bargeld (Bolivianos) ist deshalb Pflicht. Die Visa Card A, die heute in der Bank X akzeptiert wird, kann morgen in der gleichen Bank, aber in einer anderen Stadt abgelehnt werden. Mehrere Kreditkarten sind sinnvoll.
  • Boliviens Highlights liegen in einer Höhe von ca. 3.000 m, z.T. auch über 4.000 m. Eine Akklimatisierungsphase, beginnend im Tiefland und dann langsam aufsteigend, ist ratsam.

An dieser Stelle unser Dank für die perfekte Organisation.

Walter und Sieglinde Baumgartl


Bolivien-Rundreise, 24 Tage vom 01.10. - 24.10.15

Sehr geehrter Herr Sommer,

auch ich möchte mich nochmals herzlich bei Ihnen für die hervorragende und persönliche Beratung, Planung und Ausführung unserer Bolivienrundreise danken.
Wir haben diese Reise sehr genossen, besonders die eindrucksvollen Wanderungen, ebenfalls die originellen kleinen (Boutique-) Hotels.

Resumen:
Reiseplanung und Ausführung  sowie Reiseverlauf  und Durchführung waren hervorragend.
Mit Hilfe der freundlichen und engagierten Fahrer und Guides wurde uns das Land in seiner abwechslungsreichen Landschaft und interessanten Geschichte
nahegebracht. Besonders hervorzuheben sind die unvergesslichen Wanderungen und Picknicks in der unberührten Natur und die besonderen Tempelanlagen.
Noch ist Bolivien vom Massentourismus verschont geblieben und kann als Geheimtip weiterempfohlen werden.

Sollten wir uns für eine Reise nach Ecuador entschliessen würden wir gerne auf Sie zurückkommen.

Feliz navidad y un prospero ano nuevo,

Gabriele Eckhoff


Kolumbien, 21 Tage vom 09.03. - 29.03.15

Liebe Frau Kapp und lieber Herr Sommer,


Wir sitzen hier im hochmodernen Flughafengebäude von Bogota und warten auf den Flug nach Dallas, welcher uns zur unchristlichen Zeit um 01.00 nach Reno zurück bringen soll. Wir sind sehr zufrieden und beglückt mit unserer Reise in diesem wunderschönen und vielfältigen Land. Ihr Reiseprogramm hat sich sehr bewährt. Die Hotels waren alle gut und einzelne gar besonders, die Leute überaus freundlich, und unsere Reiseführer, Fabio (Bogota & Bucharamanga) und Ernst (San Augustin , Popayan) ausgezeichnet, kundig und sehr angenehm. Die Agentur vor Ort hatte alles sehr präzise vorbereitet und sehr aufmerksam für Einzelbetten gesorgt, ohne dass wir speziell darum bitten mussten, danke!
Im Sinne von Optimierungsanregungen erlauben wir uns drei "schüchterne" HinweIse: 1. Die Wanderung zur Lagune IQUAQUE wurde uns von verschiedenen Leuten als sehr streng geschildert. Auch unser Führer Fabio wies darauf hin, dass er in den vielen bisherigen Versuchen nur in ganz wenigen Fällen mit seinen Kunden den steilen Aufstieg auf immerhin 3600 Meter geschafft habe. Bewusst haben wir daher auf diese "Kletterei" verzichtet und die wunderschöne Gegend von Villa de Leyva genossen. 2. Aus unserer Sicht hätten drei Tage Cartagena genügt. 3. Der Entscheid, die Reise im März und nicht Ende April anzutreten, war sehr gut, etliche Leute haben uns bestätigt, dass ab April die ausgiebigen Regenfälle das Programm stark beeinträchtigen können.....und das feuchte Klima der Karibik ( 38 Grad im Schatten!) dann aber so richtig "tropfend" sein kann!

Alles in Allem: Eine ganz tolle Reise, welche sehr gut in Ihr Programm passt!

Mit freundlichen Grüßen und bestem Dank
Annemarie & Hans Vögeli


Reisebericht Vietnam- Kambodscha, 14 Tage, vom 15.12.14-28.12.14

Hallo liebes Sommer Fernreise Team,

Nachstehend ein kleiner Reisebericht.


Am 15.12.14 sind wir von Frankfurt über Kuala Lumpur kommend,  in Hanoi gelandet.

Der örtliche Reiseleiter hat uns freundlich empfangen und unsere 14 tägige Reise begann.

Beeindruckende Bauten, wie das Ho Chi Minh Mausoleum wurden von kunstvollen Pagoden oder dem Literaturtempel abgelöst.

Über die Holangbucht und Hue sind wir in Hoi An angekommen. Es bleibt kaum Zeit, die gewonnen Eindrücke zu verarbeiten, schon stehen wir im Töpferdorf Thanh Ha und staunen über die handwerkliche Geschicklichkeit der Menschen hier.

Über Saigon geht es nach Siem Reap. Es fällt schwer einen besonderen Höhepunkt zu nennen, zu eindrucksvoll sind die einzelnen Stationen.

Die Tempel um Siem Reap waren dann doch nochmal eine Steigerung.  Phnom Penh bildete den Abschluss unserer Reise. Hier haben wir dann noch auf eigene Faust auf dem Mekong den Sonnenuntergang am letzten Abend unserer Reise genossen.

Fazit: Faszination pur, eine durchweg engagierte Reiseleitung,  die teilweise sehr emotional die schweren Zeiten der beiden Länder vermittelt hat. Es gab sehr beeindruckende Momente.

Wir können diese (durchaus anstrengende) Reise nur empfehlen.

Viele Grüße

M. N. & G. N.


Thailand-Kambodscha-Rundreise & Thailand Baden, 19 Tage, vom 02.11. - 20.11.14 (ab/bis Bangkok)

Hallo Frau Kapp,

 

wir sind zurück von einer wunderbaren Reise mit reibungslosem, gut organisierten Verlauf. Die Tempel in Nordthailand und Kambodscha waren so beeindruckend, wie wir es uns erhofft hatten. Angkor Wat ist einfach nur senstionell. Die Hotels waren alle gut, das Cape Nidhra in Hua Hin perfekt (sehr zu empfehlen). Alles in allem absolut klasse! Vielen Dank an Ihr Team und bis zum nächsten Mal!

 

Eine besinnliche Adventszeit wünschen Ihnen

Herr und Frau

W.B. und C.B.


Magisches Indonesien, 28 Tage vom 17.09.13 bis 14.10.13

Hallo Frau Kapp, hallo Herr Sommer,

es war eine wunderschöne Reise, auf der wir das Inselreich Indonesien in seiner ganzen Vielfalt kennenlernen durften. Grundlage waren natürlich der gut angelegte Reiseverlauf, die sehr guten örtlichen Reiseleiter und das Insiderwissen, einschließlich der indonesischen Sprachkenntnisse von Herrn Sommer. So haben auch unvorhergesehene Ereignisse, wie schlechte Straßenverhältnisse oder Flugverspätungen, die positiven Eindrücke nicht  schmälern können. Oft waren es nichtgeplante Entscheidungen, die uns das Land und ihre Menschen näher brachte. Die Begegnungen mit Schul-
klassen oder Straßenkindern haben mich emotional sehr berührt. Doch auch die Totenfeier bei den Torajas mit der Opferung von Wasserbüffeln und Schweinen oder die Urwaldwanderung zu der aufgeblühten Rafflesia werden für immer im Gedächtnis bleiben.
Persönlich möchte ich mich noch dafür bedanken, dass ich die ausgefallene Bootsfahrt zu den Komodo-Waranen, zwei Tage später nachholen durfte.
Zusammenfassend kann ich sagen, man müsste noch viele landestypische Merkmale nennen und es wäre trotzdem unvollständig. Die Reise war für alle sehr beeindruckend und lehrreich, so dass ich mich auf weitere Reisen mit Ihnen freue.

Mit freundlichen Grüßen

Dieter Ullmann


Magisches Indonesien, 25 Tage vom 17.09.13 bis 11.10.13

Hallo Frau Kapp,
 
Indonesien:
 
Das Eindrücklichste, das ich aus diesem Land mitgenommen habe, ist die Freundlichkeit der Menschen. Überall waren wir willkommen. Die Kinder,  aber auch die Erwachsenen,  strahlten uns an, wollten fotografiert werden - oder sich mit uns fotografieren lassen. Ständiges Winken war unser Begleiter.
 
Indonesien hat sich mir als als Land der Gegensätze gezeigt. Unendlich viele fast menschenleere Inseln und übervölkerte Städte, Moderne und alte Traditionen, Palmölplantagen und Nationalparks, Umweltverschmutzung und Sorge um die Natur. In diesen fast 4 Wochen konnte ich einen kleinen Einblick in dieses widersprüchliche und wunderschöne Land gewinnen.
Zwar war bereits aus der Reisebeschreibung hervorgegangen, wie vielseitig dieses Land ist. Es zu erleben ist natürlich noch etwas Anderes.
 
Ich kann im Rückblick sagen, dass die Reise sehr gut organisiert war, das Programm vielfältig.
Was nicht bedeutete, dass alles klappte. Ein ausgebrochener Vulkan, der die Änderung der Route erzwang, ein liegen gebliebener Bus oder Fahrzeuge, die kaum den Berg hoch kommen (und die Passagiere dadurch zu einem kleinen Fussmarsch animierten), gehörten zu dieser Reise wie auch immer hilfsbereite und freundliche Menschen, die versuchten die Unzulänglichkeiten eines für Touristen noch nicht durch und durch erschlossenes Landes zu minimieren.
 
