Sommer Fern
abschluss

Länderinformation Laos

 

Laos hat keinen Zugang zum Meer und grenzt im Norden an China, im Osten an Vietnam, im Süden an Kambodscha und im Westen an Thailand und Myanmar. Abgesehen von der Flussebene am Mekong entlang der Grenze zu Thailand ist das Land bergig, insbesondere im Norden, und teilweise dicht bewaldet. 


Einreisebestimmungen:
Für die Einreise benötigt man ein Visum. Vor Ort gibt es auch ein 30 Tage lang gültiges so genanntes "Visa upon Arrival"

 

Fläche:

236.800 km²

 

Hauptstadt:

Vientiane (ca. 350.000 Einwohner)

 

Impfungen:
Hepatitisimpfung ist notwendig. Ebenso empfohlen ist die Impfung gegen Thyphus, gegen Tollwut und (in vielen Formen empfohlen) gegen japanische Enzephalitis. In jedem Fall sollte man vor der Abreise einen Arzt konsultieren, um die notwendigen Vorkehrungen abzusprechen.



Kleidung:
Für die kühleren Monate ab etwa Ende Oktober bis Februar sollte man neben leichter Sommerkleidung auch leichte Wollsachen mitnehmen. Für einen Aufenthalt in den höhergelegenen Gebieten Luang Prabang, Saravan, Huay Xai sind immer wärmere Wollsachen zu empfehlen, da die Abende und Nächte dort sehr kühl sein können. Während der übrigen Monate empfiehlt es sich, Sommerkleidung aus atmungsaktiven, gut waschbaren Materialien mitzunehmen. Ein Regenschutz ist immer erforderlich.
Keine chemische Reinigung vorhanden.



Klima:
In Laos herrscht tropisches Klima mit hohen Temperaturen, wobei es durch die großen Höhenunterschiede regional zu starken Temperaturschwankungen kommen kann. Das Klima wird sehr stark von den Monsunen beeinflusst. Von Mai bis Oktober herrscht der Sommer- oder Südwestmonsun, der mit starken Niederschlägen und hoher Luftfeuchtigkeit verbunden ist. In dieser Zeit fällt eine Niederschlagsmenge von durchschnittlich 1778 Millimetern, während zwischen November und Februar durch den Nordostmonsun ein trockenes und kühleres Klima anzutreffen ist. In den Monaten März und April herrscht feucht-heißes Klima.



Landessprache:
Lao

 

Orte:

Vientiane ist die Hauptstadt der Demokratischen Volksrepublik Laos. Vientiane ist die heute gängige Stadtbezeichnung der französischen Kolonialregierung. Auf Lao heißt die Stadt Vieng Chang bzw. Viang Chan, was "Stadt des Mondes" bedeutet (Vieng = Stadt, Chan = Mond). Der offizielle (internationale) Name lautet Vientiane Capital zur Unterscheidung von der gleichnamigen Präfektur und von der Provinz. Vientiane ist das wirtschaftliche, politische und kulturelle Zentrum des Landes. Offiziell hat die Stadt etwa 350.000 Einwohner, im gesamten Ballungsraum leben ca. 620.000 Menschen. Die Stadt und das Umland liegen in einer Tiefebene auf einer Fläche von ca. 4.000 Quadratkilometern. Vientiane erstreckt sich inmitten einer üppigen Landschaft über mehrere Kilometer am Ufer des Mekong, der die Landesgrenze zu Thailand bildet. Seit 1994 sind beide Länder durch die sogenannte Thai-Lao-Freundschaftsbrücke verbunden, die hier als erste Brücke über den Unterlauf des Mekongs überhaupt erbaut wurde.

Pakxé, auch Pakse, ist mit ihren 88.463 Einwohnern (Stand 2005) die zweitgrößte Stadt von Laos und Hauptstadt der Provinz Champasak im Süden des Landes. Die am Zusammenfluss von Mekong und Xédôn gelegene Stadt wurde 1905 von der französischen Kolonialverwaltung (siehe auch Indochina) gegründet. Ihre wirtschaftliche Bedeutung rührt nicht zuletzt daher, dass sie eine der wenigen Brücken über den Mekong besitzt.

Savannakhet ist eine am Mekong gelegene Hauptstadt der Provinz Savannakhet in Süd-Laos und mit 66.552 Einwohnern drittgrößte Stadt des Landes. Savannakhet ist ein Handelszentrum (Flussschifffahrt und Flughafen) mit holzverarbeitender und Lebensmittelindustrie. Die nahe gelegene Stupa That Ing Hang gehört zu den bedeutendsten Pilgerstätten in Laos. Bei Savannakhet Thailand befindet sich die Zweite Thai-Lao-Freundschaftsbrücke, eine von zwei Brücken über den Mekong zwischen beiden Ländern.

Luang Prabang (auch Luang Phrabang oder Louangphrabang, in alter Zeit Chieng Dong Chieng Thong und Mueang Sua genannt) ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im bergigen Norden von Laos und alte Königsstadt. Die Einwohnerzahl ist 47.510 (Stand 2005). Das historische Zentrum der Stadt liegt im Schutz der Spornlage zwischen Mekong und seinem Nebenfluss Nam Khan auf 300 m ü.NN. Sie ist ein Handelszentrum für Reis, Kautschuk und Teakholz. Außerdem werden handwerkliche Produkte wie Holzarbeiten, Textilien, Papier hergestellt.



Ortszeit:
Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +6 Stunden
Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +5 Stunden.



Stromversorgung:
Grundsätzlich 220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. Tatsächlich bestehen oft Schwankungen zwischen 150 und 220 Volt.
Da in Laos hauptsächlich französische und amerikanische Stecker in Gebrauch sind, empfiehlt es sich einen Adapter mitzunehmen. Außerdem sollte man mit häufigen Stromausfällen rechnen.
Telefonverbindung:
Telefon-Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Laos: 00856. die Vorwahl von Laos nach Deutschland ist 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.
NOTRUFNUMMERN: Polizei 191, Unfallrettung 195, Feuerwehr 190.


Währung:
Währung ist der Kip (LAK). Thailändische Baht und US-Dollar werden in Geschäften akzeptiert. Es gibt in Laos keine Geldautomaten! Kreditkarten werden nur teilweise anerkannt.