Reisende, die den reibungslosen Ablauf einer Reise erwarten, sollten sich nicht Indonesien aussuchen. Reisende, die viel sehen, die Kultur und Natur erleben wollen, können in diesem Land voll auf ihre Kosten kommen.
Indonesien ist gross, die dazu gehörigen Inseln sind weit verteilt. Die Menschen, die heute auf den Inseln leben, kamen aus verschiedenen Kulturen und haben ihre Traditionen und Lebensweisen z.T. noch beibehalten. Sie zu besuchen bedeutet dann auch viele Kilometer im Auto hinter sich zu bringen und Flüge (und die entsprechenden Wartezeiten) in Kauf zu nehmen.
 
Ich konnte "meine" Orang Utans sehen, die Riesenwarane, konnte viel über verschiedene Völker erfahren, habe traumhaft schöne Landschaften durchfahren, bin über "Postkartenlandschaften" geflogen. Und ich konnte auch schwer arbeitende Menschen sehen, die am Rande des Existenzminimums zu leben schienen, einen chaotischen Verkehr, viele lachende Kinder, die sich ihres Lebens freuten und eine von der Religion durchdrungene Gesellschaft.
Ein Urlaub voller Eindrücke und Erlebnisse.
 
Ich hatte das Glück auf dieser Reise  freundliche und interessante Mitreisende kennen zu lernen, viele Sommerfern Reisende, die bereits die x-te Reise mitgemacht haben und meinen Blick auf Länder lenkten, die ich bisher noch gar nicht im Blickfeld hatte.
Zukünftig Reisen in kleinen Gruppen gerne wieder mit Sommer Fernreisen.   

Viele Grüße,
M.K.


Magisches Indonesien, 25 Tage vom 14.09.13 bis 08.10.13

Sehr geehrter Herr Sommer,

da wir ja auf verschiedenen Inseln waren und unterschiedliche Reiseleiter hatten, ist es uns nicht möglich, nur mit einem X zu urteilen.

Als erstes möchten wir Ihnen sagen, dass die Reise sehr schön war und wir jederzeit wieder mit Ihnen reisen würden.
Die Unterkünfte, ob einfach oder luxus waren alle o.k. und sauber.
Unsere Reiseleiterin auf Sumatra war sehr nett und gab sich sehr viel Mühe, uns ihre Heimat näher zu bringen.
Orang-Utans im Gunung Leuser: wir hatten das Gefühl, dass sich Touristen nur für die Orangs interessieren und sonst keine Tiere interessant sein könnten – schade.
Die Verpflegung war gut, doch leider gab es im “The Hills” in Bukittinggi europäisches Essen.
Dass wir unsere Route ändern mussten, da der Marapi Rauch und Asche spukte, kann ja niemand etwas dafür.
Beim Flug von Pedang/Sumatra nach Balikpapan (Flug hatte Verspätung und wir wurden sehnlichst erwartet) kamen die Koffer nicht mit. Drei Stunden später waren sie dann auch alle da (bei meinem war das Schloss und Reisverschluss auf, fehlte aber nichts).
Auf dem Hausboot war es sehr schön und das Essen mit Liebe gemacht.
Beim Ausflug mit dem motorisierten  Kanu hatten wir große Erwartungen. Doch bei dem Lärm und dem rasanten Tempo hatte man keine Chance ein Bild der Nasenaffen oder der Warane zu machen.
Von Kalimatan hatten wir leider andere Erwartungen: mehr Natur und mehr Tiere!
Auf Sulawesi wurden wir freundlich von unserem Reiseleiter empfangen, der sich auch viel Mühe gab uns “sein Land” näher zu bringen.
Die Hotelanlage in Rantepao “Misiliana Toraja” war wunderschön, doch leider gab es auch hier nur europäisches Essen, das einzige “indonesische” war die Flasche Sambal Olek auf dem Tisch. Als wir
fragten warum europ. Essen – unser Essen ist den Europäern zu scharf.
Der Aufenthalt im Toraja Land war sehr beeindruckend.
….
Die Freundlichkeit und das Strahlen der Menschen in ganz Indonesien bleibt uns in Erinnerung.

Insgesamt war die Reise für uns – ich kann nur für mich und meinen Mann sprechen, sehr positiv. Beeindruckend war die Offenheit und Freundlichkeit der Menschen. Die Landschaft und Natur war stellenweise grandios und die Führer mit Ausnahme Kalimantan hatten sich alle sehr
bemüht.
Wir hoffen, dass bei Ihrer Reisegruppe auch alles gut geklappt hat und alle gesund und munter wieder in Deutschland angekommen sind.
Sicherlich werden wir uns im Januar auf der CMT persönlich kennen lernen.

Viele Grüße aus dem Remstal
D.F.


Naturrreise Costa Rica, 16 Tage vom 14.04.13 bis 29.04.13

Costa Rica hat unwarscheinlich viel an Flora und Fauna zu bieten.
Dank unserer sehr aufgeschlossenen und kompetenten Reiseleiterin Rebecca haben wir auch sehr viel davon gesehen.
Alle Unterkünfte (bis auf das Hotel Fleur de Lys in San José)waren sehr gut ausgesucht.
Beim Vulkan Poas (der sich in Schwefelschwaden hüllte) angefangen, über den Nationalpark Arenal mit seinem Hängebrückensystem (super toll, viele Vögel, Blattschneideameisenautobahnen)bis zum Nationalpark Rincón de la Vieja mit seinen blubbernden Schlammlöchern und anderen vulkanischen Aktivitäten war es ein gelungener Einstieg.

Ananas-, Kaffee- und Bananenplantagen durften wir ebenso kennenlernen.

Zwischendurch gab es zwei Geburtstagskinder in unserer Gruppe - dies feierten wir mit echter Schwarzwälder Kirschtorte und Bowle.
 
Dann ging es in Richtung Süden in die Nähe von Uvita an den Pazifik (Naturbeobachtungen, Schnorcheln, Baden unter´m Wasserfall)

Anschließend über den höchsten Pass (3.300 M) der Panamericana Richtung San Gerardo de Dota.
Hier sind wir auf Suche nach dem Göttervogel (Quetzal) gegangen / einem ca.
36 cm großen Vogel mit leuchtend grün/rotem Gefieder und nochmals so langen Schwanzfedern.
Und wir haben ihn wirklich gesehen - ein ganz toller Moment -plötzlich saß er da nur ca. 30 m von uns entfernt.

Zum Schluß ging es an die Karibikküste - hier natürlich baden.
Hier haben wir auch endlich noch ein Faultier zu Gesicht bekommen.

Zusammenfassend war es eine tolle, eindrucksvolle und erlebnisreiche Reise.
Für Naturliebhaber ist die Reise sehr zu empfehlen.

Familie Schenk


Vietnam Rundreise, 23 Tage vom 10.11.12 bis 02.12.12

Hallo Frau Kapp,

gerne hätte ich Ihnen schon früher eine Rückmeldung zu unserer Reise nach Vietnam gegeben. Aus zeitlichen Gründen komme ich aber erst jetzt dazu.

Sie hatten uns eine Reise mit Flügen, Rundreise und einer Woche am Meer zusammengestellt, wofür ich mich noch einmal sehr herzlich bedanken möchte. Es hat alles prima geklappt und wir haben eine sehr anregende und auch erholsame Reise verbracht und ein interessantes neues Land schätzen gelernt.

Die Rundreise hatte fast den Charakter einer Studienreise und hat uns gut gefallen. Wir haben viele unterschiedliche Eindrücke gesammelt, was die Landschaften, das Leben der Menschen, ihre Kultur, die Geschichte des Landes etc. angeht. Neben einigen touristisch stark erschlossenen Plätzen waren wir auch in Gegenden, in denen wir quasi „allein“ unterwegs waren.
Die Betreuung durch die Agentur, Fahrer und Guides war sehr gut. [...]

Die anschließende Woche in Phan Thiet im Seahorse Resort haben wir sehr genossen. Das passte wirklich gut. [...] Es ist eine eher kleine, ruhige und gemütliche Anlage mit einem hübschen Park, nettem Pool und schöner Strandlage. Netter Service und gutes Frühstücksbuffet. [...] Abends gibt es rundum viele Möglichkeiten, essen zu gehen – auch „richtig“ vietnamesisch.

Wir können uns gut vorstellen, wieder nach Vietnam zu reisen und haben jetzt auch einige Ideen gesammelt, wo wir gerne das nächstemal hingehen würden.
Wenn man ein Land noch nicht kennt, ist es immer schwierig zu entscheiden, wohin man beim ersten Mal geht. Hier haben die Bausteine auf Ihrer Homepage gute Anregungen gegeben. [...]

Hiermit also noch einmal vielen Dank für Ihre Unterstützung. Gerne wenden wir uns bei zukünftigen Reisen wieder an Sie und werden Ihr Reisebüro auch weiterempfehlen.

Mit besten Grüßen
S. Schalansky und K. Pirker


Große Ecuador - Galapagosreise mit Inselhüpfen, 25 Tage vom 07.07.12 bis 31.07.12

Sehr geehrte Frau Kapp,

 

seit gut zwei Wochen sind wir zurück von unserer schönen Reise durch Ecuador und Galapagos.

Es war alles super organisiert und geführt worden durch Frau Dr. Heike Brieschke. Sie ist eine absolute Perle, etwas Besseres hätten wir uns nicht wünschen können. (...)

Die Hosterías, Hotels und das Essen waren ausgezeichnet; Don Louis war übrigens ein vorsichtiger und sehr angenehmer Fahrer und sein Auto geräumig sowie bequem. (...)

 

Insgesamt war es eine abenteuerliche und äußerst interessante (...) Reise, weshalb wir Ihr Reiseunternehmen gerne auch unseren Bekannten weiterempfehlen werden. Für eine nächste Reise werden wir uns voraussichtlich im Jahre 2014 melden.

 

Mit besten Grüße

Romy Strickler (Familie Dr. Strickler, 3 Personen)


Guatemala, Honduras, Nicaragua, 26 Tage vom 01.03.12 bis 26.03.12

Hallo lieber Herr Sommer!

Mit großer Freude haben wir Ihre, mit viel Mühe und Zeit verbundene Zusammenstellung der Bilder unserer gemeinsamen Reise im März 2012 nach Guatemala-Honduras-Nicaragua, betrachtet. In der Retrospektive möchten wir keine einzige Sekunde dieser Reise missen, wenngleich sie abschnittsweise manchmal ein bisschen anstrengend war. Ihre souveräne, äußerst sichere und überzeugende Art, eine Reise zu führen, ist wohl einzigartig. Durch Ihre umsichtige, spontane Kreativität, unterwegs auf Ihren Reisen, können wir Greenhörner besonders tief in die Mentalität der Länder hineinschauen. Nochmals aufrichtigen Dank für alles was Sie uns geboten haben.
Als wären wir Harry Potter Leser, warten wir schon wieder gespannt auf Ihren „nächsten Band“ und das Erscheinungsdatum.
Ganz sicher können Sie davon ausgehen, dass Ihre DVD keine Ergänzung unserer Reisebilder darstellt, sondern dass unsere Bilder von der Qualität und den Motiven her, eher als Dreingabe für Ihre tollen Bilder zu sehen sind.

Mit freundlichen Grüßen, verbunden mit besten Wünschen
Renate und Alfred (Familie Schmid)

 

 


Brasilien Individuell vom 05.08.11 bis 30.08.11

Hallo Herr Sommer,

Wir wollten einfach nur kurz sagen, es war eine traumhafte Reise. Wir hätten nicht gedacht, daß Brasilien so wunderschön sein kann. Auch wissen wir nicht, wo es uns am besten gefallen hat, doch im Pantanal und auf Boipeba.

Unsere Guides waren fast alle super.
Viele Grüße von Merice Kunkel (Pantanal). Merice war für uns wirklich ein Glückstreffer. Was sie alles für uns entdeckt hat. (nur leider kein Jaguar - aber sonst haben wir fast alle Tiere des Pantanals gesehen.)
Aber auch Adilson Draeger, der uns für Chapada dos Guimaraes zugeteilt war, hat sich auch wahnsinnig um uns bemüht.

Wenn ich meine Bilder mal gesichtet habe dann können wir Ihnen vielleicht einen ausführlicheren Bericht und ein paar Bilder schicken.

Danke für die tolle Zusammenstellung der Reise. So etwas können wir nur jedem empfehlen, wenn man die Natur liebt.

Liebe Grüße
Ingrid & Iain Watson

 


Bolivien Kaleidoskop vom 17.04.11 bis 06.05.11

+ Verlängerung Peru " Von Lima in die Weiße Kordillere 07.05. bis 12.05.11

 

Lieber Hr. Sommer, liebes SFR-Team!

Als begeisterte „Stammkunden" sind wir dieses Jahr vom 17.4.-11.5.wieder mit Ihnen als hervorragenden und bewährten Reiseleiter nach Bolivien und Peru gereist. Wir möchten uns für diese wundervolle und erlebnisreiche Reise sehr herzlich bedanken. Da wir uns häufig in Höhen zwischen 3000- 5000 Metern bewegten, waren die Reiseziele im Hinblick der Anpassung an die großen Höhen sehr klug gewählt.

Die Straßenverhältnisse in beiden Ländern sind teilweise problematisch. Deshalb mussten wir auf speziellen Routen geländegängige Fahrzeuge mit versierten Fahrern benutzen. Dafür haben wir Highlights erlebt, wie sie normale Touristen kaum zu Gesicht bekommen. Die „Laguna Colorada" mit Hunderten von Flamingos, überwältigende, mit Schnee bedeckte Berge, dampfende Geysire, Fahrt auf dem größten Salzsee der Erde, Übernachtung in einem Hotel aus Salz, Besuch einer Silbermine in Potosí, der höchsten Stadt der Welt, sowie der Titicaca-See usw. werden uns stets in Erinnerung bleiben. Wir haben zwei Länder mit herrlicher  Natur und verschiedenen Volksstämmen mit ihren Kulturen kennen und lieben gelernt.

Einen zusätzlichen, besonderen Service haben Sie uns mit einer umfangreichen Bilder-DVD und Reisebeschreibung geschenkt. So konnten wir nochmals unseren Urlaub Revue passieren lassen und waren begeistert.

Wir möchten uns auch für diese viele Arbeit sehr herzlich bedanken. Auch der „Managerin im Hintergrund", Fr. Kapp und ihren Mitarbeitern gilt unser aufrichtiger Dank, denn ohne sie läuft nix.

Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Reise nach Guatemala, Honduras und Nicaragua. Aus der Erfahrung unserer bisherigen Reisen wissen wir, dass dies wieder ein unvergessliches Erlebnis sein wird.

Herzliche Grüße an das gesamte Team senden Uschi+Willi Neumüller


Bolivien Kaleidoskop vom 17.04.11 bis 06.05.11

+ Verlängerungsprogramm Peru "Auf den Spuren der Inkas von La Paz zum Machu Picchu 07.05. bis 12.05.11


Lieber Herr Sommer!

Mit großer Freude haben wir Ihre, mit viel Mühe und Zeit verbundene Zusammenstellung der Bilder unserer gemeinsamen Reise im Frühjahr 2011 nach Bolivien und Peru, betrachtet. In der Retrospektive möchten wir keine einzige Sekunde dieser erlebnisreichen Reise missen, wenngleich sie abschnittsweise manchmal ein bisschen anstrengend war. Ihre äußerst sichere und überzeugende Art eine Reise zu führen ist wohl einzigartig. Durch Ihre Flexibilität, unterwegs auf Ihren Reisen, können wir Greenhörner besonders tief in die Mentalität eines Landes hineinschauen. Nochmals aufrichtigen Dank für alles was Sie uns geboten haben.


Ganz sicher können Sie davon ausgehen, dass Ihre DVD keine Ergänzung unserer Reisebilder darstellt, sondern dass unsere Bilder von der Qualität und den Motiven her, eher als Dreingabe für Ihre DVD zu sehen sind.

Da wir nach wie vor mit der letzten Reisecrew vernetzt sind, wissen wir von der geplanten Sonderreise nach Guatemala im März nächsten Jahres. Wenn uns nichts dazwischen kommt, sind wir wieder dabei.

Mit freundlichen Grüßen, verbunden mit besten Wünschen für Sie und Ihre Familie

Renate und Alfred (Familie Schmid)

 


Indonesien-Kaleidoskop vom 02.06. bis 24.06.2011


Sehr geehrter Herr Sommer,
Sehr geehrte Frau Kapp,

 

Ich bin letztes Wochenende von der 3-wöchigen Reise "Indonesien-Kaleidoskop" zurückgekommen. In Ihrem Beurteilungsbogen haben Sie sich einen einen kleinen zusätzlichen Bericht gewünscht. Diesem Wunsch komme ich gerne nach, zumal die Reise wirklich großartig war und meine (ohnehin recht hohen) Erwartungen noch deutlich übertroffen hat.

 

Die Facetten der Reise könnten gar nicht vielfältiger sein: Tierbeobachtungen in Sumatra (Orang Utans) und Bali (Delfine), die archäologischen Attraktionen auf Java, die gelebte Religiosität auf Bali, ausgezeichnete Museen, Ethnologie vom Feinsten bei Batak und Torajas und zuletzt die noch sehr ursprüngliche Lebensweise in Lombok - man kann sich kaum noch mehr wünschen. Zeitweise waren die Tagesetappen anstrengend, aber da waren wir vorgewarnt und - vor allem - es hat sich wirklich immer ausgezahlt. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass es im vorgegebenen Zeitrahmen von 3 Wochen noch besser ginge. Mein ganz subjektiver Höhepunkt war der Aufenthalt im Toraja-Land.

 

Die gesamte Abwicklung hat vom ersten bis zum letzten Tag reibungslos funktioniert. Die Reiseleiter waren überwiegend sehr gut, nur in Bali war merkbar, dass die Leute dort eher auf Badetouristen eingestellt, die einmal einen kurzen Ausflug ins Land machen und nicht nach tiefer gehender Information fragen. Die Hotels waren ohne jede Ausnahme hervorragend, sogar die als eher einfach angekündigten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Heinz Reisinger

 


Vietnamrundreise, individuell mit Auto, 29 Tage vom 02.10. bis 30.10.2010

Hanoi - Hoa Binh - Son La - Dien Bien Phu - Lai Chau - Sapa - Bac Ha - Ba Be - Cao Bang - Ban Gioc - Lang Son - Halong - Ninh Binh - Vinh - Hue -  Hoi An - My Son - Hoi An - Kom Tum - Pleiku - Buan Ma Thout - Lak See - Buan Ma Thout - Ho Chi Minh - Cu Chi - Tay Ninh - Ho Chi Minh - Vinh Long - Can Tho - Ho Chi Minh

 

Sehr geehrter Herr Sommer,

sehr geehrte Frau Kapp,

 

unsere individuelle Vietnamreise hat uns sehr gefallen. Die 29 Tage waren keineswegs zu lang oder eintönig. Die Reise mit dem Auto kann man nur empfehlen. Es gab unterwegs immer interessante Dinge zu sehen. Dadurch haben wir viel mehr Einblicke in das Land und deren Bewohner gewonnen.

 

Die Fahrt im Norden war besonders schön, da die Lebensweise und die Vegetation doch noch recht ursprünglich sind und die Trachten getragen werden. Die Reisterrassen in den Bergen mit und ohne Nebel sind schöne Fotomotive. Die Menschen sind uns überall freundlich und offenherzig begegnet.

 

Unser Reiseleiter hat am Herder-Institut in Leipzig studiert und beherrschte die deutsche Sprache wirklich sehr gut. Auch unser Auto hat uns sicher durch Berge und Hochwasser gefahren. Die Hotels waren gut und nach einigen Tagen Gewöhnung hat auch das Essen geschmeckt.

 

Diese Reise durch Vietnam kann man Interessenten empfehlen, die mehr von einem Land wissen möchten.

 

Beste Grüße und herzlichen Dank

 

Anett und Gertraud Bewer

 


Ecuador Galapagos 12.10. - 31.10.2010

 

Sehr geehrter Herr Sommer,

sehr geehrte Frau Kapp,

zunächst Danke für diese fantastische Reise.

Sie hatten für uns das Programm (Ecuador Galapagos) zusammengestellt, dabei bestens organisiert und alles abgesichert. Mit dem Reiseleiter Marcelo war jeder Tag äußerst interessant und lustig, ein ganz besonderes Erlebnis für uns!

Beides, das Festland und die Galapagosinseln werden uns in schöner Erinnerung bleiben.

Freundliche Grüße

Monika Müller und Marianne Nieder

 


Grosse Mexiko-Rundreise, 09.10.-22.10.2010

 

Guten Abend Frau Kapp,

ein wunderschöner Urlaub liegt hinter uns! Zwar hat uns der Alltag schnell wieder eingeholt, deshalb kommt diese Nachricht auch mit etwas Verspätung, aber gedanklich sind wir noch in Mexico und lassen die einzelnen Stationen Revue passieren.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich für die tolle Organisation bedanken, das Programm war sehr abwechslungsreich und interessant. Wir haben so viele schöne Eindrücke und Erinnerungen mitgenommen, von denen wir sicherlich noch lange schwärmen und zehren. Und Ihr Unternehmen als Veranstalter werden wir jederzeit gern weiterempfehlen.

Unsere Reisebegleiterin Laura Galvez war ein Quell unendlichen Wissens und sie ist uns keine Antwort - egal aus welchem Bereich - schuldig geblieben. Wir haben fast 2.800 km in 12 Tagen zurückgelegt, was wir aber nicht als anstrengend empfunden haben. Im Gegenteil, das Land hat so viele schöne Seiten und zwischendurch gab es immer genügend Zeit zum Verschnaufen bzw. Seele baumeln lassen.

Ihnen und allen, die bei der Organisation mitgeholfen haben, ein großes Dankeschön und herzliche Grüße aus Duisburg!

Renate Nolde und Heinz Qual

 


Indonesienkaleidoskop Sept/Okt 2010

Indonesien - Ein kleiner Reisebericht

Sumatra - Java - Sulawesi - Bali - Lombok

Zurückgekehrt von einer 24-tägigen Indonesienreise im September / Oktober 2010
mit" Sommer Fernreisen " erleben wir beim Betrachten unserer Bilder und Filme
diese Reise immer wieder neu. Sehr viele tiefe Eindrücke von Kultur und Landschaft ,
die teilweise sehr fremd für uns sind, lassen uns nicht los :
Beispielsweise der noch immer praktizierte Ahnenkult der Toba-Batak rund um
den Tobasee auf Sumatra, der Borobodur Tempel, das buddhistische Heiligtum
oder der Prambanan Tempel, das hinduistische Heiligtum auf der Insel Java.
Oder wieder beispielsweise auf der Insel Sulawesi die eigenwilligen Konstruktionen der Giebelhäuser im Torajahochland und die Art des Totenkults mit Opferzeremonien und
Bestattungen in Felshöhlen, die mit Figuren als Grabwächter geschmückt sind.
Auf Bali faszinierte eine Barong- Tanzaufführung, viele kleine und große Tempelanlagen unterschiedlicher Glaubensrichtungen, die Landschaft mit ihren Reisfeldern, Bergen und Vulkanen und schließlich die Insel Lombok. Auch hier die vielen buddhistischen und hinduistischen Tempelanlagen, muslimische Friedhöfe und fast als Kontrast Paläste, die erst Ende des 19. Jh. erbaut wurden.
Überall in den Städten und Dörfern quirlige 'Märkte mit einer fast unüberschaubaren
Vielfalt von Früchten, Gemüse, Blumen, Stoffen, Hausrat, und, und, und.
Auf allen Inseln rechts und links der Straßen endlose Reisterrassen, die vielen
fremdartigen Bäume mit Schlangenfrüchten, Jackfrucht, Stemfrucht, Ppapajas,
Mangos, Plantagen von Kokus- und Ölpalmen, Muskatnuß-. und Nelken.- Sträucher
und Bäume und die vielen Orchideen, Blumen und Blüten, von denen wir im heimischen
Wohnzimmer nur träumen können.

Ja, und so träumen wir noch lange von Indonesien......

Charlotte und Klaus Schmöe

 


Indonesienkaleidoskop vom 15.09. bis 08.10.2010

 

Die Reise Indonesienkaleidoskop

24 Tage, Sumatra-Java,Sulawesi,Bali,Lombok
15.09.-08.10.2010


war einzigartig. Jede der 5 Inseln setzte eigene Akzente, jeder Tag war ein Höhepunkt. 

Kultur, Landschaften, Begegnungen mit Menschen und Tieren begeisterten uns sehr.

Nach einer so wundervollen und unvergesslichen Reise ist es schwer wieder in den Alltag zurück zu kehren.

Eine Traumreise, bestens organisiert, gute Hotels auf der ganzen Rundreise.

Sommer-Reisen bietet als Einzigster die fünf Inseln in einer Indonesien-Rundreise an.

Wir mochten auf nichts verzichten, was die Reise beinhaltete und hoffen, dass in der Reise zukünftig nichts geändert wird, da sie sonst ihren Charakter verlieren würde und dies wäre sehr schade. 

Auch das Stopoverprogramm von Singapur-Airlines, 2 Tage vorher war ein toller Auftakt.

Wir als Neukunde können sagen,dass wir die richtige Reise mit dem richtigen Veranstalter gewählt haben.

Ihnen Herr Sommer wünschen wir, dass Sie auch weiterhin so erlebnisreiche Reisen ausarbeiten, und dass Sie vor allen Dingen begleitend und beratend Ihren Gästen weiterhin zur Seite stehen.

Roland und Edith Schmitt

 

 

 

 

 

 


Indonesienkaleidoskop vom 15.09. bis 10.10.2010

 

Reisebericht Indonesienkaleidoskop Sept/Okt 2010, 23 Tage

Diese Reise war ein wirkliches Kaleidoskop dieser riesigen Inselwelt von denen wir fünf besuchten. Selten haben wir ein Land so abwechslungsreich erlebt wie dieses Mal.

 

Der Aufenthalt in Nordsumatra hat uns nachhaltig beeindruckt, vor allem die Wanderung zu den freilebenden Orang Utangs und die Freundlichkeit der Bataker am Topasee mit ihrer Sangeslust.

Beeindruckend war auf Sulawesi die Stammeskultur des Volkes der Toraja mit ihren Riten und Gebräuchen. Die freundlichen örtlichen Reiseleiter waren allzeit behilflich und versuchten erfolgreich, alle Wünsche der Gäste zu erfüllen.

Uns gefallen an Herrn Sommers Begleitung vor allen die spontanen Stops an Strassenrändern, um zu erleben wie Erdnüsse geerntet werden, Reis gepflanzt und geerntet wird, um frische Ananas am Wegesrand zu essen oder die eigenartige Durianfrucht und die Schlangenfrucht zu probieren und vieles mehr. So wurden wir "Experten" im Reisanbau, von Nelkenblüten sortieren, Muskatnüsse ernten etc.

Wir sind mit vielen erlebnisreichen Eindrücken zurück aus einem Land mit überwältigender Natur, überaus freundlichen Menschen, einer manchmal überforderten Infrastruktur, aber einer reibungslosen Organisation der Reiseleitung und der örtlichen Agenturen.

 

Allen zukünftigen, neugierigen Reisenden wünschen wir viel Spaß mit Sommer Fernreisen, denn Kultur und Natur werden uns wirklich nahe gebracht.

 

Roswitha, Ulrich und Welf Bothner

 

 

 

 

 

 


Goldenes Myanmar mit 3-tägiger Flußkreuzfahrt, 14 Tage

Reisedatum: 23.10-05.11.09

Herr Prof.Dr.Dr. Lehr schrieb:

 

..... das Reiseprogramm war sehr interessant, abwechslungsreich und bestens organisiert.
Spitze war dazu die Reiseleitung durch Frau Mi Mi Gyi. Ihr Wissen war breit und profund, ihr Deutsch lebendig und sehr gut verständlich. Sie war zielstrebig und durchsetzungsstark, dabei immer freundlich, damit überall willkommen; gleichzeitig gegenüber ihren Gästen sorgsam, rücksichtsvoll und hilfsbereit. Man hatte jederzeit das Gefühl rundum bestens betreut zu sein.
..... wir werden öfter bei Sommer-Fernreisen buchen ....


Einzigartiges Myanmar mit Badeverlängerung am Ngapali Strand

Reisedatum: 21.09.-14.10.09

Frau Helene und Herr Gerhard Link schrieben:

 

...sehr gute Reiseleitung, Unterkünfte und Verpflegung ... alles bestens - keine Klagen ... Wir würden wieder mit SFR verreisen....


Ecuador & 15-tägige Galápagos-Kreuzfahrt, 20 Tage

Reisedatum: 08.04. -27.04.09

Karin und Siegfried Böhl schrieben:

 

Hallo, lieber Herr Sommer,

zur Erinnerung für Sie: Wir haben an der Reise Ecuador & 15-tägige Galápagos-Kreuzfarht, 20 Tage vom 08.04. – 27.04.09 teilgenommen. Davor waren wir im Januar 2009 an Ihrem Stand auf der Touristikmesse in Stuttgart, wo Sie uns noch eine Reihe von Informationen gaben...

Zur Reise ist nachträglich noch zu sagen, dass alles sehr gut geklappt hat, und wir wirklich alles gesehen haben, was uns versprochen wurde. Der April war eine ideale Reisezeit, die Albatrosse waren schon da, die Blaufußtölpel und die Fregattvögel waren in der Balz, und die Rotfußtölpel hatten bereits ihre Küken. Unsere deutsche Naturführerin Angelika Jahner erwies sich als sehr sachkundig und gab uns immer ausreichend Zeit, die Tiere zu beobachten. Und die Tiere gaben uns die Möglichkeit, ihr intimes Leben ausgiebig zu studieren. Auch den Beginn eines Vulkanausbruches auf der Insel Fernandina haben wir als Erste und Einzige beobachten können, und zwar am 12.04.09, Ostersonntag.

Die Galápagos-Inseln sind wirklich eines der letzten Paradiese, und wir hoffen, dass uns dieses Paradies trotz Umweltveränderungen und zunehmenden Tourismus noch lange erhalten bleibt.

Wir möchten uns für die gelungene Reise bedanken und bitten um Zusendung Ihres neuen Kataloges.

Mit freundlichen Grüßen

Karin und Siegfried Böhl


Ecuador: Urwald-Anden

Reisedatum: 27.08. - 03.09.09

Herr Jürgen Klieber schrieb:

 

Hallo Frau Kapp,

Die Reise nach Ecuador liegt nunmehr einen Monat hinter uns.
Gerne denke ich daran und bin begeistert von den tollen Eindrücken, die ich dort sammeln konnte.
Ihnen möchte ich nochmals für das faire Angebot und die Ausarbeitung der Reise danken, die von vorne bis hinten super organisiert war und sowohl die organisatorischen als auch inhaltlichen Erwartungen von mir weit übertroffen hat.
Sollte meine Familie oder ich wieder in Richtung Südamerika unterwegs sein, werden wir gerne wieder auf Sie und Ihr Unternehmen zurückkommen.

Beste Grüsse

Jürgen Klieber


Ecuador-Galapagos Reise mit Kreuzfahrt auf der M/Y Angelique

Reisedatum: 18.07. - 10.08.09

Frau Jeanette Plachetka schrieb:

...Die Reise war gut organisiert. Der Reiseleiter Marcelo sehr zu empfehlen. Unterkünfte gut. Das Schiff Angelique sehr zu empfehlen.....

 


Ecuador: Galapagos-Kreuzfahrt (M/Y Eden), 5 Tage

Reisedatum: 09.08. - 13.08.09

Frau Cornelia Gebhardt schrieb:

 

Sehr geehrte Frau Kapp,

ich habe vor ein paar Wochen über Sie eine Reise für meine
Eltern auf die Galapagos Inseln gebucht. Sie sind nun wieder gut in
Deutschland zurück und die Reise hat wunderbar funktioniert. Ich wollte
mich bei Ihnen für die stets zügige und kompetente Reiseorganisation
bedanken.

Mit freundlichen Grüßen
Cornelia Gebhardt

 


Ecuador: Galapagos-Kreuzfahrt (M/V Daphne), 8 Tage

Reisedatum: 11.03. - 18.03.09

Frau Helga Wilzeck schrieb:

 

Hallo Frau Kapp,

ich wollte nur ein kurzes Feedback schicken. Wir sind jetzt von unserer Galapgosreise zurück. Wir hatten 8 herrliche Tage auf der Daphne. Die Yacht ist wirklich schön und der Service und das Essen echt gut. Ich kann die Yacht nur weiterempfehlen, es ist ein nicht allzu großes, aber gemütliches Schiff , die Kabinen sind klein, aber nett und angenehm.

Liebe Grüße

Helga Wilzeck

 

Indienreise

Reisedatum: 15.01. - 08.02.09

Dipl. Ing. C. Joachim Techau schrieb:

 

Liebe Frau Kapp,

Lieber Herr Sommer!

 

....es war in jeder Hinsicht eine gelungene Reise, was im Programm stand wurde eingehalten, wirklich sehr erfreulich, das sage ich auch wissend im Namen aller Teilnehmer. Die Rundreise begann mit einem modernen Bus und einem sehr guten Fahrer. Unser Guide war extraklasse, der mit Elan und Hingabe sein Land vorstellte ... Die zu Hotels umgebauten Paläste waren imponierend und äußerst großzügig ... das Essen typisch indisch, sehr vielseitig, scharf, schmackhaft ... die Stimmung in der Gruppe war ausgezeichnet ... So zeigte sich Indien in seiner ganzen Vielfalt ... Die Reise war auf der ganzen Linie ein Erfolg, das haben Sie gut gemacht ...Ein herzlicher Dank an Frau Kapp und Sie Herrn Sommer für diese wunderbare Reise....

Ich grüße Sie freundlich

Ihr Joachim Techau

 

 

Ecuador Rundreise

Reisedatum: 19.12.08 - 10.01.09

Frau Bernhard Schwarz schrieb:

Tolle Reise. Sehr gut organisiert. Kompetente und erfahrene Reiseleitung und Fahrer.

Sehr gute Betreuung un Deutschland.

 

 

 

Ecuador & 15-tägige Galapagos-Kreuzfahrt

Reisedatum: 11.02. - 02.03.09

Frau Dr. Anja Klein schrieb:

 

Liebe Frau Kapp,

 

....Die Reise war für mich ein unvergessliches Erlebnis und insbesondere die Eindrücke und Erlebnisse auf der Galápagoskreuzfahrt waren unvergleichlich schön! Ich werde mich ein Leben lang daran erinnern und möchte mich bei Ihnen persönlich noch einmal herzlich für die engagierte Betreuung und die kurzfristige Organisation bedanken.

.....

Ich habe die Reise außerordentlich genossen und hoffe sehr, dass ich auch in Zukunft noch einmal mit Sommer Fernreisen verreisen kann!

Herzlichen Dank für die Organisation dieser wunderbaren Reise und viele Grüße

 

Anja Klein

 

 

Goldenes Myanmar und Thailand

Reisedatum: 09.01. - 06.02.09

Frau Margrit und Herr Friedemann Börner schrieben:

 

Sehr geehrte Frau Kapp,

Sehr geehrter Herr Sommer,

 

heute erst möchten wir uns bei Ihnen für die exzellent organisierte Reise nach Myanmar ganz herzlich bedanken.

Nachdem wir China, Thailand, Vietnam bereist haben, war Myanmar nicht nur eine Ergänzung, nein es war mit der Höhepunkt unserer bisherigen Asien-Erfahrungen.

Unsere Reiseleiterin Mi Mi Gyi hat wesentlich zum Gelingen beigetragen und uns fürsorglich und sachkundig betreut  ...

Wir  können allen Asienfan`s und solchen die es noch werden möchten, diese Reise nach Myanmar empfehlen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Friedemann Börner


Höhepunkte von Rajasthan und Nordindien

Reisedatum: 15.01. - 04.02.09

Frau Zeranski schrieb:

Sehr geehrte Frau Kapp,
...
Die Reise war von Anfang bis zum Ende perfekt organisiert. Es gab eigentlich nichts, was nicht geklappt hat – und das in Indien. Glückwunsch.

Ganz besonders zu erwähnen ist unser Reiseleiter Rohit Singh Habauria(Ich kann seine Schrift nicht entziffern.) Er spricht ein wunderbares Deutsch und hat uns unendlich viel Informationen zu allen Dingen gegeben. Keine Frage blieb unbeantwortet. Er wusste über alle Dinge Bescheid. Dazu kommt sein liebenswürdiges Wesen, seine Hilfsbereitschaft, sein Engagement. Und sein Lachen! Wenn er lachte – und es gab viele Situationen – musste man einfach mitlachen. Es war wirklich ansteckend und schön.
Sie können sich wirklich glücklich schätzen, dass dieser Mann für Sie arbeitet.
Es gäbe noch so viel Positives über ihn zu berichten!

Erwähnen möchte ich auch unseren Busfahrer Ratan Singh. Er hat uns (und seinen Bus) jeden Abend nach so vielen  gefährlichen Situationen (zumindest für deutsche Autofahrer) wohlbehalten  in unser Hotel gebracht. Wir sind ca. 3.000 km gefahren, Orts- und Straßenschilder existieren fast gar nicht, aber Ratan hat uns besonnen und sicher durch das Gewirr von Fortbewegungsmitteln jeglicher Art, aber auch Kühen und Menschen  - als würde er diese Strecke jeden Tag fahren – sicher und gut  zu unserem Ziel gebracht.  Eine unglaubliche Leistung.
Hinzukommt seine Freundlichkeit und seine Ausgeglichenheit.

Last but not least möchte ich einige lobende Worte über den Beifahrer Pavan verlieren. Er hat seine Aufgabe aufs Beste erfüllt und auch dafür gesorgt, dass es uns allen gut geht.
Auch diesen Mann sollten Sie behalten. ...

Die Reise hat mir alles in allem sehr gut gefallen. Da ich ein Weltenbummler bin, würde ich gern auch eine weitere Reise mit Ihrem Unternehmen starten.

Mit freundlichen Grüßen

Heide Zeranski


Individualreise Ecuador-Galapagos

Reisedatum: 17.12.08 - 09.01.09

Herr Dr. Weithe und und Frau Dr. Wiese meinten:

Die Ecuador-Reise, die uns SFR-Ecuador-Discover zusammengestellt hatte (Hochland mit Otavalo und El Angel, Fahrt durch den Bergnebelwald an die Küste, einen mehrtägigen Aufenthalt in der Mantaya-Lodge  und einer 8-tägigen Galapagos-Kreuzfahrt auf der M/V Legend war absolut interessant, erlebnisreich und schön. Dank der optimalen informativen Reiseleitung (Mario Recalde) und der herzlichen Betreuung vor Ort fühlten wir uns sehr wohl, hatten viele schöne Erlebnisse und Kontakt zu den Einheimischen. Wir möchten der Firma SFR und ihren Mitarbeitern vor Ort unseren herzlichen Dank aussprechen und sehen weiteren Reisen mit SFR entgegen.

 

Goldenes Myanmar 14 Tage und Thailand 15 Tage

Reisedatum: 09.01. - 06.02.2009

Frau Karin und Herr Jürgen Hoffmann schrieben:

 

Sehr geehrte Frau Kapp, lieber Ralph,

herzlichen Dank für die perfekte Organisation unserer Myanmar Reise. Dank der lieben und fürsorglichen Mi Mi Gyi fühlten wir uns rundum hervorragend betreut. Wirklich eine Reise in ein anderes Zeitalter!

Gerne hätten wir mehr Zeit am Inle See im kuscheligen Myanmar Treasure Resort verbracht.

Wunderschön die Fahrt auf dem Irrawaddy im Luxusschiff.

....

Insgesamt hat es uns allen sehr gut gefallen.

...

Liebe Grüße,

Karin und Jürgen Hoffmann


Brasilienreise Unentdeckter Nordosten

Reisedatum: 02. bis 18. August 2008

Herr Dr. und Frau Biehl schrieben:

Lieber Herr Sommer,

es war wieder einmal eine typische Sommerfernreise.
Die Zeitplanung war perfekt, die Unterkünfte den Angaben entsprechend in Ordnung wir haben uns trotz aller Bedenken, wie bereits telefonisch besprochen, sehr wohl gefühlt (Anmerkung: Das Ehepaar Biehl unternahm diese Reise zu zweit und war vor Reisebeginn besorgt, dass Sie mit den lokalen Reiseleitern nicht zurecht kamen).

Die absoluten Höhepunkte waren das Amazonasdelta mit den Insel Marajó, wo wir von der Vielzahl der Tiere überrascht waren, und die Dünenlandschaft von Barreirinhas mit der Lagune Bonita. Diese Lagune war mit Abstand die schönste, wir haben uns wie in einer anderen Welt gefühlt. Wir haben von allen Reiseführern erfahren, daß der August der beste Reisemonat für diese Gegend ist, besonders wegen der Lagunen, die zu diesem Zeitpunkt noch ausreichend mit Wasser gefüllt sind.

Die Reiseführer konnten alle gut deutsch, selbst Pedro der Biologe, der  den Alligator  aus dem Wasser und die Kobra vom Baum gefangen hat. Da bereits die Trockenheit im Juli eingesetzt hat, gab es keine Probleme mit Malaria und Dengue-Fieber. Der Service bei den Flügen mit der TAP und der TAM war absolut in Ordnung.

Noch einmal vielen Dank für die ausgezeichnete Oranisation der Reise, die durch den persönlichen Kontakt mit Herrn Korn noch vervollständigt wurde.
Die Aufmerksamkeit zum Geburtstag meiner Frau hat uns sehr gefreut.


Mit lieben Grüßen Ihre Familie Biehl

 

 

Individualreise Ecuador-Galapagos

Reisedatum: 09.08. - 23.08.08

Frau Jana und Herr Thomas Scholz schrieben:

Sehr geehrte Frau Kapp !

Wir möchten uns ganz herzlich für die perfekte Organisation unserer Reise bedanken. Von der Reservierung der Sitzplätze im Flieger über die Auswahl des Zimmers im Hilton Quito mit der grandiosen Aussicht oder dem Angebot, uns Wanderstiefel für den Ausflug von Cuenca zur Verfügung zu stellen, haben wir uns absolut "bemuttert" gefühlt. Es gab nicht eine wirkliche Panne. Wir hatten einen unglaublich schönen Urlaub ! Wir würden jederzeit wieder bei Ihnen buchen. Freundliche Grüsse !

Jana und Thomas Scholz

Brasilienreise

Sehr geehrter Herr Sommer,

damit Sie auch wissen, für wen Sie die schöne Brasilienreise ausgearbeitet haben, ein Gruppenfoto von uns.

Mit besten Grüßen
Renate Heitkamp


Peru Bolivien Chile, 28 Tage

Reisedatum: 31.05. bis 27.06.2008

Frau Dr. Susanne Wanner Schrieb:

Hallo Frau Kapp,
zunächst einmal ganz herzlichen Dank für die wunderschöne Reise, die Sie für uns gebucht haben.

1) Programm:
Das Programm in Peru und Bolivien war absolut perfekt...

2) Reiseleiter:
Viele verschiedene Personen waren daran beteiligt, dass unsere Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis geworden ist und nahezu alle haben Ihre Sache wirklich gut gemacht.
....Absolut herausragend war der Reiseleiter, der uns von der peruanisch/bolivianischen Grenze bis nach Oruru begleitet hat. Ich würde sagen, er war der beste Reiseführer, den wir jemals hatten (perfektes Deutsch, unerschöpfliches Wissen, angenehme Art und wie durch ein Wunder saßen wir immer in der ersten Reihe).

3) Unterkünfte/Transportmittel:
Die Unterkünfte waren nahezu alle sehr schön und der Transport immer sehr gut.

Viele Grüße
Susanne Wanner

Foto: J.Eibich

Brasilien: Baustein Rio de Janeiro und Iguacu Wasserfälle kombiniert mit der Rundreise Brasiliens unentdeckter Nordosten, 25 Tage

Reisedatum: 08.04. - 01.05.2008

Herr Jürgen Eibich schrieb:

Sehr geehrter Herr Sommer,

wie schon bei unserem Telefonat bemerkt, bedanken wir uns nochmals für die ausgezeichnete Planung und Durchführung unserer Reise. Einige Bemerkungen zu folgenden Punkten:

--Reiseleiter: sehr freundlich ...  waren sehr kompetent und mit viel Engagement.
--Fahrzeuge: Fahrer alle gut.
--Transfers: Guides waren bei Akunft im Flughafen immer schnell zu erkennen und brachten und sicher und schnell in die Hotels.
--Hotels: entsprechend der Beschreibung, durchwegs gut ausgewählt.
--Reise selbst: Iguazu und Rio waren bekannt, aber in Rio hat uns der Guide einige Sachen gezeigt, die wir vorher noch nicht gesehen hatten ...
Ausflüge nach Itaparica und vor allem Cachoeira waren toll!!!
Die Fahrt ab Fortaleza mit unserem Guide war einfach spektakulär. Eine Vielfalt an unterschiedlichen Landschaften: Quixada!! Jeri!! Dann die Küstentour durch die Dünen bis Cabure!!
Am meisten beeindruckt hat der Nationalpark Lencois Maranhenses. !!! Der Flug über den NP ... ist grandios.
Marajo: dieser Programmpunkt ist einfach toll ... Die Fazenda do Carmo liegt schön, gute Unterkunft, sehr gutes Essen. Die Unternehmungen: Bootstouren, auch nachts, wanderungen durch den Regenwald sowie die Ausritte zu Pferd und auf Wasserbüffel sind ein Erlebnis. Die Freundlichkeit der Besitzer ist kaum zu überbieten.

...eine gelungene Reise in einer von Touristen noch nicht so oft besuchten Landschaft.
Der Nordosten von Brasilien hat uns fasziniert.

Grüße auch von meiner Frau und Familie Störzel.

mit freundlichem Gruß

Jürgen Eibich


Ecuador: Baustein, Alee der Vulkane, 4 Tage

Reisedatum: 02.02. - 06.02.2008

Frau Rosmarie und Herr Karl Heyde schrieben:

...sehr gute Reiseleitung und Transportmittel ... bei guter Verpflegung und guten Unterkünften ... Die Abholung vom Flughafen in Quito und die Rundreise haben wir als sehr angenehm empfunden ... bei unseren Reiseleitern haben wir uns sehr gut aufgehoben gefühlt ... Wir würden wieder mit SFR verreisen ....

 

Chile: Transpatagonien und Atacamawüste, 20 Tage

Reisedatum: 07.03.-26.03.2008

Herr Wolfgang Wildermann:

Hallo Frau Kapp, Herr Sommer
nachdem ich wieder von Chile zurück bin, möchte ich Ihnen doch noch ein paar Zeilen mailen.
Dieser Urlaub gehört mit zu meinen schönsten Reisen. Vom Wetterglück verfolgt, konnten wir alle Sehenswürdigkeiten bei Sonnenschein genießen.
Ihr Agentur vor Ort hat unsere Erwartungen von Organisation, Führer und Pkw übertroffen. Meinen Glückwunsch zu so einem verlässlichen Partner. Ich habe vieles auf der Welt schon anders erlebt.
Nochmals Danke hierfür. Ich hoffe, daß wir Ende Januar 2009 mit einer Reise nach Vietnam/Kambodscha wieder zusammenkommen werden.
 
Mit freundlichen Grüssen
 
Wolfgang Wildermann


Thailand, Laos, Vietnam, Kambodscha, Vietnam, 38 Tage

Reisedatum: 27.02.-04.04.2008

Herr Wolfgang und Frau Daniela Weis schrieben:

Hallo Herr Sommer,

unsere Reise ist leider schon zu Ende. Doch Asien und seine Menschen werden für immer in unseren Herzen und Gedanken bleiben. Dafür möchten wir uns bei Ihnen und Ihrem Team von ganzem Herzen bedanken. Bedanken für den reibungslosen und absolut perfekten Reiseverlauf. Danke auch für die lieben Aufmerksamkeiten anlässlich unserer Silberhochzeit. Wir haben uns sehr darüber gefreut. Wir möchten uns auch bei Ihrer Agentur vor Ort und den netten kompetenten Reiseleitern und Reiseleiterin für die wundervolle Betreuung in allen 5 Ländern bedanken. Problemlos durften wir Asien mit seinem schönsten Gesicht kennen lernen.

Ganz nach Ihrem Motto,

einmal Sommer immer Sommer

verbleiben bis zur nächsten Reise wenn es dann vielleicht wieder heisst "Mingalabar"

Ein glückliches und zufriedenes Silberhochzeitspaar

Wolfgang & Daniela Weis

Chile: Transpatagonien und Atacamawüste, 20 Tage

Reisedatum: 07.03.-26.03.2008

Herr Günter Zeidler:

...sehr gute Reiseleitung und Unterkünfte ... bei guter Verpflegung und guten Transportmitteln ... Wir werden wieder mit SFR verreisen....

Die Große Myanmar-Rundreise mit Badeverlängerung am Ngapali-Beach, 23 Tage

Reisedatum: 01.11. - 23.11.2007

Frau Gisela Trumpp und Herr Karl-Heinz Lüpfert schrieben:

 

Lieber Herr Sommer,

haben Sie ganz herzlichen Dank für Myanmarrundreise und die DVD. Wir mussten die Bilder sofort anschauen! Kein Land ist wie Myanmar! ..... Für uns war es die schönste Gruppenreise. Dieses Erlebnis haben wir besonders Ihnen zu verdanken. Die Reise war anstrengend, weil es eben auch so viel zu sehen und aufzunehmen gab, aber nie stressig. Vielen Dank.

Wir werden selbstverständlich zur CMT in Stuttgart am neuen Messestandort kommen und uns von Ihnen beraten lassen. welche Reise wir im neuen Jahr gemeinsam machen sollen.

Bis dahin Ihnen und ihrer Familie einen guten Jahreswechsel. Bleiben Sie gesund!

Herzlichst Ihre

Gisela Trumpp und Karl-Heinz Lüpfert

 


Badeverlängerung am Ngapali-Beach und am Ngwe Saung Strand, 32 Tage

Reisedatum: 01.11. - 02.12.2007

Herr Andreas und Frau Dagmar Eitzenberger schrieben:

Lieber Herr Sommer, liebe Frau Kapp,

Die Rundreise durch Myanmar im November 2007 war für uns ein fantastisches Erlebnis. Alles war, wie immer mit "Sommer-Fernreisen", hervorragend organisiert, die Hotels erste Klasse, die Verpflegung (F+A) von bester Qualität, die Transportmittel höchster Standard. Noch dazu war unsere Reiseleiterin "Ei Ei Phyu" einfach Spitze und die Organisation durch Herrn Sommer, dem Reiseveranstalter, optimal. Jeden Tag wurden wir mit neuen Aktivitäten und Erlebnissen überrascht. Die Reise stellte eine gute Mischung von Kultur – Natur und Erlebnis dar und der Kontakt zur Bevölkerung, die Hintergrundinformationen sowie herrliche Wanderungen rundeten das Reiseprogramm ab.


Trotz der negativen Ausführungen in den deutschen Medien konnten wir uns überall frei und sicher bewegen und alle Sehenswürdigkeiten ohne irgendwelche Einschränkungen besichtigen.

Nicht zu vergessen sind die traumhaften Baderesorts und die noch nicht überlaufenen sauberen Strände am Golf von Bengalen (Ngapali Beach und Ngwe Saung Beach).

Ob in der Großstadt oder auf dem Lande, wir wurden von den Burmesen stets mit einer Freundlichkeit empfangen, die man anderswo nur selten antrifft.

Wir können diese Reise uneingeschränkt weiterempfehlen, unsere letzte Reisebuchung bei "Sommer-Fernreisen" war das sicherlich nicht.

 

 


Die Große Myanmar-Rundreise mit Badeverlängerung am Ngapali-Beach, 22 Tage

Reisedatum: 01.11. - 22.11.2007

Herr Ferdinand und Frau Karla Fischer schrieben:

Sehr geehrter Herr Sommer,

wir dürfen Ihnen einige Zeilen des Dankes senden, nachdem wir unter Ihrer kundigen Führung durch das schöne und freundliche Myanmar gereist sind.
Die Rückreise verlief ebenfalls glatt dank der Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit Ihrer Agentur vor Ort;
....
Vielleicht sehen wir uns im Oktober kommenden Jahres in Venezuela wieder.

Freundliche Grüße senden Ihnen Ihr

Ferdinand und Karla Fischer

Nachfolgend ein Reimversuch:

Durch Myanmar in diesen Jahr
die Reise war ganz wunderbar.
Das Gold der Buddhas und Pagoden
erreicht auf Wegen - oft maroden,
das goldne Lächeln der Birmanen
ließ echte Freundlichkeit, ließ Schönheitssinn erahnen
Natur - Kultur, bei "Sommerreisen" eng verbunden,
gab es in Birma vielfach zu erkunden.

 

Die Große Myanmar-Rundreise mit Badeverlängerung am Ngapali-Beach, 22 Tage

Reisedatum: 01.11. - 22.11.2007

Frau Ursel und Herr Willi Neumüller schrieben:

Lieber Herr Sommer,

herzlichen Dank für Ihre DVD, die wir gestern erhalten haben. Wir waren sehr gespannt auf die Fotos und haben uns gleich den ganzen Nachmittag frei genommen, um unsere gemeinsame Reise nochmals zu erleben. Es war ein Traum, die 1 007 Bilder zu genießen und wir sind immer noch euphorisch über die ereignisreiche und abenteuerliche Reise. Wir waren der Meinung, dass wir eigentlich gar keinen Fotoapparat hätten mitnehmen müssen, da die Ereignisse mit wundervollen Fotos dokumentiert waren. So saßen wir bis zum Abend und schwelgten in Erinnerungen...

Wir haben eine sehr liebe Freundschaft mit anderen Mitreisenden geschlossen (...)  und Bilder ausgetauscht. Wir waren wirklich eine super Truppe (sehr belastbar! ), die eine Spitzen-Reiseleitung hatte, die uns zu Höchstleistungen antrieb ( was nicht verkehrt war! ).

Zu der Bilderkategorie "Teilnehmer" haben wir noch was hinzu zufügen, nämlich den wichtigsten Mann (Ralph Sommer) neben der wichtigen Frau Ma Piju.

Es grüßt Sie herzlich

Ursel und Willi Neumüller

 


Individualreise Yunnan – Myanmar

Reisedatum: 16.10. - 03.12.2007
Herr Rainer und Frau Irene Preisenhammer schrieben:
Lieber Herr Sommer,
leicht verspätet, aber doch von ganzem Herzen alles Gute für das Neue Jahr.
Viele Dank für die zauberhaften Bilder Ihrer Myanmarreise. Man sieht, hier war ein Könner mit einer guten Kamera am Werke.
Unsere gesamte Reise war wunderschön, von Anfang bis zum Ende hat alles bestens funktioniert. China, Provinz Yunnan, war für mich nicht so "aufregend", da die Landschaft in mancher Hinsicht unserem Alpenraum gleicht. Jedoch waren die verschiedenen Volksstämme, mit ihren farbenfrohen Trachten, ein besonderes Erlebnis.
In Burma standen für mich an erster Stelle die wunderbaren freundlichen Menschen, die ich sehr bald in mein Herz geschlossen habe. Ich bin ein Freund des burmesischen Volkes geworden. Besonders zum Gelingen dieser Reise hat unsere liebe Mi Mi beigetragen, die uns fachkundig und warmherzig durch ihr interessantes Land geführt hat. Der Badeurlaub in Ngapali Beach war der richtige Abschluss, um die Eindrücke Revue passieren zu lassen und sich von den Anstrengungen des täglichen Kofferpackens und so mancher Pagoden zu erholen.
Für dieses Jahr haben wir noch keine Reisepläne, vielleicht finde ich Anregungen auf Ihrem Messestand in München.
Nochmals vielen Dank für Ihre CD und für die perfekte Organisation unserer Reise.
Mit freundlichen Grüßen
Rainer und Irene Preisenhammer


Myanmar-Rundreise, 13 Tage

Reisedatum: 15.10. - 27.10.2007

Herr Laufer und Frau Höhr-Öding schrieben:

Sehr geehrte Frau Kapp, sehr geehrter Herr Sommer,

inzwischen werden auch Sie wohlbehalten aus Burma zurueckgekehrt sein,
wahrscheinlich mit denselben wunderbaren Eindruecken, die auch wir hatten.

Es war eine unserer eindrucksvollsten Unternehmungen, die gepraegt war von fernoestlichem Charme und religioeser Architektur.

Sie haben uns eine beeindruckende Rundreise zusammen gestellt, die uns trotz der Kuerze umfassend ueber Land und Leute informierte, mit wunderbaren, luxurioesen Hotels, einem feinen Service und letzendlich mit Frau Phuyi eine Reisebegleitung gewaehlt, die unuebertroffen war.

Die Frage der Sicherheit stellte sich zu keiner Zeit.

Wir fuehlten uns frei und unbehelligt, konnten uns ueberall uneingeschraenkt bewegen und dieses schoene Land genießen. Es war beeindruckend.

Ihnen und Ihren Mitarbeitern ein warmes DANKESCHOEN für das Arrangement, den erstklassigen Service in Myanmar, die detaillierten Vorbereitungen und die professionelle Ausfuehrung.

 

Das Beste von Peru, Bolivien und Ecuador, 23 Tage

Reisedatum: 04.09. - 26.09.2007

Frau Renate und Herr Winfried Rosol schrieben:

...die Reise war hervorragend für eine kleine Gruppe von uns vier Personen organisiert, völlig ohne Pannen und von bleibender Erinnerung.

Dafür möchten wir Ihnen ganz herzlich danken. Wir waren erstmalig in diesem Sprach- und Kulturbereich und von Land und Leuten sehr beeindruckt, fühlten uns immer gut versorgt, untergebracht und sehr ausführlich informiert. (...)

Die örtlichen ReiseleiterInnen waren ausnahmslos hervorragend qualifiziert und gingen immer auf Wünsche und Fragen ein. (...) Sie trugen sehr zum Verstehen ihrer Heimat bei.

Dies und die beeindruckenden Landschaften wecken in uns den Wunsch, Südamerika nicht zum letzten Male gesehen zu haben.

 

Das Beste von Ecuador und Galapagos, 20 Tage

Reisedatum: 10.07. - 29.07.2007

Familie Glöckner schrieb:

Wir hatten einen eindrucksvollen Urlaub und haben die vielfältigen Impressionen hinsichtlich der Landschaft, Flora und Fauna sehr genossen. Speziell zu den Lebensbedingungen, der Bevölkerung und zu den großen (nicht nur Umwelt-) Problemen des Landes haben wir viel erfahren. Wir sind ganz sicher, dass der Aufenthalt in Ecuador und Galapagos sehr viel in uns bewegt hat und die Erlebnisse und Erfahrungen im Alltag weiterwirken. Besonders beeindruckend war das Paradies Galapagos. Natur pur verbunden mit erstklassigem Service an Bord der Millenium. Wir wünschen jedem Naturfreund, dort einmal hinzukommen. Auch unsere Kinder (14 und 18) werden diese einmaligen Naturerlebnisse nie mehr vergessen. Reiseleiter Marco haben wir alle ins Herz geschlossen. (...) Luis ist ein sehr guter Fahrer, immer geduldig und freundlich. Die Konzeption der Reise hat uns sehr gefallen: Galapagos zum Schluss ist wunderbar zum Erholen. (...)

Viele herzliche Grüße aus Köln

Vera und Martin Glöckner

(Fotos: Familie Glöckner; mit einem Klick auf die Bilder können Sie die Fotos vergrößern)


Ecuador-Individual-Reise, 45 Tage

Reisedatum: 01.02.-17.03.07

Herr Franz und Frau Erika Schiel schrieben:

Unsere Erwartungen, Vorstellungen und Wünsche über die für uns zugeschnittene Natur-Reise wurden mehr als erfüllt.

"Gut vorbereitet durch eigene vielfältige Information und von Herrn Sommer gründlich überarbeitet, angereichert mit tollen Empfehlungen (durch seine weitreichenden Erfahrungen und guten Kenntnisse in Ecuador), erlebten wir eine unserer schönsten Natur-Reisen. Mario unser Reiseleiter und Fahrer, zeigte uns sein herrliches Land auf persönliche Art und Weise mit fundiertem Wissen und guten Kenntnissen.

Wir bereisten das Andenhochlandgebiet (Nationalpark Cotopaxi, Andenbahnfahrt über die "Teufelsnase", Nationalreservat Pasochoa und Vulkan Antizana), den Unbekannten Norden bis zum Grenzort Tulcan sowie den Nordwesten bis San Lorenzo. Der Pazifikküste folgend bis Puerto Lopez (Nationalpark Machalilla, "Klein-Galapagos", Isla de la Plata etc.) besuchten wir das hochinteressante subtropsiche Küstentiefland mit Santo Domingo de los Colorados und Mindo Lindo, bevor wir vorbei am bekannten Äquatordenkmal "Mitad del Mundo" zurück nach Quito gelangten.

Im Verlauf der Reise wurde auf sämtliche Individualwünsche eingegangen; besonders hervorheben möchten wir den Aufenthalt und Ausflüge auf der Finca "Il Peperoncino", Hosteria Mandala und in den Cabañas Heliconia. Die Unterkünfte waren für die Verhältnisse im Land sehr gut; lediglich im Nordwesten muss man auf Komfort verzichten. Dafür ist der wenig bereiste Norden und Nordwesten landschaftlich wunderschön, auch die vielen Naturpfade zu Wasserfällen und Regenwald – Touren sind ein tolles Erlebnis. Zu betonen ist noch, dass alles bestens und pünktlich verlaufen ist und wir niemals Probleme hatten.

Diese Reise ist für Naturliebhaber mit guter Kondition sehr zu empfehlen.

Den Urwaldbaustein "Napo Wildlife Center" möchten wir allen Natur-Freunden und Hobby-Ornithologen besonders empfehlen. Es ist ein faszinierendes Ökosystem mit vielfältiger Flora und Fauna.

Die Kanufahrten und Urwaldwanderungen von früh bis spät – auch nachts, sind Erlebnisse ganz besonderer Art. Eine sehr komfortable Unterkunft mit kompetenten Naturführern lohnen sich das Programm zu unternehmen! Natur-Freunde werden begeistert sein.

Das Beste von Ecuador und Galapagos, 19 Tage

Reisedatum: 09.03. - 27.03.2007

Frau Barbara Szczepaniak schrieb:

Diese Reise ist dringend weiterzuempfehlen!!!

Sie war sehr gut organisiert und hätte besser nicht durchgeführt werden können. Kleine Reisegruppe (mit 4 Personen), statt großen Hotelbauten - nette kleine Hosterias (liebevoll geführt), Reiseroute abseits vom Massentourismus, die Reiseleitung (Gisela) sehr sympathisch und engagiert; hat uns viel über Ecuador erzählt, uns viel gezeigt - ich bin voll von Eindrücken und begeistert vom Land!

Und Galapagos - gerade auch im März - supertoll! (19 Tage gingen viel zu schnell vorbei).

Vielen Dank für eine so tolle Reise!

 

Klassisches Vietnam, 13 Tage

Reisedatum: März 2007

Frau Birgit und Herr Boris Rebuschat schrieben:

Vietnam ist ein geeignetes Reiseziel für alle die es mögen, wenn es noch nicht zu touristisch überlaufen ist. Man trifft noch auf Ursprünglich- und Natürlichkeit. Die Menschen sind freundlich und aufgeschlossen. - Über ein kleines Trinkgeld freut man sich, aber es wird nicht überall erwartet. Wir fühlten uns niemals unsicher im Land. Vietnam ist „Asien für Anfänger“.

Wir können dieses Reiseziel sehr empfehlen. Das Programm von Sommer Fernreisen war abwechslungsreich und interessant. Und für eigene Unternehmungen oder das Ausruhen blieb genügend Zeit. Hinzu kommt, dass alles sehr gut organisiert war und klappte. Wir haben diese Reise sehr genossen.

(...) Da wir auch im Lande andere Reisegruppen gesehen haben (z.B. Gebeco), die riesig waren, genossen wir es, alleine unterwegs zu sein. Für uns wäre auch eine kleine Gruppe ok gewesen. Nach Rückkehr aus dem Urlaub wurden wir oft gefragt, mit welchem Anbieter wir denn unterwegs waren. Ich habe und werde auch in Zukunft Sommer Fernreisen empfehlen, denn es klappte bei den bisher gebuchten Reisen so gut wie alles und wir waren immer zufrieden. Ihr Service ist toll und wir betrachten uns bereits als Stammkunden. Ich gehe davon aus, dass wir auch weiterhihn bei Ihnen buchen werden, denn Sie haben ja tolle Reisen im Programm.